Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > GV
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 637

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 ...
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
23.04.2016 Biel
Unia Biel-Seeland

GV
Pakt Werkplatz Schweiz
Resolution
Volltext
Unia Biel-Seeland, Generalversammlung, 23. April 2016, Kongresshaus Biel.Resolution. Unia Biel-Seeland fordert „Pakt für den Werkplatz Schweiz“. Die Mitglieder der Unia Biel-Seeland fordern die Arbeitgeberverbände auf, zusammen mit den Sozialpartnern einen „Pakt für den Werkplatz Schweiz“ zu schliessen. Angesichts der durch die Frankenstärke herbeigeführten, schwer wiegenden Nachteile für den Werkplatz Schweiz, gilt es gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, um der Zerstörung tausender Arbeitsplätze entgegen zu wirken. Die Unia Biel-Seeland fordert die Nationalbank auf, wieder für eine vernünftige Untergrenze des Frankens zum Euro zu sorgen. Zudem bekräftigt sie ihre Ablehnung von einseitigen, untauglichen Massnahmen wie Arbeitszeitverlängerungen, Eurolöhnen und andere Mittel zur Aushöhlung sozialpartnerschaftlicher Errungenschaften. Die Unia-Mitglieder sind entsetzt über die Auswirkungen, welche die Aufhebung der Frankenuntergrenze für den Werkplatz Schweiz und damit für ihre Arbeitsplätze hat. Mit dieser Resolution rufen sie deshalb ihre Gewerkschaft Unia auf, alles zu unternehmen, damit die Nationalbank ihre Verantwortung für die Volkswirtschaft wahrnimmt und für einen Frankenkurs sorgt, welcher der Wirtschaft nützt und nicht schadet. Die SNB muss von ihrem Kurs abgebracht werden, der einseitig den Interessen von Banken und Spekulanten dient. (…).
Unia Biel-Seeland, 23.4.2016.
Unia Biel-Seeland > Pakt Werkplatz Schweiz. Resolution. Unia Biel-Seeland, 2016-04-23.
Ganzer Text
25.04.2015 Biel
Unia Biel-Seeland

GV
Volltext
GV der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland. Am Samstag, 25. April 2015, fand im Volkshaus in Biel die 11. GV der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland statt. Knapp 400 Teilnehmende haben dabei in einer Resolution einen Pakt für den Werkplatz Schweiz gefordert. Als Hauptredner war Ueli Mäder - Professor für Soziologie, Universität Basel - zu Gast, der zum Thema „Wer regiert die Schweiz?“ referierte. Eine Grussbotschaft richteten Corrado Pardini - SP-Nationalrat, Geschäftsleitungsmitglied Unia und Industrieverantwortlicher - und Jesus Fernandez, Co-Regiosekretär Unia Biel-Seeland/Kanton Solothurn, sowie Lena Frank, nationale Unia-Jugendverantwortliche und Stadträtin in Biel, an das Publikum. Resolution „Pakt für den Werkplatz Schweiz“. Die GV verabschiedete eine Resolution zu Gunsten eines Paktes für den Werkplatz Schweiz. Die Unia-Mitglieder sind sehr besorgt über die Auswirkungen, die die Aufhebung der Frankenuntergrenze für ihre Arbeitsplätze hat. Mit dieser Resolution rufen sie deshalb ihre Gewerkschaft Unia auf, alles zu unternehmen, damit die Nationalbank ihren Auftrag wahrnimmt und für einen Frankenkurs sorgt, der der Wirtschaft nützt und nicht schadet. Der Jahresbericht, die Jahresrechnung, die Bilanz 2014 sowie das Budget 2015 wurden von den Mitgliedern einstimmig angenommen. Als Präsidentin wurde Maria Teresa Cordasco wiedergewählt - wie auch die vorgeschlagenen Vize-Präsidenten und Sektionsvorstandsmitglieder. (…).
Unia Biel-Seeland, Medienmitteilung, 25.4.2015.
Unia Biel-Seeland > GV 2015-04-25.
Ganzer Text
25.04.2015 Biel
Unia Biel-Seeland

GV
Pakt für Produktion
Resolution
Volltext
Resolution der Generalversammlung der Unia Biel-Seeland vom 25. April 2015. Unia Biel-Seeland fordert „Pakt für den Werkplatz Schweiz“. Die Mitglieder der Unia Biel-Seeland fordern die Arbeitgeberverbände auf, Hand zu bieten zu einem “Pakt für den Werkplatz Schweiz“. Angesichts der durch die Frankenstärke entstandenen schwierigen Situation in der Branche und in der Region gilt es, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Die Unia Biel-Seeland fordert die Nationalbank auf, wieder für eine vernünftige Untergrenze des Frankens zum Euro zu sorgen. Zudem bekräftigt sie ihre Ablehnung von untauglichen Massnahmen wie Eurolöhnen und Lohnsenkungen. Die Unia-Mitglieder sind sehr besorgt über die Auswirkungen, die die Aufhebung der Frankenuntergrenze für ihre Arbeitsplätze hat. Mit dieser Resolution rufen sie deshalb ihre Gewerkschaft Unia auf, alles zu unternehmen, damit die Nationalbank ihren Auftrag wahrnimmt und für einen Frankenkurs sorgt, der der Wirtschaft nützt und nicht schadet. Die Unia Biel-Seeland kritisiert zudem die vom Arbeitgeberverband Swissmem und anderen Wirtschaftsverbänden eingenommen Haltung. Diese versuchen, den „Frankenschock“ zu nutzen, um die Sozialpartnerschaft in Frage zu stellen, die Arbeitsbedingungen unilateral zu verschlechtern und auf breiter Front Deregulierungen durchzudrücken. (…).
Unia Biel-Seeland , GV 25.4.2015
Unia Biel-Seeland > Resolution. Pakt für Produktion. Unia Biel-Seeland 2015-04-25.
Ganzer Text
26.04.2014 Biel
Personen
Unia Biel-Seeland
Maria Teresa Cordasco
Corrado Pardini
Jean Ziegler
GV
Unia Biel-Seeland
Volltext
Generalversammlung der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland. Am Samstag, 26. April 2014, fand im Kongresshaus in Biel die 10. Generalversammlung der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland statt. Knapp 500 Teilnehmende haben dabei Mindestlöhne für alle gefordert, um damit ein Leben in Würde zu ermöglichen. Jean Ziegler, Hauptredner des Abends, erhielt den ausserordentlichen Unia-Preis „Arbeit und Solidarität“ 2014. Höhepunkt der Generalversammlung war die Verleihung des ausserordentlichen Unia-Preises „Arbeit und Solidarität“ 2014 an Jean Ziegler, Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrates, Soziologe und Autor. Mit dem Preis werden Personen für ihr aussergewöhnliches solidarisches Engagement geehrt. In seiner Rede zum Thema „Recht auf Nahrung“ rief Ziegler dazu auf, dass die Staaten endlich ihre Pflichten wahrnehmen, damit alle Menschen Zugang zu Nahrung haben und ein Leben in Würde führen können. Zudem rief er dazu auf, die Initiative gegen Nahrungsmittel-Spekulation zu unterstützen. Eine Grussbotschaft richtete Corrado Pardini -SP-Nationalrat, Geschäftsleitungsmitglied Unia und Industrieverantwortlicher - an das Publikum. Resolution „Ja zum Mindestlohn – für ein Leben in Würde“. (…).
Unia Biel Seeland. GV 26.4.2014.
Unia Biel Seeland > GV Unia Biel-Seland, 26.4.2014.
Ganzer Text
10.04.2014 Schweiz
Syndicom
Tamedia

Dividenden
GV
Tamedia
Volltext

Kundgebung vor der Tamedia-GV 2014. Tamedia-MitarbeiterInnen aus den Redaktionen und Druckereien fordern mit Syndicom und dem Berufsverband Impressum die AktionärInnen vor der Tamedia-Generalversammlung auf, die Dividenden ins Unternehmen zu investieren. Am 11. April 2014 werden die Aktionäre von Tamedia den Jahresgewinn von 119 Millionen Franken verteilen: 42,4 Millionen will der Verwaltungsrat an die Aktionäre ausschütten. 5 Millionen sollen die 3300 Angestellten als Gewinnbeteiligung erhalten, und 9 Millionen gingen 2013 bereits an Geschäftsleitungs- und VR-Mitglieder Die Gewinnausschüttung fordert Opfer: Über die nächsten drei Jahre will Tamedia die „Effizienz steigern“ und 62 Millionen Franken einsparen. Vergangenes Jahr war noch von „nur“ 34 Millionen die Rede. Neue Kündigungen sind also zu erwarten. Und jenen bereits Entlassenen in Winterthur, Stäfa, Bülach, Bussigny, Lausanne und Genf wurde sogar ein Sozialplan verweigert, der 2009 mit den Sozialpartnern verhandelt und bis Ende 2013 verschiedentlich angewendet worden war. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Tamedia werden die AktionärInnen daran erinnern, was das rigorose Sparprogramm bedeutet: (…).

Syndicom, 10.4.2014.

Syndicom > Tamedia. Dividenden. Syndicom. 10.4.2014.

Ganzer Text

05.05.2013 Solothurn
Personen
Unia Solothurn
Markus Baumann
Ivano Marraffino
GV
Sekretär
Volltext

Führungswechsel bei der Unia-Sektion Solothurn: Ivano Marraffino löst Markus Baumann als Sektionssekretär ab. An der Generalversammlung der Unia-Sektion Solothurn wurden am Samstagabend definitiv die Weichen für einen Stabwechsel an der Sektionsspitze gestellt. Die 300 anwesenden Mitglieder wählten den 30-jährigen Ivano Marraffino einstimmig zum Nachfolger des langjährigen Sektionssekretärs Markus Baumann, der am 1. Juli 2013 die Leitung der regionalen Unia-Arbeitslosenkasse Biel-Seeland/Kanton Solothurn übernimmt.Die Unia Sektion Solothurn zählt 4'400 Mitglieder und beschäftigt in Solothurn und Grenchen 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Sektion ist eng verknüpft mit der autonom geführten Sektionsgruppe Olten-Gäu, der weitere 2'200 Mitglieder angehören. (...).

Unia Solothurn, 5.5.2013.
Unia Solothurn > Sekretär. GV. Unia Solothurn. 2013-05-05.

Ganzer Text

 

04.05.2013 Solothurn
Personen
Unia Solothurn
Beat Jost
Ivano Marraffino
GV
Referenten
Sekretär
Volltext

Traktandum Wahl Sektionssekretär. Es ist nun das 5. Mal seit 2009, dass ich als Gast an eurer Generalversammlung teilnehmen kann. Und es ist mir jedes Mal eine Ehre und Freude, ein so volles Haus und so viele wunderbare Mitglieder zu sehen. Und ganz besonders gerngesehen sind auch eure Partnerinnen. Glaubt mir: Als Regionssekretär weiss, wie wichtig ihr für unsere Gewerkschaft seid, indem ihr Engagement ermöglicht und mittragt, oder indem ihr dazu schaut, das unsere Einzahlungsscheine nicht im Papierkorb landen. Dafür gebührt euch allen ein grosser Dank. (...). Beat Jost.

Personen > Jost Beat. Sektion Olten. Sekretär. Unia. 2012-05-04.

Ganzer Text

26.04.2013 Lausanne
Zürich
Impressum
Personen
Syndicom
Tamedia
Roland Kreuzer
Res Strehle
Aktionstag
Dividende
GV
Volltext

Aktion vor der GV-Tamedia. An der Generalversammlung von Tamedia haben Syndicom und Impressum die Aktionärinnen und Aktionäre aufgefordert, auf die Hälfte der Dividende zu verzichten, um die angekündigten Sparmassnahmen zu verhindern. Die Besitzerfamilie Coninx war dagegen. Als Tamedia im Jahre 2000 den Börsengang beschloss, kaufte auch die Mediengewerkschaft Comedia, heute Syndicom, einige Aktien, um sich so ihr Rede- und Stimmrecht an den Generalversammlungen des Konzerns zu sichern. Ein Stimmrecht allerdings, welches, wie das vieler anderer Klein- und KleinstaktionärInnen, nur symbolischer Natur sein kann. (...).

Syndicom, Presse, 30. April 2013.
Syndicom > Tamedia. GV. Aktionstag. Syndicom. 2013-04-30.

Ganzer Text

21.04.2013 Olten
Personen
Unia Olten
Marcel Dummermuth
Jesus Fernandez
Marco Meichtry
Raffaele Mittrucci
GV
Preisverleihung
Volltext

Bewegende Generalversammlung der Unia Olten-Gäu. Unia-Solidaritätspreise 2013 für Jesus Fernandez und Marco Meichtry – neue Standortleitung Olten bestätigt. Rund 200 Mitglieder haben am Freitagabend an der bewegenden Generalversammlung der Unia Olten-Gäu im Stadttheater Olten für Anerkennung und Kontinuität gesorgt: Der in der Detailhandels-Branche aktive Vertrauensmann Marco Meichtry und der Gewerkschafter Jesus Fernandez erhielten bei der vierten Vergabe die Unia-Solidaritätspreise 2013 und die seit Januar verantwortlichen Co-Standortleiter Marcel Dummermuth und Raffaele Mitrucci wurden in ihrer Funktion einstimmig bestätigt. (...).

Unia Region Biel-Seeland/Kanton Solothurn, Sonntag, 21. April 2013.
Unia Olten > GV. Unia Olten. 2013-04-21.

Ganzer Text

 

23.11.2012 Neuenburg
Genolier
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Yves Mugny
GV
Privatisierung
Spital La Providence
Streik
Volltext

Spital La Providence, Neuenburg: Streik! Ab kommenden Montag wird im Neuenburger Spital „La Providence“ gestreikt. Das hat das Personal an einer Generalversammlung beschlossen. Die Forderungen der Beschäftigten sind die alten: Der Gesamtarbeitsvertrag („Santé 21“) muss bleiben. Auslagerungen darf es nicht geben. Ebenso wenig Stellenabbau. Es hat sich nun gezeigt, dass der Arbeitgeber nicht bereit ist, in echte Verhandlungen einzusteigen – aus zwei Schlichtungsrunden (zuerst beim Staatsrat, dann bei der Schlichtungsstelle) ist nichts Brauchbares herausgekommen – ausser der sturen Ankündigung des Unternehmens, den GAV abzuschaffen und Dienste auszulagern. (...). Yves Mugny.

VPOD Schweiz online, 23.11.2012.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Streik. 23.11.2012.

Ganzer Text

 

21.04.2012 Solothurn
Personen
Unia Solothurn
Beat Jost
GV
Volltext

Ansprache GV Unia Sektion Solothurn, Samstag, 21. April 2012. Beat Jost, Regionssekretär Biel-Seeland/Kanton Solothurn (...).

Personen > Jost Beat. Rede an GV Unia Solothurn. 21.4.2012.doc.

Ganzer Text

18.04.2012 ZH Kanton
Zürich
Personen
VPOD ZH Kanton
Brigitte Gügler
GV
Sekretärin
Traktanden
Volltext

Generalversammlung des VPOD Zürich Kanton. Mittwoch, 18. April 2012, 18.30-20.30 Uhr. VPOD Zürich, Sitzungssaal 5. Stock (Lift), Birmensdorferstrasse 67, Zürich (gegenüber Bahnhof Wiedikon, Tramhaltestelle 9 oder 14). A. Begrüssung und Mitteilungen. (...).

Informationen VPOD Zürich März 2012.
VPOD ZH Kanton > GV 2012-04-18. Traktanden. 2012-03-01.doc.

Ganzer Text

31.12.2011 Biel
Lengnau
Personen
Unia Biel-Seeland
Maria Teresa Cordasco
André Daguet
Stefan Hirt
Corrado Pardini
Entlassungen
GV
Jahresbericht
Volltext

Bericht des Co-Präsidiums Sektion Biel-Seeland. Schwere Katastrophen rund um den Globus haben viele Menschen in grosses Leid getrieben. Hilflos waren sie den Gewalten ausgesetzt, seien diese hausgemacht oder von Kräften der Natur ausgegangen, die Tod, Hunger und den Verlust von Hab und Gut über die Betroffenen gebracht haben. Weniger hilflos stand die Unia im vergangenen Jahr den Arbeitgebern gegenüber. (...). Euer Co-Präsidium: Stefan Hirt und Maria-Teresa Cordasco.

Stradina, April 2012.
Unia Biel-Seeland > Jahresbericht Unia Biel 2011.doc.

Ganzer Text

07.05.2011 Biel
Unia Biel-Seeland

Frauenlöhne
GV
Lohngleichheit
Mindestlöhne
Volltext

Lohngerechtigkeit und Mindestlöhne für alle! Resolution der Generalversammlung der Unia Biel-Seeland, 7.5.2011.

Unia Biel-Seeland > Mindestlöhne. 7.5.2011.doc.

Mindestlöhne. 7.5.2011.pdf

07.05.2011 Biel
ESB
Papierfabrik Biberist
Personen
Unia Biel-Seeland
Ruth Dreifuss
Daniel Hügli
Beat Jost
Corrado Pardini
GV
Lohndumping
Lohngleichheit
Mindestlohn-Initiative
Volltext

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia Sektion Biel-Seeland. Biel, 7.5.2011. GV der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland. Am Samstag, 7. Mai 2011, fand im Kongresshaus in Biel die 7. Generalversammlung der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland statt. Vor über 400 Teilnehmenden haben sich alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss und Nationalrat Corrado Pardini für mehr Lohngerechtigkeit und verbindliche Mindestlöhne für alle eingesetzt. An der 7. Generalversammlung der Unia Biel-Seeland hat die Co-Präsidentin Maria-Teresa Cordasco in ihrer Eröffnungsrede den Mitglieder gedankt mit den Worten: „Solidarität, Engagement, Mut und Kampfgeist sind mehr denn je vonnöten, um den täglichen Ungerechtigkeiten im Kleinen wie im Grossen entgegenzutreten“. Co-Präsident Stefan Hirt zeigte in seiner Begrüssungsrede auf, wie Schweizer Unternehmen die Personen-freizügigkeit schamlos zu ihrem Profitvorteil ausnutzen und forderte allgemeinverbindlich erklärte Mindestlöhne in allen Branchen als ein wirksames Instrument zur Bekämpfung von Lohndumping. (...). Daniel Hügli.

Unia Biel-Seeland, Medienmitteilung 7.5.2011.
Unia Biel-Seeland > GV 7.5.2011.doc.

Ganzer Text

07.05.2011 Biel
Frauen
Initiativen Schweiz
Unia Biel-Seeland

GV
Lohngleichheit
Mindestlohn-Initiative
Resolution
Volltext

An der GV der Unia-Sektion Biel-Seeland vom 7.5.2011 wird eine Resolution zur Mindestlohn-Initiative und zur Lohngleichheit einstimmig angenommen.

Mindestlöhne. Resolution GV. 7.5.2011.pdf

22.04.2010 Schweiz
Personen
UBS
WOZ
Carlos Hanimann
Cédric Wermuth
GV
Was hat Ospel schon getan? UBS. Das Nein zur Décharge bedeutet eine Rückkehr der Aktionärsdemokratie. Ein Grund zur Freude ist das nicht. Die WOZ war mit Juso-Präsident Cédric Wermuth an der Generalversammlung der UBS. (...). Mit Foto. Carlos Hanimann. WOZ. Donnerstag, 22.4.2010
19.04.2010 Biel
Personen
Unia Biel-Seeland
Christian Levrat
GV
Mitgliederbewegung

Ospels Geist ist noch präsent. Am Samstag referierte SP-Präsident Christian Levrat an der Generalversammlung der Unia Biel-Seeland in Biel. Am Rande der Veranstaltung äusserte er sich zur UBS und anderen aktuellen Ereignissen der letzten Woche. (...). Interview. Mit Foto von Christian Levrat. Hanspeter Flückiger. Bieler Tagblatt. Montag, 19.4.2010

17.04.2010 Biel
Personen
Unia Biel-Seeland
Christian Levrat
Corrado Pardini
GV

Die Unia Sektion Biel-Seeland führt am Samstag, 17. April 2010 mit Beginn um 17 Uhr im Kongresshaus Biel ihre 6. Generalversammlung durch. Begrüssung: Maria-Teresa Cordasco, Stefan Hirt, Daniel Hügli, Beat Jost. Statutarischer Teil: Protokoll GV 2009, Jahresbericht 2009, Rechnung 2009, Budget 2010. Grussbotschaft von Corrado Pardini. Referat von Christian Levrat, Präsident SP Schweiz. Statutarischer Teil 2: Anträge, Wahlen, Zielsetzungen und Schwerpunkte 2010, Verschiedenes. Nachtessen um zirka 19.30 Uhr. Showact: Gusti Pollak und Pierre Miserez - Ein musi-komisches Zwei-Sprach-Spektakel. Anschliessend Tanzshow. Moderation Teresa Matteo und Alain Zahler. Die GV wird simultan französisch und otalienisch übersetzt. Neu: Unia-Kinderhort für Kinder ab 3 Jahren im Kongresshaus (nur auf Ameldung). Einladung Unia Sektion Biel-Seeland

25.03.2010 Orpund
Personen
SP
Fritz Schenk
GV
Präsident
Selbstkritik - aber kein Rezept. An der Generalversammlung der SP Orpund sind die statutarischen Geschäfte reibungslos über die Bühne gegangen. Heidi Steiner trat aus dem Vorstand zurück. Ein Ersatz konnte nicht gefunden werden, ebnenso ist das Sekretariat weiterhin unbesetzt. Präsident der SP Orpund bleibt Fritz Schenk.Leicht rückläufig war der Mitgliederbestand, es konnte aber auch ein Neumitglede vermeldet werden. Im Anschluss ergab sich an der Versammlung eine angeregte Diskussion über die Positionierung und die Leistung der Partei. Mehrere Kritiker legten den Finger auf wunde Punkte und Versäumnisse der SP. Die Parteiführung habe bei so wichtigen Fragen wie der Aiuländerpolitik oder der Jugendkriminalität zu lange geschwiegen, schöngeredet oder weggeschaut, statt praktikable Lösungen aufzuzeigen. Ausgerechnet jetzt, in der Zeit der Krise, überlasse die SP die Themenführerschaft weitgehend der SVP. Sie schaffe es kaum, ihre Anliegen für mehr Gerechtigkeit und sozialen Ausgleich wirkungsvoll durchzusetzen. Ein Rezept, wie man es besser machen könnte, hatte aber auch niemand. Bieler Tagblatt. Donnerstag, 25.3.2010
15.03.2010 Ipsach
SP

GV
Regiotram
Vorstand
Hauptversammlung der SP Ipsach. Die Hauptversammlung der SP Ipsach am Samstag stand ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubliläums, wie die Partei mitteilte. Ferner wurde das laufende Mitwirkungsverfahren zum Regiotram der Agglomeration Biel diskutiert. Die SP Ipsach will eine positive Stellungnahme einreichen. Hanspeter Hostettmann stellte sich nicht zur Wiederahl als Vorstandsmitglied Zu seiner Nachfolgerin wurde Nicole Nyffenegger gewählt. Bieler Tagblatt. Montag, 15.3.2010
11.03.2010 Biel
Personen
VPOD Pensionierte
Werner Möri
GV
Präsident
Die Gruppe VPOD Pensionierte führt am Donnerstag, 11. März 2010, mit Beginn um 13.45 Uhr, im Restaurant "Romand" die 23. Generalversammlung durch. (...). Einladung VPOD-Pensionierte Biel, 11.2.2010
20.02.2010 Biel
Metter Sängerinnen

GV
60 Jahre bei den Sängerinnen. In der Pony-Ranch eröffnete die Präsidentin Hilde Spicher die 90. Generalversammlung der Metter-Sängerinnen. 22 Sängerinnen waren anwesend. Das Protokoll der letzten Generalversammlung wurd einstimmig angenommen, Der Kassenbericht fand bei der Versammlung ebenfalls Zustimmung. Der Jahresbeitrag bleibt unverändert. Aus gesundheitlichen Gründen traten zwei Sängerinnen aus dem Verein aus. Als langjährige Mitglieder wurden beide geehrt und mit einem Blumenstrauss verabschiedet. Für ihre Treue zum Verein wurde Rosa Gilomen geehrt. Sie engagiert sich seit 60 Jahren für den Verein. (...). Bieler Tagblatt. Samstag, 20.2.2010
05.01.2010 Schweiz
Coop-Rechtsschutz
Personen
Rudolf Steiger
GV
Coop Rechtsschutz auf Kurs. Die neue Unternehmensstrategie der Coop-Rechtsschutz AG zahlt sich aus. Die Prämieneinnahmen konnten um 13% auf knapp 21 Millionen Franken gesteigert werden. Auch bei den Finanzanlagen war man erfolgreich. Die Gesellschaft stehe auf gesundem Fundament, sagte Verwaltungsratspräsident Ruedi Steiger an der Generalversammlung, die 15% Dividende beschloss. VPOD-Magazin, Mai 2010
29.05.2009 BL Kanton
BS Kanton
VPOD Region Basel

Ferien
GV
Mitglieder
Mehr Ferien für Beamte. Gewerkschaft will, dass Basel-Land mit Basel-Stadt gleichzieht. Der VPOD Region Basel muss sparen, gab sich an seiner Generalversammlung in Liestal aber weiterhin kämpferisch. Über 42'000 Franken Verlust fuhr der VPOD letztes Jahr ein, trotz Rückgriff auf 45'000 Franken aus den Reserven. Zudem schrumpft die Zahl der Mitglieder weiter, letztes Jahr um 111 auf 2761. Was an der Generalversammlung in Liestal Regionalsekretär Matthias Scheurer besonders Sorgen bereitete: 94 Mitglieder sind ausgetreten, obwohl sie im Staatsdienst bleiben. "Wir haben im letzten Jahr gute Arbeit geleistet", sagte Scheurer den rund 50 Mitgliedern. Er erwähnte unter anderem die zusätzliche Ferienwoche für Staatsangestellte in der Stadt. Jetzt will der VPOD nicht nur sparen, sondern auch das Trittbrettfahren unterbinden. Profitieren andere Personalverbände von erfolgreichen Verhandlungen des VPOD, soll ihnen das verrechnet werden. Die Mitgliedschaft bei der Konkurrenz ist oft günstiger als beim VPOD. Abgeklärt werde deshalb eine Gestaltung der Mitgliederbeiträge, die Neueintritte begünstigen soll. Zähneknirschend  beschloss der VPOD aber vorerst eine Erhöhung der Mitgliederbeiträge. (...). Michel Ecklin. BaZ 29.5.2009
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 ...


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden