Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Adrian Zimmermann
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 6

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.10.2018 Schweiz
Generalstreik
Personen
VPOD-Magazin
Adrian Zimmermann
Fake news
Generalstreik
Volltext
Längst widerlegte Verschwörungstheorien vernebeln bis heute den Blick auf den Landesstreik. Fake News: Bomben aufs Bundeshaus. Der unmittelbare Auslöser des Landesstreiks war der Beschluss des Bundesrats vom 6. November 1918, Zürich und Bern als Präventivmassnahme gegen angebliche Putschpläne militärisch zu besetzen. Die Antwort des Oltener Aktionskomitees auf diese Provokation war der Proteststreik vom 9. November und - nach gescheiterten Verhandlungen mit dem Bundesrat - der Landesstreik vom 12. bis 14. November. Weder damalige polizeiliche Untersuchungen noch die historische Forschung haben je eine Spur irgendwelcher Umsturzpläne gefunden. Nicht Fakten waren es, die Armeeleitung und Bundesrat zu ihrem verhängnisvollen Entscheid bewegten, sondern der mehr oder weniger blinde Glaube an fantasievolle, aber einer seriösen Überprüfung nicht standhaltende Verschwörungstheorien. Einen entscheidenden Anstoss für das Truppenaufgebot gab das Schreiben von General Ulrich Wille vom 4. November 1918 an den Bundesrat. Wille schrieb darin unter anderem, er glaube an die „Möglichkeit eines plötzlichen und unerwarteten Ausbruchs einer Revolution“. Dies schon deshalb, weil er überzeugt sei, dass „in Zimmerwald und Kiental beschlossen worden sei, mit dem Umsturz der staatlichen Ordnung in der Schweiz den Anfang zu machen“. Typisches Beispiel einer unhaltbaren Verschwörungstheorie: Zum einen war an den beiden internationalen sozialistischen Konferenzen im September 1915 und April 1916 nichts Derartiges diskutiert, geschweige denn (…). Adrian Zimmermann.
VPOD-Magazin, 1.10.2018.
Personen > Zimmermann Adrian. Falschmeldungen. Generalstreik. VPOD-Magazin, 2018-10-01.
Ganzer Text
07.11.2017 Schweiz
Generalstreik
Personen
SEV Schweiz
Adrian Zimmermann
Generalstreik
Interview
Volltext
Ein Blick zurück nach 99 Jahren. Der Generalstreik hat die Schweiz durchgeschüttelt. Vom 12. bis 14. November 1918 haben 250‘000 Lohnabhängige die Schweiz lahmgelegt. Wir befragten zu diesem in der Geschichte der Schweiz einzigartigen Streik Adrian Zimmermann; er ist Historiker und Co-Organisator eines Symposiums, das dem Generalstreik von 1918 gewidmet ist. Adrian Zimmermann, welche Dimension hatte der Generalstreik 1918? 250‘000 Personen haben am Generalstreik teilgenommen, das entspricht etwa einem Viertel aller Angestellten. Das Ausmass war also enorm. Häufig waren es die Eisenbahner, die Strassenbahner, die Metall- und Maschinenindustriearbeiter wie auch die Uhrmacher, die den Grossteil der Streikenden ausmachten. Aber auch Arbeiter fast aller andern Wirtschaftszweige haben sich angeschlossen. Am stärksten war die Bewegung in den Städten und Industriegebieten, und im allgemeinen war die Beteiligung in der Deutschschweiz stärker. In der Romandie war die Mobilisierung in der Industrieregion im Jurabogen am stärksten. In den Kantonen Waadt und Genf waren die Leute schwieriger zum Mitmachen zu bewegen als in den grossen Deutschschweizer Städten: August Huggler, Sekretär des Schweizerischen Eisenbahnerverbandes und Mitglied des Oltner Aktionskomitees, musste persönlich nach Lausanne fahren, um die Eisenbahner vom Streik zu überzeugen – mit Erfolg. In den mehrheitlich ländlich, katholisch und konservativ geprägten Kantonen Wallis und Freiburg fand der Streik praktisch nicht statt. In welcher (…).
SEV, 7.11.2017.
Personen > Zimmermann Adrian. Generalstreik. Interview. SEV, 2017-11-07.
Ganzer Text
13.11.2014 Zimmerwald
Erster Weltkrieg
Personen
WOZ
Adrian Zimmermann
2. Internationale
3. Internationale
Volltext
Erster Weltkrieg. „Ein Ergebnis der imperialistischen Politik“. Im September 1914 beschlossen die Sozialdemokratische Partei der Schweiz und die Sozialistische Partei Italiens eine antimilitaristische Resolution. Der Kampf gegen den Krieg war ein Grundanliegen der 1889 gegründeten Zweiten Internationale, des Zusammenschlusses der sozialdemokratischen Parteien. Doch beim Kriegsausbruch erwies sie sich als machtlos. Alle Regierungen behaupteten, einen Verteidigungskrieg zu führen, den auch die nationalen Sozialdemokratien mehrheitlich unterstützten. So stimmte die Reichstagsfraktion der SPD am 4. August 1914 den Kriegskrediten zu. Im von deutschen Truppen überfallenen, zuvor neutralen Belgien und in Frankreich traten Sozialisten in die bürgerlichen Regierungen ein. Das Sekretariat der Internationale mit Sitz in Brüssel veröffentlichte mit den französischen und belgischen Mitgliedern des Internationalen Sozialistischen Büros Ende August 1914 einen Aufruf „An das deutsche Volk“, der von einem berechtigten Abwehrkampf der beiden Länder gegen den deutschen Imperialismus sprach. Der Vorstand der SPD sah seinerseits diesen Aufruf als Verletzung internationalistischer Grundsätze. (…). Adrian Zimmermann.
WOZ, 13.11.2014.
WOZ > Erster Weltkrieg. 2. Internationale. WOZ, 13.11.2014.
Ganzer Text
07.09.2012 Schweiz
Personen
Work
Bernhard Degen
Robert Grimm
Hans Schäppi
Adrian Zimmermann
Biografien
Volltext

Neues Grimm-Buch. Revolutionärer Sozialist. Robert Grimm ist bekannt als führender Kopf des Oltener Aktionskomitees und damit des Landesstreiks von 1918. Die vielen Stationen seines Lebens machen den Sozialisten und Gewerkschafter aber zu mehr als einer historisch interessanten Persönlichkeit. Er ist auch heute noch politisch aktuell. Dieser rote Faden zieht sich durch das neu erschienene Buch „Robert Grimm. Marxist, Kämpfer, Politiker“.  (...).

Work. Freitag, 7.9.2012.
Personen > Grimm Robert. Biografie. 2012-09-07.doc.

Ganzer Text

 

09.12.2011 Genf
Schweiz
St. Gallen
Lithographenbund
Personen
SMUV Schweiz
Syndicom-Zeitung
Typographia Schweiz
Adrian Zimmermann
GAV
Gelbe Gewerkschaften
Geschichte
Tarifvertrag
Volltext

Der GAV – hundert Jahre anerkannt. Seit 100 Jahren ist in der Schweiz der Gesamtarbeitsvertrag im Obligationenrecht gesetzlich verankert. Für gute GAV mussten die Gewerkschaften aber vor und nach diesem wichtigen Schritt immer wieder hart kämpfen. (...). Adrian Zimmermann.

Syndicom-Zeitung, 2011-12-09.
Personen > Zimmermann Adrian. GAV. Geschichte. 2011-12-09.doc.

Zimmermann Adrian. GAV. Geschichte. 2011-12-09.doc

31.05.2011 Biel
Arbeiterbewegung
Personen
Unia Biel-Seeland
Adrian Zimmermann
Geschichte
Vertrauensleute
Volltext
Vortrag

Veranstaltung für Vertrauensleute. Geschichte der Gewerkschaften. Vortrag und Diskussion mit Adrian Zimmermann, Historiker. Dienstag, 31. Mai 2011, 19.30 Uhr, Unia-Sekretariat, Murtenstrasse 33, Biel, Sitzungszimmer 5. Stock).Einladung Unia Biel-Seeland.

 

Unia Biel Seeland > Geschichte der Gewerkschaften,doc.

 

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden