Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Sekretariat
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 187

1 2 3 4 5 6 7 8
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.04.2018 Schweiz
Bankpersonalverband

Bankpersonalverband
Sekretariat
Volltext
Umzug nach Zürich. Schade ist der Slogan "früsch, fründlich und nah" bereits besetzt, sonst hätten wir ihn durchaus für die neuen Büros der SBPV-Geschäftsstelle verwenden können. Seit dem 3. April 2018 sind wir an der neuen Adresse Beethovenstrasse 49, in 8002 Zürich zuhause. Helle, hohe Räume und viele Fenster geben einen sehr "frischen" Eindruck und wir denken, dass Sie, liebe Mitglieder, einen sehr "freundlichen" Eindruck vom Empfangsbereich haben werden, wenn Sie uns mal besuchen. Mit dem Umzug nach Zürich sind wir nun auch sehr "nah", nahe am Geschehen, nahe am Schweizer Finanzplatz und näher bei unseren Mitgliedern. An der selben Adresse ist nun auch das Regionalsekretariat Zürich zu finden. Aktuell sind sechs Mitarbeitende für Ihre Anliegen von Montag bis Freitag für Sie da: (…).

Bankpersonalverband, 26.4.2018.
Bankpersonalverband > Sekretariat. Umzug, SBPV, 2018-04-26.
Ganzer Text
27.12.2017 Schweiz
Garanto
Personen
Maria Bernasconi
Janine Wick
Bundespersonal
Sekretariat
Volltext
PVB: Maria Bernasconi geht, Janine Wicki kommt. Nach sechs Jahren an der Spitze des Personalverbands des Bundes (PVB) und nach mehr als 30 Jahren des politischen Kampfes für mehr Gerechtigkeit und Gleichstellung tritt Maria Bernasconi, Generalsekretärin des PVB, per 31. Dezember 2017 in den vorzeitigen Ruhestand. Mit 62 Jahren möchte sie nach Genf zurückkehren, um sich ihrer Familie zu widmen und sich mehr Zeit für ihre Leidenschaften zu nehmen: Musik, Tennis und Kino. Maria Bernasconi hat sich mit viel Herzblut für die Arbeitsbedingungen des Bundespersonals, seiner Institutionen und des ETH-Bereichs sowie für die Chancengleichheit und die Beibehaltung eines qualitativ hochstehenden Service public beim Bund eingesetzt. Ihr Kampfgeist und ihr grosses politisches Wissen haben den Verband geprägt. Als Nationalrätin konnte sie am Rednerpult im Parlament die Interessen der Angestellten vertreten und bei wichtigen politischen Akteuren intervenieren, sei dies im Bundesrat oder auch bei den Parlamentarierinnen und Parlamentariern der Finanzkommission. Der Druck auf die Bundesangestellten hat in den vergangenen Jahren zugenommen; bei der bürgerlichen Mehrheit im Parlament dreht sich alles darum, auf dem Buckel des Personals zu sparen. Ein Trend, den Maria Bernasconi mit aller Entschlossenheit bekämpft hat. Seit Ende 2016 hat sie dieses Mandat an der Seite der neuen Präsidentin des PVB, der Nationalrätin Barbara Gysi, weiterverfolgt. (…).
Garanto, 27.12.2017.
Garanto > Bundespersonal. Sekretariat. Garanto, 2017-12-27.
Ganzer Text
22.03.2017 Olten
Personen
SEV
Karin Taglang
Eröffnung
Sekretariat
Volltext
Eröffnung SEV-Regionalsekretariat Olten. Mehr Präsenz im „Bahnland“ Olten. Schon lange liebäugelte der SEV mit der Idee, in Olten ein Regionalsekretariat einzurichten. Jetzt ist es so weit: Am Dienstag, 21. März, war Eröffnung. Am Tag der offenen Tür erschienen viele Gäste im neuen Sekretariat, um dessen Eröffnung zu feiern. Unter ihnen waren SEV-Präsident Giorgio Tuti, der Zürcher SEV-Gewerkschaftssekretär Arne Hegland, der selbst regelmässig in Olten präsent sein wird, Vertreter/innen von befreundeten Gewerkschaften, Medienschaffende und viele SEV-Mitglieder. Gewerkschaftssekretär Urs Huber aus Olten freut sich: „Das Regionalsekretariat ist unser neuer Mittellandstützpunkt.“ Olten ist „SEV-Land“ Olten ist ein wichtiger Knotenpunkt der Eisenbahnbranche, allen voran SBB und SBB Cargo. Doch in Olten ist auch Know-how in spezielleren Thematiken gefragt, da zum Beispiel auch der Berufsbildungsbetrieb Login und die Bahnpolizei dort angesiedelt sind. In der ganzen Transportbranche rund 3000 Arbeitsplätze in und um Olten. Weil sich ausserdem das Arbeitsmarktcenter (AMC) in Olten befindet, gibt es in der Region viele Rechtsschutzfälle für den SEV. Nicht zu vergessen ist auch der Pensioniertenverband des SEV, der in Olten und Umgebung mit rund tausend Mitgliedern vertreten ist. „Die grösste Stärke des SEV ist die Nähe zu seinen Mitgliedern“, sagt Urs Huber, „deshalb ist es für uns enorm wichtig, im Bahnknotenpunkt Olten präsent zu sein“. Treffpunkt für die Mitglieder Natürlich profitieren die SEV-Mitglieder (...). Karin Taglang
SEV kontakt, 22.3.2017.
SEV > Regionalsekretariat Olten. Eröffnung. SEV, 2017-03-22.
Ganzer Text
27.04.2016 TI Kanton
Bankpersonalverband

Bankpersonalverband
Sekretariat
Volltext
Der SBPV engagiert sich aktiver im Tessin. Der Schweizerische Bankpersonalverband (SBPV) hat heute Morgen an der Pressekonferenz im Kongresszentrum in Lugano seine neue Regionalleiterin für das Tessin vorgestellt. Damit bekundete der SBPV auch seinen Willen, die Unterstützung der Bankangestellten auf dem drittgrössten Finanzplatz der Schweiz zu verbessern. Die drei Sprecher, Denise Chervet, Geschäftsführerin SBPV, Matteo Gianini, Präsident Region Tessin, und Natalia Ferrara Micocci, Regionalleiterin im Tessin unterstrichen die Wichtigkeit des Finanzplatz Tessin, die Folgen der jüngsten Gesetzes- und Praxisänderungen (sog. „Weissgeldstrategie") und die Herausforderungen, die die notwendige Neuorientierung des Sektors für die Bankangestellten mit sich bringen. Aus diesem Grund entschied der SBPV, seine Präsenz im Tessin zu stärken und eine Regionalleiterin zu engagieren. Sie hat den Auftrag, den Regionalvorstand zu unterstützen, die Kontakte mit Bankverantwortlichen und Vertretern der Politik auszubauen und die Mitglieder zu unterstützen. (…).
Schweizerischer Bankpersonalverband, 27.4.2016.
Bankpersonalverband > Sekretariat Lugano. SBPV, 2016-04-27.
Ganzer Text
01.12.2013 Zürich
Personen
VPOD Zürich Stadt und soziale Insitutionen
Mattia Mandaglio
Georg Munz
Sekretariat
Volltext

Ein neues Teammitglied. Mattia Mandaglio folgt Cana Taktak. Canan Taktak hat in der Sektion Stadt und lnstitutionen eine grosse Lücke hinterlassen. Mit Mattia Mandagtio ist es aber gelungen, einen Nachfolger zu finden, der eine hervorragende Ergänzung ist für das politische Team. Mattia, der aus dem Tessin stammt, studierte in Bern Wirtschaft. Bereits in seiner Masterarbeit zum Thema „Leiharbeit in der Schweiz“ setzte er sich mit einem gewerkschaftlichen Thema auseinander. Folgerichtig fand er seinen beruflichen Einstieg bei einer Gewerkschaft. Als politischer Sekretär bei der Unia in den Regionen Biel-Seeland/Solothurn sowie Zentralschweiz sammelte er wertvolle Erfahrungen und vernetzte sich in politischen und gewerkschaftlichen Kreisen. Mattia ist Gewerkschafter mit Leib und Seele, und wir freuen uns sehr, dass wir eine so engagierte und herzliche Persönlichkeit für den VPOD gewinnen konnten. Willkommen beim VPOD Zürich.(...).Georg Munz.

Informationen VPOD Zürich, 1.12.2013.
VPOD Zürich > Sekretariat. Mattia Mandaglio. VPOD Zürich. 2013-12-01.

Ganzer Text

01.07.2011 AI Kanton
AR Kanton
SG Kanton
TG Kanton
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
Rudolf Blumer
Heinz Brunner
Hugo Wehrli
Präsident
Sekretariat
Volltext
Wohnungsbau

„Hier tickt eine soziale Zeitbombe“. Beim MV Ostschweiz hat ein neuer Präsident die Regie übernommen: Ruedi Blumer aus Gossau SG. Er fordert auch für die Ostschweiz mehr günstige Wohnungen. Blumer ist Schulleiter im st. gallischen Gossau und politisiert seit vielen Jahren für die SP im St. Galler Kantonsrat. Seine Schwerpunkte sind Ökologie und Verkehrspolitik, jetzt kommt die Wohnpolitik dazu. An der Hauptversammlung des MV Ostschweiz Ende Juni wurde er zum Nachfolger von Heinz Brunner gewählt, der aber weiterhin im Vorstand des SMV/D als Finanzverantwortlicher amten wird. Welches sind für Ruedi Blumer die wichtigsten Miet- und Wohnprobleme? Obwohl die Mieten in der Ostschweiz noch vergleichsweise moderat sind und das Angebot nicht so knapp wie in den Agglomerationen, hält Blumer Anstrengungen für mehr bezahlbare Wohnungen für nötig. Für ihn tickt in den Haushalten, die immer stärker durch Miet- und Gesundheitskosten belastet werden, eine „soziale Zeitbombe“, wie er sagte. (...).
Mit Foto von Rudolf Blumer und Heinz Brunner.

Mieten & Wohnen, Nr. 5, Juli 2011.
Mieter- und Mieterinnen-Verband > Präsident. 1.7.2011.doc.

Ganzer Text

01.07.2011 Aarau
AG Kanton
Lenzburg
Menziken
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
Martin Brauen
Andreas Clavadetscher
Rosmarie Groux
Janine Junker
Präsident
Sekretariat
Volltext
Vorstand

Aufbruch zu neuen Ufern. Nach der Ablösung der Gründergeneration sind beim MV Aargau neue Kräfte am Werk. Präsident Andreas Clavadetscher möchte die Netzwerke des MV im Mittellandkanton stärken. Seit vielen Jahren leitete der Anwalt Martin Brauen die Geschicke der aargauischen Mieterinnen- und Mieterbewegung. Er gehörte noch zu den Gründern des MV Aargau und war auch lange Zeit im Vorstand des SMV/D. An der letzten Generalversammlung im Frühling übergab er nun das Zepter an den Nachfolger Rechtsanwalt Andreas Clavadetscher (52). „Von einem Generationenwechsel kann man da nicht unbedingt sprechen“, schmunzelt der neue Chef mit Blick auf seinen Jahrgang. Auch er ist ein altgedienter Kämpfer und hat bereits mehr als zwei Jahrzehnte Arbeit im Vorstand, als  Berater und Mitglied in der Schlichtungsstelle hinter sich. Der Vorteil aber ist, dass so im MV Aargau die Kontinuität gewahrt wird. Das Sekretariat des MV Aargau befindet sich in Lenzburg. Dort ist seit wenigen Wochen neu Janine Junker (28) als juristische Sekretärin eingezogen. (...). Mit Foto von Andreas Clavadetscher und Janine Junker.

Mieten & Wohnen, Nr. 5, Juli 2011.
Mieter- und Mieterinnen-Verband > AG Kanton. Vorstand.doc.

MV AG Kanton. Vorstand.pdf

01.06.2011 Chur
GR Kanton
Juso
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
SP
Ruth Frigg
Caroline Heini
Lukas Horrer
Johannes Pfenninger
Jon Pult
Caroline Sprecher-Gartmann
Präsident
Sekretariat
Volltext
Vorstand

MV Graubünden. Neuer Elan in Chur. Lukas Horrer heisst der neue Präsident des MV Graubünden. Er will den Verband zurück in die Öffentlichkeit führen. Lange blieb es still um den MV in Graubünden. Nachdem Präsident Johannes Pfenninger demissionierte, war es nicht einfach, neue Kräfte zu finden. Doch nun scheint der Durchbruch gelungen. Jüngere Leute sind am Ruder. Vor einem Monat wählte der Vorstand den jungen Lukas Horrer aus Küblis zum neuen Präsidenten. Horrer war vor Jahresfrist zur MV-Leitung gestossen. Mit seiner Wahl gelang ein Generationenwechsel. Lukas Horrer ist 20jährig und studiert Wirtschaft an der HTW in Chur. Er ist auch politisch engagiert. Seit vier Jahren präsidiert er die Juso Graubünden. Darauf ist er nicht wenig stolz, ist doch die Bündner Sektion der JungsozialistInnen die drittgrösste der Schweiz. (...). Mit Foto von Lukas Horrer und Carmen Spracher-Gartmann. Ralph Hug.

 

M&W Mieter- und Mieterinnen-Verband, Juni 2011.
Mieter- und Mieereinnen-Verband > GR Kanton. Präsident. 1.6.2011.doc.

MV GR Kanton. Präsident. 1.6.2011.pdf

08.04.2011 Bern
Personen
Unia Region Bern
Renzo Ambrosetti
Roland Herzog
Natalie Imboden
Nico Lutz
Entlassung
Sekretariat
Abgesetzter Unia-Leiter wieder im Amt. Roland Herzog, der Leiter der Unia-Sektion Bern, muss seinen Sessel nicht sorfort räumen. Unia Schweiz krebst zurück. Er wird nun schrittweise abgelöst. (...). Mit Foto von Roland Herzog. Bieler Tagblatt. Freitag, 8.4.2011.
31.03.2011 Genf
Lausanne
Personen
SBB
SEV
Verkehrsbetriebe
Giorgio Tuti
Geschichte
Sekretariat
Sektionen
Volltext

Vorstand nimmt Kenntnis von Ausbauplänen. Der SEV expandiert nach Genf. Mitte Jahr bekommen die SEV-Regionalsekretariate Zuwachs: Wie geplant, wird der SEV eine Zweigstelle in Genf eröffnen. In Genf bietet sich für den SEV grosses Potenzial. Allein die städtischen Verkehrsbetriebe werden innert kurzer Zeit rund 200 neue Stellen schaffen, weil sie das Angebot massiv ausbauen. Aber auch bei der SBB stehen die Zeichen auf Wachstum in Genf. Mehrere Gewerkschaften sind auf dem Platz aktiv. „Das gibt mehr zu werben, aber vor allem gibt es mehr zu betreuen“, erläuterte Präsident Giorgio Tuti vor dem SEV-Vorstand. Die Stelle im Umfang von 70 bis 80 Prozent werde in den nächsten Wochen ausgeschrieben und solle nach Möglichkeit auf Mitte Jahr besetzt werden» „Dies führt auch zu einer Entlastung des Regionalsekretariats in Lausanne“, ergänzte Tuti. Auf Fragen nach den entstehenden Kosten konnte er den Vorstand beruhigen: Der SEV schöpft seit Längerem den bewilligten Stellen-Etat nicht aus, womit dieser Ausbau im Rahmen der bestehenden Budgets erfolgt. (...).

SEV. Kontakt, Nr. 6, 31.3.2011.
Genf > SEV > Sektionsgründung. 31.3.2011.doc.

Ganzer Text

 

01.03.2011 Biel
Comedia
GeKo Schweiz
Personen
Syndicom
Res Keller
Gründung
Sekretariat
"Wir müssen die Mitte gewinnen". Die neue Gewerkschaft Syndicom  eröffent heute ihr Regionalsekretariat in Biel. Regionenleiter Res Keller über lokale politische Ziele, gewerkschaftliche Wüsten und zum künftigen Kurs der Gewerkschaften. (...). Interview. Mit Foto von Res Keller. Rolf Löfler. Bieler Tagblatt. Dienstag, 1.3.2011.
03.02.2011 Biel
Grenchen
Olten
Solothurn
ITAL-UIL
Personen
Mariano Franzin
Sekretariat
Volltext

Das Team von ITAL-UIL in der Region Biel-Solothurn: Pietro BerardI (Solothurn-Grenchen), Ulder Ligi (Ölten), Mariano Franzin (Präsident von ITAL-UIL Schweiz), Lina Salvatore und Bruno Marioli (Biel). ITAL-UIL hilft Landsleuten gratis. Das Patronato ITAL-UIL ist im Unia-Haus Biel mit einem eigenen Büro präsent und hat in den Unia-Sekretariaten Grenchen, Solothurn und Ölten regelmässig Sprechstunden. Wer ist die ITAL-UIL und wo hilft sie konkret? „ITAL-UIL ist ein vom italienischen Staat unterstütztes Institut, das sich gratis für die Unterstützung und die Wahrung der Interessen der italienischen Landsleute in der ganzen Welt einsetzt“ sagt Mariano Franzin, der die ITAL-UIL Schweiz mit Sitz in Biel/Bienne präsidiert. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören 10 Regionalsekretariate und 44 lokale Sprechstunden. (...). Mit Foto Sekretariatsteam.

 

Strada Nr. 28, 3.2.2011.

 

Ganzer Text

03.02.2011 Olten
Solothurn
Personen
Unia Biel-Seeland
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Unia Olten
Markus Baumann
Vincenzo Giovanelli
Ivano Marraffino
Bau
Sekretariat
Volltext

Stabwechsel in der Solothurner Baubranche. Im Unia-Team der Sektion Solothurn ist ein wichtiger Stabwechsel im Gange: Vincenzo Giovannelli (51) wechselt auf den 1. März ins Zentralsekretariat nach Zürich. In seine grossen Fussstapfen in der Region Solothurn tritt Ivano Marraffino (28), ein Walliser mit italienischen und bosnischen Wurzeln. Der Weggang von Vincenzo Giovannelli wird in der Region mit einem weinenden und zugleich einem lachenden Auge verfolgt. Vincenzo war während mehr als 20 Jahren für die damalige GBI und seit der Fusion für die Unia engagiert und erfolgreich als hauptverantwortlicher Sekretär im Baugewerbe tätig. (...). Mit Foto. Strada 28, 3.2.2011.

Unia Solothurn Sekretariat. 3.2.2011.pdf

01.12.2010 Zürich
Personen
Unia Schweiz
VPOD Zürich Stadt und soziale Insitutionen
Duri Beer
Sibylle Elam
Martina Flühmann
Sekretariat
Volltext

Martina Flühmann folgt auf Sibylle Elam. Martina Flühmann, 30, aus dem Kanton Solothurn stammend und seit über 9 Jahren in Zürich wohnhaft bringt frischen Wind ins politische Sekretariat. Sie folgt der pensionierten Sibylle Elam und übernimmt die gewerkschaftliche Interessenvertretung in den Betrieben des privaten Sozialbereichs. Martina war vorher als Gewerkschaftssekretärin für die Unia tätig. (...). Mit Foto von Martina Flühmann. Mit Martina Flühmanh sprach Duri Beer.

 

Informationen VPOD Zürich, Dezember 2010.

 

Ganzer Text

02.10.2010 Grenchen
Personen
Unia Biel-Seeland
Beat Jost
Eröffnung
Referenten
Sekretariat
Volltext

Neueröffnung Unia-Sekretariat Grenchen Lengnau. Ansprache von Regiosekretär Beat Jost an der Feierstunde am Samstag, 2. Oktober 2010. Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unia. Das Comeback der Gewerkschaft Unia in der Werk-Stadt Grenchen ist für mich als Leiter der Unia Region Biel-Seeland / Kanton Solothurn ein ganz spezielles und in jedem Fall ein sehr erfreuliches Ereignis. Ich erinnere mich noch lebhaft an den 31. Januar 2009, den Tag meiner Wahl im Grenchner Aeroport-Restaurant. Die mehr oder weniger aufgeregten Diskussionen damals drehten sich vor allem um die Nichtpräsenz der Unia in Grenchen. (...).
Beat Jost, 2. Oktober 2010.

 Personen > Jost Beat. Sekretariat Grenchen. Eröffnung. Ansprache. 2010-10-02.

Ganzer Text

 

07.09.2010 Grenchen
Lengnau
Personen
Strada
Unia Biel-Seeland
Margrit Gatschet
Claudio Marrari
Eröffnung
Sekretariat
Volltext

Unia ist zurück im Herzen von Grenchen!. Vor Ort gut verankert, regional gemeinsam in Bewegung: Mit dem neuen Sekretariat Grenchen-Lengnau im Zentrum von Grenchen setzt die Unia jetzt einen weiteren Meilenstein.

Anfang 2010 hat die Unia mit einem neuen Team und einem Sekretariat im Zentrum den gewerkschaftlichen Aufbau in der Region Olten frisch lanciert. Seither ist Olten schweizweit der erfolgreichste Unia-Standort. Die Resultate geben den Unia-Verantwortlichen Recht: Mitglieder und Betriebsnähe, gute Dienstleistungen und kleine, lokal gut verwurzelte Teams, die beweglich und kreativ agieren, sind der Schlüssel zum gewerkschaftlichen Erfolg. (...). Mit Team-Foto. Strada, Nr. 27, 7.9.2010.

 

Sekretariat Grenchen. Eröffnung 2.10.2010.pdf

01.09.2010 Grenchen
Lengnau
Archiv Schaffer
Personen
Stradina
Unia Biel-Seeland
Margrit Gatschet
Claudio Marrari
Teresa Matteo
Sonia Savini
Sekretariat
Volltext

Stradina Grenchen. 1.11.2010. Archiv Schaffer

Stradina Grenchen. 1.9.2010.pdf

01.02.2010 Grenchen
Solothurn
Unia Biel-Seeland

DV
Kurzarbeit
Sekretariat

Einigkeit in Grenchen. Die Delegierten der Gewerkschaft Unia hielten in Grenchen ihre Versammlung ab. Sie forderten die Verlängerung der Kurzarbeit und einen tieferen Frankenkurs. Unter den Delegierten der Gewerkschaft Unia der Region Biel-Seeland/Solothurn-Olten herrschte am Samstag Einstimmigkeit. An ihrer Delegiertenversammlung in Grenchen verabschiedete die Unia eine Resolution mit zwei Hauptforderungen: Die sofortige Verlängerung der maximalen Kurzarbeitsdauer von 18 auf 24 Monate und die Bekämpfung des aus Unia-Sicht "zu harten Frankens" durch die Nationalbank. (...). Die Unia versträrkt zudem ihre Präsenz am Jurasüdfuss. Nach dem Neustart in Olten will sie in Grenchen ab Herbst 2010 wieder ein Sekretariat betreiben. Dieses werde vollzeitlich mit mindestens 4 Mitarbeitern betrieben und biete alle Dienstleistungen der Unia an, heisst es in der Mitteilung weiter.(...). Bieler Tagblatt 1.2.2010

22.01.2010 Olten
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Unia Olten
Work

Sekretariat
Unia im Zentrum von Olten. Mit einem Tag der offenen Tür und einem Konzert der Berner Band Stiller Has feiert die Unia Region Biel-Seeland-Solothurn die Neueröffnung des Sekretariats in Olten. Ab 11 Uhr lädt das Unia-Team im Herzen der Stadt an der Hauptgasse 33 zu Suppe, Ponyreiten und einem Blick hinter die Kulissen ein. Um 16.30 Uhr findet in der "Schützi" ein Exklusivkonzert von Stiller Has statt. Das Konzert ist für Unia-Mitglieder gratis. Gratisbillette gibt es ab sofort auf dem Unia-Sekretariat. Work 22.1.2010
01.04.2009 Chur
Personen
VPOD
Thomas Hensel
Peter Peyer
Sekretariat
Auf Peyer folgt Hensel. Stabsübergabe im VPOD-Regionalsekretariat Grischun in Chur. Auf den langjährigen Sekretär Peter Peyer, der ganz zum SEV wechselt, folgt Thomas Hensel, der bei seinem Wirken auf vielfältige Erfahrung in gewerkschaftlichen und erwachsenenbildnerischen Umfeld aufbauen kann. VPOD Grischun. VPOD-Magazin, April 2009
10.03.2009 Schweiz
Personen
SP Schweiz
Thomas Christen
Programm
Sekretariat
"Wir sind mit Christian Levrat auf gutem Weg". Nach etlichen Wahldebakeln setzt SP-Generalsekretär Thomas Christen verstärkt auf Umweltthemen. Die SP hat die Wahlen in den Kantonen Aargau und Solothurn und damit 8 von 9 kantonalen Wahlen seit 2007 verloren. SP-Generalsekretär Thomas Christen (34) glaubt dennoch an den Erfolg 2011. (...). Interview. Mit Foto. Martin Furrer. BaZ 10.3.2009
06.02.2009 BL Kanton
Arbeitslosenkasse
Gewerkschaftsbund
INCA
Unia

Gründung
Sekretariat
Gewerkschaftliche Verstärkung. Mit dem Umzug des Unia-Sekretariates in Liestal BL wurde auch die Unia-Baselland ins Leben gerufen. Eine stärkere Präsenz im Basler Landkanton: dies soll mit der Gründung der Unia Baselland erreicht werden. Viel politische Prominenz feierte bei der Eröffnung des neuen Unia-Sekretariates und der Gründung der Unia Baselland am 20. Januar in Liestal mit: Die basellandschaftliche SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer war ebenso präsent wie SP-Regierungsrat Urs Wütthrich-Pelloli, Unia-Regionalleiterin Rita Schiavi sowie einige Vertreterinnen und Vertreter des Baselbieter-Landrats (kantonales Parlament). Das neue gewerkschaftliche Zentrum im Kanton Baselland beherbergt das Unia-Sekretariat, die Unia-Arbeitslosenkasse, das Sekretariat des Gewerkschaftsbundes Baselland und ab 1. März die INCA-Beratungsstelle, bei der sich italienische und italienischstämmige Arbeitnehmende in sozialversicherungsrechtlichen Fragen unentgeltlich beraten lassen können. (...). Mit Foto. Judith Stofer. Work 6.2.2009
01.02.2009 Bern
Biel
Comedia
Personen
Barbara Lehmann
Sekretariat
Sekretärin
Neue Regionalsekretärin. Am 1. Februar hat Barbara Lehmann ihre Arbeit als neue Regionalsekretärin Grafische Industrie und Verpackung Bern/Oberwallis aufgenommen. Sie war bisher Betriebskommissionspräsidentin bei Gassmann in Biel. Bei Comedia ist sie zuständig für die Regionen Biel/Seeland, Emmental/Oberaargau und Deutschfreiburg. Mit Foto. Comedia-Magazin Nr. 2, Februar 2009
15.01.2009 BS Kanton
SP BS Kanton

Sekretariat
Dieter Wüthrich wird neuer SP-Sekretär. Der 48-jährige Journalist Dieter Wüthrich ist neuer Parteisekretär der SP Basel-Stadt. Der ehemalige Chefredaktor und Geschäftsführer der "Riehener Zeitung" ersetzt im SP-Sekretariat Thomas Brückner. Wüthrich habe seinen neuen Posten bereits angetreten, teilte die SP am Mittwoch, 14.1.2009, mit. Seine Wahl muss jetzt noch von der Delegiertenversammlung bestätigt werden. Wüthrich musste die "Riehener Zeitung" aufgrund einer Restrukturierung verlassen. BaZ 15.1.2009
01.01.2009 BE Kanton
Personen
Unia Schweiz
VPOD BE Kanton
Corinne Schärer
Sekretariat
Vom VPOD in die Unia-Zentrale. Corinne Schärer hat nach über 8 Jahren das VPOD-Sekretariat verlassen. Seit Anfang Jahr arbeitet Corinne Schärer nicht mehr für den VPOD Region Bern, sondern für die Unia. Als Abteilungsleiterin ist sie in der Unia-Zentrale zuständig für die Vertrags- und Interessenpolitik. Das VPOD-Sekretariat verliert eine engagierte Gewerkschaftssekretärin und geschätzte Kollegin. Am Tag der Arbeit im Jahr 2000 begann Corinne Schärer ihre Tätigkeit als Gewerkschaftssekretärin. Während 4 Jahren war sie für den Bereich Bundespersonal zuständig. (...). Mit Foto. Sekretariat. Standpunkt Nr. 101, Januar 2009
1 2 3 4 5 6 7 8


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden