Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Bahnhof
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 22

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.12.2013 Zürich
Bahnhof Zürich
Löhne
Personen
Unia Zürich
Lorenz Keller
Bahnhof
Lohndumping
Volltext

Losung für Zürcher AWA bei Lohndumping lautet „Ausreden - Wegschauen – Aussitzen“. Die Antwort auf die kantonsrätliche Interpellation zum Thema Lohndumping am Hauptbahnhof Zürich zeigt vor allem eines: Trotz ständig neuen Fällen von Lohndumping wie diese Woche in der KVA Hagenholz handelt das Zürcher Amt für Wirtschaft (AWA) nicht. Statt endlich aktiv zu werden, wird auf neun Seiten die eigene Untätigkeit verwedelt und das bekannte Schwarz-Peter-Spiel fortgesetzt. Dabei zeigt die Antwort die Handlungsmöglichkeiten des AWA auf. Im Nachgang zum Fall der Scheinselbstständigen, die auf der SBB-Baustelle am HB Zürich für 5 bis 11 Euro pro Stunde arbeiten mussten, haben die Kantonsräte Markus Bischoff (AL), Raphael Golta (SP) und Esther Guyer (Grüne) in einer Interpellation nach den Massnahmen des Kantons im Kampf gegen Lohndumping gefragt. In der heute publizierten Antwort zeigt sich einmal mehr der Unwille des AWA, gegen Lohndumping vorzugehen. Statt das Problem entschlossen anzupacken, wird auf neun Seiten die eigene Untätigkeit verwedelt und die Schuld allen anderen zugeschoben.(...).
Lorenz Keller,
Mediensprecher Unia Zürich-Schaffhausen

Unia Zürich-Schaffhausen, 5.12.2013.
Unia Zürich >  Bahnhof Zürich. SBB. Lohndumping. Unia Zürich 2013-12-05.

Ganzer Text

08.11.2013 Zürich
Bahnhof Zürich
FdP
Löhne
Personen
Vorwärts
Siro Torresan
Bahnhof
Lohndumping
Lohnnachzahlung
SVP
Volltext

700‘000 Lohnnachzahlung! Dank dem erfolgreichen Einsatz der Gewerkschaft Unia wurde ein extrem krasser Fall von Lohndumping auf der SBB-Baustelle in Zürich aufgedeckt. Die verantwortliche Firma wurde gezwungen, eine Lohnnachzahlung zu leisten. Doch wer trägt die politische Verantwortung für diesen Skandal? Die Fakten sind bekannt: Die Firma AB Brandschutz AG aus Winterthur muss eine Lohnnachzahlung in der Höhe von 700‘000 Franken leisten. Diese Summe dient dazu, die korrekten Löhne nachzuzahlen. Dieses beeindruckende Resultat wurde nach einem mehrtätigen Streik erkämpft. Die Gewerkschaft Unia hatte Mitte Oktober aufgedeckt, dass auf der SBB-Baustelle „Durchgangsbahnhof Löwenstrasse“ in Zürich eine Gruppe von polnischen Scheinselbständigen über 60 Stunden die Woche für einen Monatslohn von nur 3000 Franken arbeitete, sprich zu Dumpinglöhnen von 5 bis 11 Euro die Stunde. Ein unwissender Amtschef? (...).
Siro Torresan.

Vorwärts, 8.11.2013.
Vorwärts > Bahnhof Zürich. Lohndumping. FdP. Vorwärts. 2013-11-08.

Ganzer Text

28.10.2008 Dübendorf
SP
Bahnhof

Bahnhof
SP
Dübendorfer Komitee will mit Initiative Stettbach "retten". Reaktion auf Nein des Gemeinderates. Der Dübendorfer Bahnhof Stettbach ist keine Augenweide. Das zugige graue Gebilde soll nun zusammen mit dem Ausbau der Glattttalbahn zu einer attraktiven ÖV-Drehscheibe ausgebaut werden, unter anderem mit Hilfe einer neuen Dachlandschaft und grösserem Veloabstellplatz. (…). Um das Scheitern der gesamten Vorlage zu verhindern, hat sich nun ein Komitee aus Mitgliedern von SP, EVP, CVP und Grünen formiert, das den Kredit durch die Hintertür doch noch vors Volk bringen will. (…). NZZ 28.10.2008
28.10.2008 Dübendorf
SP

Bahnhof
Dübendorfer Komitee will mit Initiative Stettbach "retten". Reaktion auf Nein des Gemeinderates. Der Dübendorfer Bahnhof Stettbach ist keine Augenweide. Das zugige graue Gebilde soll nun zusammen mit dem Ausbau der Glattttalbahn zu einer attraktiven ÖV-Drehscheibe ausgebaut werden, unter anderem mit Hilfe einer neuen Dachlandschaft und grösserem Veloabstellplatz. (…). Um das Scheitern der gesamten Vorlage zu verhindern, hat sich nun ein Komitee aus Mitgliedern von SP, EVP, CVP und Grünen formiert, das den Kredit durch die Hintertür doch noch vors Volk bringen will. (…). NZZ 28.10.2008
02.12.2006 Grenchen
Bahnhof

Bahnhof
"Schwarze Null" wird angepeilt. Knapp 1Jahr ist es her, seit die SBB den Betrieb des Bahnhofs Grenchen-Nord übernommen haben. Ob das Ziel, mit der Verkaufsstelle eine "schwarze Null" zu erwirtschaften, bereits 2006 erreicht wird, ist noch offen. Foto Isabel Mäder. Philippe Müller. BT 2.12.2006
26.08.2004 Biel
Bahnhof
SBB

Sanierung
Bahnhof
Abfahrt auf Perron "Neu". SBB planen fünftes Perron. Gute Kunde für Bahnpassagiere: Die SBB wollen im Bahnhof Biel ein zusätzliches Perron bauen. Mit Foto. BT 26.8.2004
26.08.2004 Biel
Bahnhof
SBB

SBB
Bahnhof
Abfahrt auf Perron "Neu". SBB planen fünftes Perron. Gute Kunde für Bahnpassagiere: Die SBB wollen im Bahnhof Biel ein zusätzliches Perron bauen. Mit Foto. BT 26.8.2004
28.04.2004 Burgdorf
SBB
Gemeinderat
Bahnhof

Bahnhof
Bahnhofplatz
SBB ärgern die Stadt. Geplante Umgstaltung des Burgdorfer Bahnhofquartiers in Frage gestellt. Aus finanziellen Gründen gehen die SBB bei der geplanten Erneuerung ihrer Gleisanlagen in Burgdorf über die Bücher. Davon sind auch die Umbaupläne für den Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Bahnhof Burgdorf tangiert - sehr zum Leidwesen des Gemeinderates. Mit Foto. Stefan von Bellow. Bund 28.4.2004
15.10.2003 Höfen
SBB

Bahnhof
Noch mehr Geisterbahnhöfe bei den SBB. Die Schliessung von SBB-Bahnhöfen geht weiter. Geplant ist, im kommenden Jahr rund 60 der 316 noch bestehenden personell besetzten Bahnhöfen umzustrukturieren.
25.08.2003 Nidau
Biel-Täuffelen-Ins-Bahn

Bahnhof
Bahnhofplanung 2. Anlauf. Die Gemeinde Nidau plant die bauliche Entwicklung des Bahnhofareals. Mike Sommer. Bund 25.8.2003
30.05.2003 Münchenstein
SP

Bahnhof
1432 Unterschriften für Bahnhof. Die SP Münchenstein will mit einer Petition den bedienten Bahnhof Münchenstein retten. Sie hat dafür 1432 Unterschriften gesammelt und diese dem Gemeinderat überreicht. Dieser unterstützt das Anliegen. BaZ 30.5.2003
03.04.2003 Höfen
SBB

Bahnhof
Umstrittene Lichtsäulen umrüsten. Eine neue Studie aus Berlin zeigt, dass das Beleuchtungskonzept der bis zu 8 Meter hohen Säulen bei den neuen SBB-Regional-Bahnhöfen ungenügend ist. Jetzt wollen die SBB reagieren. Gregor Poletti. BT 3.4.2003
03.04.2003 Schweiz
SBB

Bahnhof
Umstrittene Lichtsäulen umrüsten. Eine neue Studie aus Berlin zeigt, dass das Beleuchtungskonzept der bis zu 8 Meter hohen Säulen bei den neuen SBB-Regional-Bahnhöfen ungenügend ist. Jetzt wollen die SBB reagieren. Gregor Poletti. BT 3.4.2003
27.03.2003 Münchenstein
SBB

Bahnhof
Billettschalter soll offen bleiben. Ab Ende 2003 wird der Bahnhof Münchenstein von Basel aus gesteuert. Deshalb und aus Umsatzgründen, wollen die SBB im Dezember 2004 den Billettschalter schliessen. Die SP Münchenstein wehrt sich. Mit Foto. BaZ 27.3.2003
01.02.2003 Fraubrunnen
Bahnhof
Ortsplanung

Ortsplanung
Bahnhof
Lösung beim Bahnhof finden. Der Bahnhof Fraubrunnen gibt zu reden. Die Gemeinde will das Areal umgestalten, so dass „wieder allen wohl ist“. Der RBS baut für 3 Mio. Franken moderne Perrons und effizientere Gleise. Mit Foto. Mischa Aebi. BZ 1.2.2003
27.09.2002 Wichtrach
Bahnhof
SBB

Betriebsschliessung
Bahnhof
Petition
370 Personen äusserten Unmut. Innerhalb eines Monats sind 370 Protestkarten gegen den Entscheid, im Bahnhof den Schalter aufzuheben, bei den SBB eingetroffen. Nun prüft diese noch einmal andere Lösungen. Bund 27.9.2002
19.09.1991 Ligerz
SBB

Bahnhof
SBB-Umfahrung von Ligerz. Auf der Suche nach dem Konsens. Trotz kurzfristiger Einberufung hat sich ganz Schafis am Montag aufgemacht, um sich an einer ausserordentlichen Versammlung im Rebbaumuseum über die Fragen des Westausgangs der SBB-Umfahrung von Ligerz zu äussern: Praktisch jeder Haushalt war vertreten. Einstimmig wurde die von der SBB vorgelegte Lösung verworfen, ebenso einstimmig wurde der Beschluss gefasst, weiter den Dialog zu suchen und vor allem mit Ligerz ins Einvernehmen zu kommen. Der entscheidende Punkt bei der Lösung des Problems wird die Haltestelle Ligerz sein. BT 19.9.1991
19.09.1991 Ligerz
Bahnhof
SBB

SBB
Bahnhof
SBB-Umfahrung von Ligerz. Auf der Suche nach dem Konsens. Trotz kurzfristiger Einberufung hat sich ganz Schafis am Montag aufgemacht, um sich an einer ausserordentlichen Versammlung im Rebbaumuseum über die Fragen des Westausgangs der SBB-Umfahrung von Ligerz zu äussern: Praktisch jeder Haushalt war vertreten. Einstimmig wurde die von der SBB vorgelegte Lösung verworfen, ebenso einstimmig wurde der Beschluss gefasst, weiter den Dialog zu suchen und vor allem mit Ligerz ins Einvernehmen zu kommen. Der entscheidende Punkt bei der Lösung des Problems wird die Haltestelle Ligerz sein. BT 19.9.1991
28.06.1990 Nidau
Biel-Täuffelen-Ins-Bahn

Bahnhof
BTI-Bahnhof und Geleise werden verlegt. Im Frühling 1991 wird der Kanton das Nidauer BTI-Bahnhofgebäude abbrechen und die Geleise verlegen sowie ein provisorisches Stationsgebäude erstellen lassen. Nidau wird einen Kostenbeitrag von 250'000 Franken leisten, vorausgesetzt, der Stadtrat stimmt dieser Leistung heute abend zu. BT 28.6.1990
09.12.1989 Nidau
Biel-Täuffelen-Ins-Bahn

Bahnhof
Bahnhofüberbauung bis 1997. Bis 1997 soll in Nidau die Neuüberbauung des Bahnhofgebietes einen städtebaulichen Akzent setzen. Der Stadtrat hat den erforderlichen Projektierungskredit einstimmig bewilligt. Und 9.12.1989
05.08.1987 Nidau
Biel-Täuffelen-Ins-Bahn
Bahnhof BTI

Bahnhof
Renovation
Lösungen für Nidauer Bahnhofgebiet. 19 Projekte in der Schulhaus-Aula Weidteile ausgestellt. Mit Fotos. BT 5.8.1987
04.08.1987 Nidau
Biel-Täuffelen-Ins-Bahn

Bahnhof
Nidau: Neues Gesicht. Gemeinde und BTI haben gemeinsame Pläne für Bahnhofgebiet. Die Südzufahrt zum Städtchen Nidau soll in den kommenden Jahren ein neues Gesicht erhalten. Die Gemeinde und die BTI wollen das Bahnhofareal gemeinsam gestalten. Mit Plan. Bund 4.8.1987
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden