Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Eröffnung
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 88

1 2 3 4
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
24.11.2017 Berlin
Flughafen
Junge Welt

Eröffnung
Flughafen
Volltext
Stabilitätsanker des Tages: Flughafen BER. Es gibt wenig, das so verlässlich ist wie der Flughafen Berlin-Brandenburg, besser bekannt unter seinem internationalen Kürzel BER, obwohl dort noch nie jemand gestartet oder gelandet ist. Er wird verlässlich nicht eröffnet, am heutigen Freitag hätte er bereits seit zweitausendundeinem Tag in Betrieb sein sollen. Das schont die Umwelt und die Anwohner in der Einflugschneise des Hauptstadtflughafens. Er wird verlässlich immer teurer. Laut Informationen des Berliner „Tagesspiegels“ (Donnerstagausgabe) hat sich allein der Auftrag an die Firma Siemens von vereinbarten 9,7 Millionen Euro für „Ausführungsleistungen Gebäudeautomatisation“ mittlerweile fast verzehnfacht und beträgt 95‘469‘367,34 Euro. Das kurbelt die heimische Wirtschaft an. Durch Ergänzungsvereinbarungen sind mittlerweile auch keine Sanktionen bei Verzögerungen mehr vorgesehen, das entlastet die Gerichte, weil keine Verfahren zu erwarten sind. Also auch in diesem Punkt ist auf die Macher des BER Verlass. Ausserdem können wir uns darauf verlassen, dass deutsche Sachverständige die bestausgebildeten sind und bleiben. Sie haben schliesslich das grösste Schulungsgelände für technische Mängel, das ausgebildete Handwerker bauen können. Tests des TÜV Rheinland zeigen nach Angaben des „Tagesspiegels“, dass nach fünfjähriger Sanierung des BER-Terminals selbst solche Systeme nicht richtig funktionieren, die fertig schienen. In drei Wochen will Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup einen neuen Eröffnungstermin (…).
Junge Welt, 24.11.2017.
Junge Welt > Flughafen Berlin. Junge Welt, 2017-11-24.
Ganzer Text
22.03.2017 Olten
Personen
SEV
Karin Taglang
Eröffnung
Sekretariat
Volltext
Eröffnung SEV-Regionalsekretariat Olten. Mehr Präsenz im „Bahnland“ Olten. Schon lange liebäugelte der SEV mit der Idee, in Olten ein Regionalsekretariat einzurichten. Jetzt ist es so weit: Am Dienstag, 21. März, war Eröffnung. Am Tag der offenen Tür erschienen viele Gäste im neuen Sekretariat, um dessen Eröffnung zu feiern. Unter ihnen waren SEV-Präsident Giorgio Tuti, der Zürcher SEV-Gewerkschaftssekretär Arne Hegland, der selbst regelmässig in Olten präsent sein wird, Vertreter/innen von befreundeten Gewerkschaften, Medienschaffende und viele SEV-Mitglieder. Gewerkschaftssekretär Urs Huber aus Olten freut sich: „Das Regionalsekretariat ist unser neuer Mittellandstützpunkt.“ Olten ist „SEV-Land“ Olten ist ein wichtiger Knotenpunkt der Eisenbahnbranche, allen voran SBB und SBB Cargo. Doch in Olten ist auch Know-how in spezielleren Thematiken gefragt, da zum Beispiel auch der Berufsbildungsbetrieb Login und die Bahnpolizei dort angesiedelt sind. In der ganzen Transportbranche rund 3000 Arbeitsplätze in und um Olten. Weil sich ausserdem das Arbeitsmarktcenter (AMC) in Olten befindet, gibt es in der Region viele Rechtsschutzfälle für den SEV. Nicht zu vergessen ist auch der Pensioniertenverband des SEV, der in Olten und Umgebung mit rund tausend Mitgliedern vertreten ist. „Die grösste Stärke des SEV ist die Nähe zu seinen Mitgliedern“, sagt Urs Huber, „deshalb ist es für uns enorm wichtig, im Bahnknotenpunkt Olten präsent zu sein“. Treffpunkt für die Mitglieder Natürlich profitieren die SEV-Mitglieder (...). Karin Taglang
SEV kontakt, 22.3.2017.
SEV > Regionalsekretariat Olten. Eröffnung. SEV, 2017-03-22.
Ganzer Text
26.05.2016 Erstfeld
Personen
Tunnelbau
WOZ
Ruedi Widmer
Eröffnung
Gotthard-Tunnel
Volltext
Gotthardbasistunnel. Auf ins europäische Darknet! Am 1. Juni wird der Gotthardbasistunnel feierlich eröffnet. Neo-Neatologe Ruedi Widmer nimmt Sie, liebe Leserinnen und Leser, bereits jetzt mit auf die exklusive Erstfahrt im Demonstrationszug. Liebe Schweizerinnen und Schweizer, liebe Kühe. Herzlich willkommen im Demonstrationszug Erstfeld-Biasca zur Presseerstfahrt durch den neuen Gotthardbasistunnel. Am 28. Februar 2016 sagte das Schweizer Stimmvolk zur Freude von Verkehrsministerin Doris Leuthard Ja zum Gotthardtunnel. Jetzt stehen wir, nach nur vier Monaten Bauzeit, hier in Erstfeld vor dem fertigen Bauwerk. So etwas kann nur die Schweiz. Deutschland baut seit Kriegsende 1945 an seinem Flughafen Berlin-Brandenburg, und er ist immer noch nicht fertig. Natürlich, ein Flughafen dehnt sich in Länge und Breite aus, da darfs schon ein bisschen länger dauern als bei einem Tunnel. Unser neuer Gotthardbasistunnel ist 57 Kilometer lang. Wir hätten ihn natürlich gerne 57 lang und 57 breit gebaut, aber der Zeit- und Kostendruck führte dazu, dass er letztlich nur wenige Meter breit wurde. Aber so wird auch die Swissness eingehalten, denn trotz der Weltrekordlänge wird so auch unsere landestypische Beschränktheit verdeutlicht. Sie erinnern sich, das Volk hat am 28. Februar nur für eine zweite Röhre gestimmt – nun hat der Bundesrat gleich zwei doppelt so lange Röhren bauen lassen, und zusätzlich zwei parallele Seitenstollen. Die sind nötig für Evakuierungsmassnahmen. Wir schalten kurz hinüber zu Ulrich Giezendanner nach Biasca … hallo Ueli, können Sie mich hören? – „Ja, Ruedi, ja. Also typisch Bundesrat. (…). Ruedi Widmer.
WOZ online, 26.5.2016.
Personen > Widmer Ruedi. Tunnelbau. Gotthard-Tunnel. WOZ online, 2016-05-26.
Ganzer Text
17.05.2016 Schweiz
Personen
SEV Schweiz
Tunnelbau
Markus Fischer
Peter Moor
Eröffnung
Gotthard-Tunnel
Volltext

In zwei Wochen steigt das mehrtägige Eröffnungsfest für den längsten Bahntunnel der Welt. Nicht nur pure Feststimmung zur Gotthard-Eröffnung. Alle kommen sie, die politischen Würdenträger aus ganz Europa, wenn am 1. Juni an den beiden Portalen die gigantische Einweihungsfeier zum Gotthard-Basistunnel steigt. Sie erinnert leicht an die Olympischen Spiele und wird in Radio und Fernsehen direkt übertragen. Das Personal hat an diesem Tag eine Statistenrolle. Aber wenn es wirklich losgeht, gehört ihm die Hauptrolle. Es kommt selten vor, dass sich Staatschefs aus Nachbarländern selbst einladen, um in der Schweiz an einem Anlass dabei zu sein. Genau dies soll sich aber zugetragen haben, weil der französische Präsident François Hollande nicht nur am Fernsehen zuschauen wollte, wie Angela Merkel und Matteo Renzi zusammen mit dem gesamten Schweizer Bundesrat den Gotthard-Basistunnel eröffnen. Nun muss zur Sicherung des gigantischen Anlasses gar das Militär aufgeboten werden. Die Zahl der Einladungen war beschränkt, aber die Spitzen der Schweizer Bahngewerkschaften gehören dazu. Fürs Personal sind separate Anlässe vorgesehen, was sinnvoll ist, denn sowohl am grossen Eröffnungsfest als auch an den Publikumstagen vom 4. und 5. Juni braucht es viele Leute, die dafür sorgen, dass der noch ungewohnte Bahnverkehr rund läuft. Personal wird vorbereitet. Danach aber beginnt langsam der Alltag: Neu ist dann nicht mehr Alptransit zuständig, sondern die SBB, die vom Bund als Betreiberin des längsten Bahntunnels der Welt festgelegt worden ist. Beim Bahnpersonal ist durchaus Stolz spürbar, diesen Tunnel betreiben zu (…). Peter Moor.
SEV, 17.5.2016.
Personen > Moor Peter. Gotthard-Tunnel. SEV, 2016-05-17.
Ganzer Text

29.04.2016 Schweiz
Tunnelbau
Unia Schweiz

Bauarbeiter
Eröffnung
Gotthard-Tunnel
Volltext
Gotthardbasistunnel: Internationales Bauarbeitertreffen. Ehre wem Ehre gebührt. Im Rahmen einer Eröffnungsfeier lädt die Unia am 28. Mai 2016 alle am Bau beteiligten Arbeiter ein: 28.5.2016, 11.30 Uhr, Airolo. Bald wird der neue Gotthard-Basistunnel eröffnet – der längste Bahntunnel der Welt. Das wollen wir zusammen . mit allen Beteiligten gebührend feiern. Die Zusammenarbeit mit Bauarbeitern aus vielen Ländern, mit verschiedenen Sprachen und unterschiedlichen Kulturen war für die Gewerkschaften gleichzeitig eine Herausforderung sowie eine Bereicherung. Gemeinsam mit europäischen Gästen will die Unia nun die Eröffnung des Gotthardbasistunnels und die Arbeit der Mineure feiern. Arbeitsbedingungen verbessert – auch dank Ihnen. Gebaut wurde der Gotthard-Basistunnel von bis zu 2000 Bauarbeitern aus über 10 Ländern. Der Tunnel mitten durch die Schweiz ist das Resultat der Zusammenarbeit von Arbeitnehmern aus ganz Europa. Es ist eine harte und gefährliche Arbeit, die die Mineure tief im Berg leisten. Das ist vielleicht einer der Gründe, warum die Bauarbeiter so kämpferisch sind. Im Oktober 2007 haben sie während 24 Stunden gegen die Kündigung des Landesmantelvertrages durch den Baumeisterverband gestreikt. Mit Erfolg. Die Mineure des Gotthard-Basistunnels haben einen wichtigen Beitrag geleistet, um die Arbeitsbedingungen in der Schweiz zu verteidigen. Eingeladen sind alle, die am Bau des Tunnels beteiligt waren. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Programm: (…).
Unia Schweiz, 29.4.2016.
Unia Schweiz > Gotthard-Tunnel. Bauarbeiter. Unia Schweiz, 2016-04-29.
Ganzer Text
28.04.2016 Schweiz
Personen
SEV Schweiz
Tunnelbau
Markus Fischer
Eröffnung
Gotthard-Tunnel
Interview
Volltext
Das Fahr- und Erhaltungspersonal lernt zurzeit in Kursen den Gotthard-Basistunnel kennen. „Im Moment gibt es ein Informationsvakuum“. Die Übergabe des Gotthard-Basistunnels von Alptransit an SBB Infrastruktur am 1. Juni rückt näher. Die Feiern dazu werden von Ueli Hurschler massgeblich mitorganisiert. Als ehemaliger Leiter der Intervention Erstfeld kennt er den längsten Bahntunnel der Welt gut und vermittelt zurzeit sein Wissen an Mitarbeitende der SBB und anderer Unternehmen. Auch wir haben dieses Wissen angezapft. Kontakt.sev: An wen richten sich deine Kurse zum Gotthard-Basistunnel (GBT)? Ueli Hurschler: Hauptzielgruppen sind die Lok- und Zugführer/-innen, die künftig durch den Tunnel fahren werden, und das Erhaltungspersonal. Zu letzterem gehören z.B. auch Mitarbeitende der Reinigungsfirma ISS, die den Zuschlag für die Kanalreinigungen im Tunnel erhalten hat. Fahrpersonal gibt es ebenfalls nicht nur bei der SBB, sondern auch bei anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen. Wie läuft der Kurs ab? Normalerweise beginnt er am Morgen in der Locanda Dazio Grande in Rodi, einem Urner Zollhaus aus dem 16. Jahrhundert. Von dort ist es nur ein kurzer Weg zur Multifunktionsstelle Faido im Tunnel, die wir nach dem Ausrüsten und einer Sicherheitsschulung besichtigen. Die andere Tageshälfte umfasst Theorie zum normalen Tunnelbetrieb, zum Ereignisfall und zur Tunnelerhaltung. Ich gebe neu auch Kurse in Olten für das Cargo-Personal, das die operativen Dienstleistungen im rückwärtigen Bereich organisiert. Denn wegen Personalmangels wäre es schwierig gewesen, diese Kolleg/-innen vor Ort im Tunnel auszubilden. (…). Markus Fischer, Interview.
SEV, 28.4.2016.
Personen > Fischer Markus. Gotthard-Tunnel. Eröffnung. SEV, 2016-04-28.
Ganzer Text
23.10.2014 Schweiz
Personen
SGB
Paul Rechsteiner
Eröffnung
Kongress
Volltext
SGB-Präsident Paul Rechsteiner zieht durchzogene Bilanz. 55. ordentlicher SGB-Kongress eröffnet. SGB-Präsident Paul Rechsteiner hat in seiner Eröffnungsrede zum 55. ordentlichen SGB-Kongress am Donnerstag im Berner Kursaal eine durchzogene Bilanz der letzten Kongressperiode präsentiert. Positiv wertete er Fortschritte bei den Mindestlöhnen und der Ausweitung des Schutzes der Arbeitnehmenden durch Gesamtarbeitsverträge (GAV). Als grössten Negativpunkt führte Rechsteiner die Annahme der sogenannten Masseneinwanderungsinitiative an. Wer nur auf die Ergebnisse schaue, müsse auch bei den Volksabstimmungen der letzten vier Jahre aus gewerkschaftlicher Sicht eine negative Bilanz ziehen, sagte Rechsteiner. Er führte die Ablehnung der Mindestinitiative ebenso an wie der Initiative für mindestens sechs Wochen Ferien von Travail Suisse, der Steuergerechtigkeitsinitiative, der 1:12-Initiative und der Initiative für eine öffentliche Krankenkasse. Jedoch seien all diese Initiativen nicht vergeblich gewesen: „Schlimmstenfalls blieb ein Erfolg aus. Im besseren Fall haben sie unabhängig vom Ergebnis an der Urne einiges bewirkt.“ Dies gelte besonders für die Mindestlohinitiative. (…). Redebeitrag: Paul Rechsteiner, Präsident SGB
SGB, 23.10.2014.
SGB > Kongress 2014. Eröffnung. SGB, 2014-10-23.
Ganzer Text
24.06.2014 ZH Kanton
SBB
SEV Schweiz

Eröffnung
SBB
Schienennetz
Volltext
Die Durchmesserlinie in Zürich ist eröffnet. Weiterer Bahnausbauschritt. Die „Durchmesserlinie“ bzw. der Weinbergtunnel als ihr wichtigstes Element ist eröffnet worden. Sie bringt eine markante Kapazitätssteigerung auf der West-Ost-Achse. Am vorletzten Samstag lud die SBB im Hauptbahnhof Zürich zum grossen Fest: sie übergab der Bevölkerung den neuen Bahnhof Löwenstrasse und liess sie erstmals den neuen Weinbergtunnel durchfahren. 200‘000 Besucher/innen sollen der Einladung gefolgt sein und 10‘000 fuhren mit dem „Tunnelturbo“ durch den nigelnagelneuen Tunnel, womit alle Fahrten ausgebucht waren, wie die SBB stolz vermeldete. Am vorangehenden Donnerstag hatte die offizielle Eröffnung für die Vertreter/innen der Politik, der Partnerfirmen und die Medien stattgefunden. Epizentrum des Eisenbahnnetzes. Die Freude über das „nach sieben Jahren Bauzeit pünktlich und unter Einhaltung der Kostenvorgaben“ in Betrieb genommene Werk war allseits gross. (…).
SEV, 24.6.2014.
SEV > SBB. Schienennetz ZH Kanton. SEV, 24.6.2014.
Ganzer Text
02.10.2010 Grenchen
Personen
Unia Biel-Seeland
Beat Jost
Eröffnung
Referenten
Sekretariat
Volltext

Neueröffnung Unia-Sekretariat Grenchen Lengnau. Ansprache von Regiosekretär Beat Jost an der Feierstunde am Samstag, 2. Oktober 2010. Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unia. Das Comeback der Gewerkschaft Unia in der Werk-Stadt Grenchen ist für mich als Leiter der Unia Region Biel-Seeland / Kanton Solothurn ein ganz spezielles und in jedem Fall ein sehr erfreuliches Ereignis. Ich erinnere mich noch lebhaft an den 31. Januar 2009, den Tag meiner Wahl im Grenchner Aeroport-Restaurant. Die mehr oder weniger aufgeregten Diskussionen damals drehten sich vor allem um die Nichtpräsenz der Unia in Grenchen. (...).
Beat Jost, 2. Oktober 2010.

 Personen > Jost Beat. Sekretariat Grenchen. Eröffnung. Ansprache. 2010-10-02.

Ganzer Text

 

07.09.2010 Grenchen
Lengnau
Personen
Strada
Unia Biel-Seeland
Margrit Gatschet
Claudio Marrari
Eröffnung
Sekretariat
Volltext

Unia ist zurück im Herzen von Grenchen!. Vor Ort gut verankert, regional gemeinsam in Bewegung: Mit dem neuen Sekretariat Grenchen-Lengnau im Zentrum von Grenchen setzt die Unia jetzt einen weiteren Meilenstein.

Anfang 2010 hat die Unia mit einem neuen Team und einem Sekretariat im Zentrum den gewerkschaftlichen Aufbau in der Region Olten frisch lanciert. Seither ist Olten schweizweit der erfolgreichste Unia-Standort. Die Resultate geben den Unia-Verantwortlichen Recht: Mitglieder und Betriebsnähe, gute Dienstleistungen und kleine, lokal gut verwurzelte Teams, die beweglich und kreativ agieren, sind der Schlüssel zum gewerkschaftlichen Erfolg. (...). Mit Team-Foto. Strada, Nr. 27, 7.9.2010.

 

Sekretariat Grenchen. Eröffnung 2.10.2010.pdf

01.05.2010 Schweiz
Personen
Sessa
VPOD Schweiz
Christoph Schlatter
Eröffnung
Gründung
I Grappoli
"Unverbindliche und fröhliche Atmosphäre". Das VPOD-Ferienwerk "I Grappoli" in Sessa, wie es gebaut - und wie es nicht gebaut wurde. Im April 1960 zogen die ersten Gäste ins VPOD-Feriendorf "I Grappoli" in Sessa ein, im Juni 1960 war das grosse Eröffnungsfest. Im Juni dieses Jahres wird im Malcantone wieder gefeiert. Ein Blcik in die Archive zeigt, wie originell die Anlage auch im Vergleich zu den unterlegenen und nicht realisierten Projektionsvorschlägen war und ist. (...). Christoph Schlatter. VPOD-Magazin, Mai 2010
19.01.2009 Solothurn
Filmtage Solothurn

Eröffnung
Prix de Soleure
Viel zu sehen, viel zu reden. Eröffnung der 44. Solothurner Filmtage. Heute Montag wird Bundespräsident Hans-Rudolf Merz die 44. Solothurner Filmtage eröffnen. Sie dauern bis zum 25. Januar. Anstelle des Schweizer Filmpreises gibt es neu den Prix de Soleure. Im Januar 1998 ist der Schweizer Filmpreis erstmals verliehen worden, im Rahmen der damaligen 33. Solothurner Filmtage. Die 11. Preisverleihung letztes Jahr war die letzte in Solothurn. Am kommenden 7. März wird die Verleihung des Quartz, wie er neu heisst, in einer grossen Gala nun erstmals in Luzern zelebriert. Trotzdem sind die Filmtage nicht ganz vom Filmpreis abgekopelt. worden. (...). Christoph Egger. NZZ 19.1.2009
19.01.2009 Solothurn
Filmtage Solothurn

Eröffnung
Prix de Soleure
Viel zu sehen, viel zu reden. Eröffnung der 44. Solothurner Filmtage. Heute Montag wird Bundespräsident Hans-Rudolf Merz die 44. Solothurner Filmtage eröffnen. Sie dauern bis zum 25. Januar. Anstelle des Schweizer Filmpreises gibt es neu den Prix de Soleure. Im Januar 1998 ist der Schweizer Filmpreis erstmals verliehen worden, im Rahmen der damaligen 33. Solothurner Filmtage. Die 11. Preisverleihung letztes Jahr war die letzte in Solothurn. Am kommenden 7. März wird die Verleihung des Quartz, wie er neu heisst, in einer grossen Gala nun erstmals in Luzern zelebriert. Trotzdem sind die Filmtage nicht ganz vom Filmpreis abgekopelt. worden. (...). Christoph Egger. NZZ 19.1.2009
07.08.2008 Locarno
Schweiz
Filmfestival Locarno
Personen
Geri Krebs
Eröffnung
Fischen mit kurzen Spiessen. Filmfestival Locarno. Das Programm gleicht dieses Jahr noch mehr als früher einer Wundertüte. Bekannte Namen sind seltener geworden. Das hat nicht nur mit dem Etikett "Festival der Entdeckungen" zu tun. Tiziana Finzu arbeitet seit 8 Jahren für das Festival von Locarno, zuerst als Programmverantwortliche für die Reihe "Cinéastes du présent" und seit dem Amtsantritt von Frédéric Maire 2006 als Head of Programming. Sie wählt letzlich die Filnem aus. (…). Geri Krebs. WOZ 7.8.2008
06.05.2005 Biel
Taubenlochschlucht

Eröffnung
Hundert Tauben fürs "Taubenloch". Nach 2 Jahren ist die Taubenlochschlucht nun wieder begehbar. Ein Festakt markierte die Eröffnung. BT 6.5.2005
03.05.2005 Biel
Taubenlochschlucht

Eröffnung
Bergschuhe statt Badeschlappen. Endlich hat Biel eine Naturattraktion zurück. Die Taubenlochschlucht ist ab Donnerstag wieder zugänglich. Fotos Patrick Weyeneth. BT 3.5.2005
30.04.2005 Biel
Taubenlochschlucht

Eröffnung
Schlucht öffnet an Auffahrt. Zwei Jahre lang wurde die Taubenlochschlucht abgeklärt und gesichert. Ein Restrisiko aber bleibt. Samia Guemi. BT 30.4.2005
25.04.2005 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Eröffnung
Die Busse riefen - Biel kam. Ein bisschen Kultur, viel Nostalgie und Technik: Das Einweihungsfest des VB-Neubaus traf den Geschmack. Fotos Olivier Gresset. Samia Guemi. BT 25.4.2005
28.08.2004 Bettlach
Museum

Eröffnung
Der Spycher ist schlüsselfertig. Museum wird am Bettlefescht eröffnet. Der Adam-Spycher ist fertig saniert und jetzt bereit, als Museum eingerichtet zu werden. Am Bettlefescht steht er zum ersten Mal der Bevölkerung zur Besichtigung und Weindegustation offen. Foto Hansjörg Sahli. BT 28.8.2004
06.08.2004 Bremgarten BE
Jugendtreff

Eröffnung
Am Montag wird der neue Jugendtreff angeliefert. Nächsten Montag ist es soweit: Bremgartens Jugend bekommt wieder einen Treff. Die ganze Oberstufe wird am Morgen dabei sein, wenn die vorgefertigten Stahlmodule angeliefert und neben dem Sportplatz an der Johanniterstrasse zu einem Pavillon zusammengesetzt werden. Das Gebäude wird eine Fläche von 150 Quadratmetern haben und neben einem grossen Jugendraum Materialräume,, einen Gruppenraum und das Büro der Jugendarbeiter beinhalten. Bund 6.8.2004
05.08.2004 Locarno
Filmfestival

Eröffnung
Der Leopard und die Millionen. Filmfestival Locarno. Wer besucht eigentlich das Festival? Wie viel Geld tragen die Gäste ins Tessin? Und was bringt der Jahreshöhepunkt Locarno sonst noch? Mit Foto. Thomas Knellwolf. WoZ 5.8.2004
04.08.2004 Locarno
Filmfestival

Eröffnung
Vom Fliegenfänger, der sein Haus nie ohne Kamera verliess. Heute beginnt das Filmfestival von Locarno. Jury-Präsident ist der Magnum-Fotograf René Burri. Eine Retrospektive in Lausanne würdigt sein Werk. Mit Foto. Mathias Heybrock. BaZ 4.8.2004
02.08.2004 Locarno
Filmfestival

Eröffnung
Politisches Kino aus aller Welt im Tessin. 57. Internationales Filmfestival. Ab Mittwoch blickt die ganze Schweiz wieder nach Locarno. Politisches Kino aus aller Welt ist angesagt, insgesamt rund 350 lange und kürzere Filme. Das Festival dauert bis am 14. August. Mit Foto. Beat Glur. BT 2.8.2004
15.07.2004 Biel
Taubenlochschlucht

Eröffnung
Die Schlucht ist keine Spielwiese. Wiedereröffnung im Frühling. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird die Taubenlochschlucht nächsten Frühling wieder geöffnet. Noch sind aber Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Kopfzerbrechen bereiten auch die Haftungsfragen. Foto Olivier Gresset. Samia Guemi. BT 15.7.2004
15.07.2004 Biel
Taubenlochschlucht

Eröffnung
Schlucht im Frühling wieder offen. Kein Spaziergang. Die Taubenlochschlucht soll nächsten Frühling wiedereröffnet werden. Doch zuerst muss der Weg sicher sein. Und: Die Bieler müssen sich umgewöhnen. Foto Olivier Gresset. Samia Guemi. BT 15.7.2004
1 2 3 4


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden