Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > ESB
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 307

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
11.03.2012 Biel
Abstimmungen Biel
ESB
Personen
Marc Arnold
Albert Germann
Pierre Ogi
Corrado Pardini
ESB
Volltext

Hände weg von unserem Strom und Wasser. JA zur Volksinitiative zum Schutz des städtischen Leitungsnetzes. NEIN zur Auslagerung des Energie Service Biel ESB. Keine Abenteuer mit unserer Strom- und Wasserversorgung. (...).

 

Stradina, Februar 2012.

Unia Biel-Seeland > ESB. Abstimmung 2012-03-11. Stradina Februar 2012.doc.

 

Stradina, Februar 2012

07.05.2011 Biel
ESB
Papierfabrik Biberist
Personen
Unia Biel-Seeland
Ruth Dreifuss
Daniel Hügli
Beat Jost
Corrado Pardini
GV
Lohndumping
Lohngleichheit
Mindestlohn-Initiative
Volltext

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia Sektion Biel-Seeland. Biel, 7.5.2011. GV der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland. Am Samstag, 7. Mai 2011, fand im Kongresshaus in Biel die 7. Generalversammlung der Gewerkschaft Unia Biel-Seeland statt. Vor über 400 Teilnehmenden haben sich alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss und Nationalrat Corrado Pardini für mehr Lohngerechtigkeit und verbindliche Mindestlöhne für alle eingesetzt. An der 7. Generalversammlung der Unia Biel-Seeland hat die Co-Präsidentin Maria-Teresa Cordasco in ihrer Eröffnungsrede den Mitglieder gedankt mit den Worten: „Solidarität, Engagement, Mut und Kampfgeist sind mehr denn je vonnöten, um den täglichen Ungerechtigkeiten im Kleinen wie im Grossen entgegenzutreten“. Co-Präsident Stefan Hirt zeigte in seiner Begrüssungsrede auf, wie Schweizer Unternehmen die Personen-freizügigkeit schamlos zu ihrem Profitvorteil ausnutzen und forderte allgemeinverbindlich erklärte Mindestlöhne in allen Branchen als ein wirksames Instrument zur Bekämpfung von Lohndumping. (...). Daniel Hügli.

Unia Biel-Seeland, Medienmitteilung 7.5.2011.
Unia Biel-Seeland > GV 7.5.2011.doc.

Ganzer Text

29.04.2011 Biel
ESB
Personen
Stadtrat Biel
Marc Arnold
Pierre Ogi
Corrado Pardini
ESB
Privatisierung
Strukturreform
ESB wird öffentliche Anstalt. Der Bieler Stadtrat stimmt der Auslagerung des ESB in eine öffentlich-rechtliche Anstalt im Grundsatz zu - das letzte Wort wird wohl des Volk nächstes Jahr haben. (...). Joel Weibel. Bieler Tagblatt. Freitag, 29.4.2011.
29.04.2011 Biel
ESB
Personen
PSR Biel
SP Biel
Stadtrat Biel
Marc Arnold
Daniel Hügli
Pierre Ogi
Corrado Pardini
Privatisierung
Strukturreform
"Dinosaurier" gegen "Privautonomisierung". Gegen die gestern vom Stadtrat Biel aufgegleise Autonomie des Energie Service Biel von der Tagespolitik gab es auch Widerstand - von den selbsternannten "Dinosauriern". (...). Joel Weibel. Bieler Tagblatt. Freitag, 29.4.2011
23.04.2011 Biel
ESB
Grüne
Personen
SP Madretsch
Unia Biel-Seeland
Corrado Pardini
Barbara Schwickert
Strukturreform
Zukunft ESB: Schwickert versus Pardini. Nächste Woche diskutiert der Bieler Stadtrat darüber, mit welcher Rechtsform der Energie Service Biel in die Zukunft schreiten soll. Im BT kreuzen Barbara Schwickert und Corrado Pardini schon heute die Klingen. (...). Foto mit Corrado Pardini und Barbara Schwickert. Bieler Tagblattr. Samstag, 23.4.2011.
23.04.2011 Biel
ESB
Grüne
Personen
SP Madretsch
Stadtrat Biel
Corrado Pardini
Barbara Schwickert
Strukturreform
Für selbständigen ESB. Die Chancen stehen gut: Der Bieler Stadtrat wird voraussichtlich dafür stimmen, aus dem ESB ein selbständiges Unternehmen zu machen. (...). Bieler Tagblatt. Samstag, 23.4.2011.
26.08.2010 Biel
ESB
Gemeinderat Biel
Personen
SP Madretsch
Marc Arnold
Barbara Schwickert
Privatisierung
Volltext

Schwickert hebelt das Volk aus. „Schwickert will nicht privatisieren“ – BT, 17. August 2010. Die Feststellung des Initiativkomitees „Pro Leitungsnetz“,dem Energie Service Biel (ESB) werde mit der geplanten neuen ESB-Rechtsform die politische Kontrolle entzogen, stellt Gemeinderätin Schwickert in Abrede und meint, dass eine Überführung in eine „selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt“ keine Privatisierung darstelle. Diese Aussage ist falsch. Per se ist eine „selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt“ eigenständig rechts-, handlungs- und vertragsfähig. (...). Marc Arnold. Leserbrief. Bieler Tagblatt. Donnerstag, 26.8.2010.

Arnold Marc. ESB. Leserbrief. 26.8.2010.pdf

17.08.2010 Biel
ESB
GBLS Biel
Personen
PSR Biel
SP Biel
Marc Arnold
Daniel Hügli
Pierre Ogi
Corrado Pardini
Initiative
Privatisierung
Rechtsform des ESB kommt vors Volk. 3219 Unterschriften reichten die Gegner einer Privatisierung des ESB gestern ein. Eine Volksabstimmung sei unumgänglich, betonen die Initianten. (...). Gestern übergaben sie diese der Stadtschreiberin Barbara Labbé. "Dieses Mal werden wir uns nicht über den Tisch ziehen lassen", sagt Corrado Pardini, Co-Präsident des initiativkomitees an der anschliessenden Medienorientierung. Bereits vor zehn Jahren hatten er, Co-Präsident Marc Arnold sowie Vizepräsident Pierre Ogi einen fast identischen Initiativtext eingereicht. Nachdem man mit dem Gemeinderat aber ein Szenario ausgearbeitet hatte, welches dem ESB mehr Spielraum gab, ohne die Rechtsform zu tangieren, habe man die Initiative  zurückgezogen. Jetzt möchte der Gemeinderat erneut eine Überprüfung der ESB-Rechtsform. Die Initianten fühlen sich von ihm nun "hinters Licht geführt und verschaukelt". (...). Mit Foto. Bieler Tagblatt. Dienstag, 17.8.2010
17.08.2010 Biel
ESB
Gemeinderat Biel
Grüne
Personen
Barbara Schwickert
Privatisierung

Schwickert will nicht privatisieren. Das links-grüne Initiativkomitee «Pro Leitungsnetz» übergab gestern 3219 Unterschriften an die Stadtkanzlei. Die Unterzeichnenden der «Gemeindeinitiative zum Schutz des städtischen Leitungsnetzes» verlangen, dass der Energie Service Biel (ESB) nicht veräussert und das

Unternehmen weder in eine Aktiengesellschaft noch in eine andere Rechtsform überführt werden darf.   Hintergrund sind Bestrebungen des Gemeinderates, den ESB auf den l. Januar 2012 flexibler zu gestalten. Dafür werden verschiedene Rechtsformen für das Unternehmen geprüft. «Eine Privatisierung wollen wir aber nicht», sagte die zuständige Gemeinderätin Barbara Schwickert gestern auf Anfrage. (...). Bieler Tagblatt. Dienstag, 17.8.2010

11.06.2010 Biel
ESB
Grüne
Personen
SP Biel
Peter Isler
Daphné Rüfenacht
Barbara Schwickert
Privatisierung
Rechtsform des ESB wird überprüft. Mit grossem Mehr hat sich der Bieler Stadtrat gestern dafür ausgsprochen, die Rechtsform des Energieservice Biel zu prüfen und allenfalls zu ändern. Der Entscheid geht auf einen überparteilichen Vorstoss von Peter Isler (SP), Peter Moser (FdP). Daphne Rüfenacht (Grüne) und dem ehemaligen Stadtrat Urs Grob (SVP) zurück. In ihrem Postulat fordern sie den Gemeinderat auf, die Rechtsform des Energieservice Biel (ESB) zu überprüfen. (...). Bieler Tagblatt. Freitag, 11.6.2010
11.06.2010 Biel
ESB
Personen
SP Biel
Marc Arnold
Pierre Ogi
Privatisierung
ESB würde auf 2012 privatisiert. Die Prüfung der Rechtsform des Energie Service Biel (ESB) soll laut Gemeinderat in diesem Jahr beginnen, im kommenden abgeschlossen werden und eine Ausgliederung auf den 1. Januar 2012 umgesetzt werden. Denn derzeit gehört der ESB Biel im Gegensatz zu vielen anderen Städten noch immer als unselbständige öffentlich-rechtliche Anstalt zur Stadtverwaltung. Geprüft werden sollen neu eine selbständige Anstalt oder eine privatrechtliche Organisationsform - ohne direkte Folgen für die Strombezüger. Die Debatte im Stadtrat wurde über lange Strecken harmonisch geführt, die Mehrheit war sich einig, dass die Rechtsform geprüft werden soll. Doch dann traten Pierre Ogi und Marc Arnold ans Rednerpult und hielten dagegen. (...). Bieler Tagblatt. Freitag, 11.6.2010
02.06.2010 Biel
ESB

Privatisierung
Unsichere Zukunft für den Energie Service Biel. Die veränderte Gesetzgebung über den Strommarkt trifft auch den Energie Service Biel. Der Energielieferant soll eine neue Rechtsorm erhalten. Dagegen wehrt sich ein Initiativkomitee. Mit der teilweisen Öffnung des Strommarktes können grosse Kunden in Zukunft ihren Energielieferanten selber wählen. Damit steht der Energie Service in direkter Konkurrenz zu den Bernischen Kraftwerken, von denen das Bieler Werk 80% seines Stromes für den Weiterverkauf bezieht. Unter diesen Umständen ist es Aufgabe der Politik, dem Energie Service strategische Ziele zu setzen. (...). Mit Foto. Bieler Tagblatt. Mittwoch, 2.6.2010
01.03.2010 Biel
ESB
Strada
Unia Biel-Seeland

Initiative
Privatisierung
Energie für alle! Die Unia Biel-Seeland nimmt auch in der Stadt Biel den politischen Kampf mit den Bürgerlichen auf. Gegen die Umwandlung des Energie Service Biel in eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt steht die Unia Biel-Seeland als treibende Kraft hinter der Gründung eines Initiativkomitees. Bereits im März startet die Unterschriftensammlung. Die Gewerkschaft hat sich in den letzten Jahren bereits zweimal erfolgreich gegen die Umwandlung des ESB in eine Aktiengesellschaft gewehrt. Strada, Nr. 25, 1.3.2010
31.10.2007 Biel
ESB


Bereit für die Liberalisierung. Der Energie Service Biel-Bienne rüstet sich für die Liberalisierung des Strommarktes. Im Frühjahr haben die eidgenössischen Räte das Stromversorgungsgesetz verabschiedet. Es bildet die Basis für einen wettbewerbsorientierten Elektrizitätsmarkt. Ab 2008 werden als erstes Grosskunden, die einen Jahresverbrauch von mehr als 100 MWh aufweisen, ihren Stromlieferanten frei wählen können. Die Energieversorger müssen sich deshalb Gedanken machen, wie sie weiterhin konkurrenzfähig bleiben können. Auch der Energie Service Biel-Bienne ist gefordert. Mit Foto. BT 31.10.2007
31.10.2007 Biel
ESB


Kampf um Grosskunden. Der Energie Service Biel rüstet sich für die Strommarktöffnung im nächsten Jahr. Ab nächstem Jahr können Grosskunden ihren Stromlieferanten frei wählen. In Biel sind das zwar nur 250 Firmen, sie verbrauchen aber die Hälfte des gesamten Stroms. Springen Kunden ab, gehen der Stadtkasse Einnahmen verloren. 80% des Schweizer Strommarktes sind heute in öffentlichem Besitz. Dank ihrem Monopol können viele Energieversorger jedes Jahr hohe Gewinne in Gemeinde- und Kantonskassen abliefern. Wegen der anstehenden Liberalisierung des Strommarktes stehen die Milchkühe der öffentlichen Hand aber auf wackligen Beinen. "Viele Energieversorger haben noch gar nicht gemerkt, was das bedeutet", sagte Erwin Haslebacher, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Energie Service Biel, gestern an einer Pressekonferenz. Mit Foto. Reto Wissmann. Bund 31.10.2007
31.10.2007 Biel
EMG
ESB


"Gewisse Abhängigkeiten bleiben". Mit der Liberalisierung des Strommarkts können Firmen künftig ihren Energielieferanten frei wählen. Ob sie davon rege Gebrauch machen werden, ist fraglich. Mit der Strommarktliberalisierung haben Unternehmen künftig die Möglichkeit, ihren Stromlieferanten frei zu wählen. Die Höhe des Strompreises spielt gerade für Betirebe aus der energieintensiven Industrie eine bedeutende betriebswirtschaftliche Rolle. So weist etwa die Stadler Stahlguss AG aus Biel einen Jahresverbrauch von 4 Millionen KWh auf. (…). Auch die Rolle des ESB ändert sich mit der Liberalisierung. Er ist ebenfalls frei, einen anderen Stromlieferanten zu wählen. Diesbezüglich gibt man sich beim ESB noch zurückhaltend. Mit Foto. Martina Rettenmund. BT 31.10.2007
04.05.2007 Biel
ESB
Gemeinderat Biel


Streit um Bieler Strompreis. Die Bieler Regierung erhöht heute möglicherweise die Strompreise für Haushalte. Dafür will sie die Tarife für Grosskunden senken. Ein umstrittenes Geschäft. Der Gemeinderat will die Stadt Biel für die Liberalisierung des Schweizer Strommarktes wappnen. Der ESB Biel soll konkurrenzfähig sein, wenn der Strommarkt ab 2008 für grössere Betriebe geöffnet wird. Deshalb senkt der Gemeinderat heute voraussichtlich die Strompreise für Industrie und Gewerbe. Dies haben Recherchen des "Bieler Tagblatts" ergebne. BT 4.5.2007
13.01.2005 Biel
ESB


ESB im Kreuzfeuer. Am 20. Januar wird im Stadtrat ein Postulat von Alain Sermet behandelt. Dem frischgebackenen PSR-Gemeinderat ist die undurchsichtige Zusammenarbeit zwischen ESB und Swisspower ein Dorn im Auge. BT 13.1.2005
20.10.2003 Biel
Abstimmungen Biel
ESB


Reform angenommen. Die Stimmberechtigten von Biel haben eine Änderung der Stadtordnung im Zusammenhang mit der Reorganisation des Energieservice Biel (ESB) mit 7089:1848 Stimmen klar befürwortet. Der Ja-Stimmen-Anteil beträgt somit rund 79,3%. Bund 20.10.2003
20.10.2003 Biel
Abstimmungen Biel
ESB


Die Bieler sagen Ja zu einem modernisierten ESB. Mit deutlichem Ja haben die Bielerinnen und Bieler gestern der Reorganisation des Energieservice Biel/Bienne zugestimmt. Damit ist eine lange Auseinandersetzung um die Rechtsform des ESB vom Tisch. Mit Foto.
20.10.2003 Biel
Abstimmungen Biel
ESB

Reglement
Verwaltungsreform
Reform angenommen. Die Stimmberechtigten von Biel haben eine Änderung der Stadtordnung im Zusammenhang mit der Reorganisation des Energie-Service Biel (ESB) mit 7089:1848 Stimmen klar befürwortet. Der Ja-Stimmen-Anteil beträgt somit rund 79,3%. Bund 20.10.2003
16.05.2003 Biel
ESB
Stadtrat

Privatisierung
ESB eine „goldene Maus“. Der Bieler Stadtrat hat gestern de m neuen Reglement für einen Energieservice Biel als unselbständige Gemeindeunternehmung zugestimmt. Mit Foto. BT 16.5.2003
16.05.2003 Biel
ESB


ESB eine "goldene Maus". Der Bieler Stadtrat hat gestern dem neuen Reglement für einen Energieservice Biel als unselbständige Gemeindeunternehmung zugestimmt. Mit Foto. BT 16.5.2003
16.05.2003 Biel
ESB


"Goldene Maus" geboren. Die Reorganisation des Energieservice Biel wurde vom Stadtrat genehmigt. Mike Sommer. Bund 16.5.2003
16.05.2003 Biel
ESB

Privatisierung
„Goldene Maus“ geboren. Die Reorganisation des Energieservice Biel wurde vom Stadtrat genehmigt. Mike Sommer. Bund 16.5.2003
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden