Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Statuten
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 146

1 2 3 4 5 6
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
27.05.2013 Schweiz
SSM Schweizer Syndikat Medienschaffender

DV
Gesundheitsschutz
Homepage
Statuten
Volltext

SSM-Delegiertenversammlung: Neue Statuten. Verkauf einer Konzession – Zentralisierung beim Pikett – neue Statuten – neue Website. Trotz Interventionen des SSM beim Bundesrat wird World Radio Switzerland WRS verkauft. Es werden Stellen in noch unbekannter Höhe abgebaut und generell ist die Zukunft des Radios des Jahres 2012 ungewiss. Umso unverständlicher ist es, dass die Verhandlungen zu einem Sozialplan bisher zu keinem anständigen Ergebnis geführt haben. Das SSM wird deswegen bei der Generaldirektion vorstellig werden. Das SSM begrüsst in diesem Zusammenhang die Zusage des Generaldirektors Roger de Weck dem SSM Romandie einen Besuch abzustatten und auch persönlich das neue Präsidium des SSM in Zürich kennen zu lernen. (...).

SSM, 27.5.2013.
SSM > Statuten SSM. DV 27.5.2013. SSM. 2013-05-27.

Ganzer Text

 

31.03.2012 Schweiz
Unia Schweiz

Kongress
Kündigungsschutz
Lohndumping
Statuten
Volltext

Unia-Kongress fordert Solidarhaftung und Ausbau des Kündigungsschutzes. Medienmitteilung, 31.3.2012.
Heute hat in Bern ein eintägiger ausserordentlicher Kongress der Gewerkschaft Unia stattgefunden. Die 500 Delegierten und Gäste klärten offene Statutenfragen und forderten in Resolutionen ein Ausbau der flankierenden Massnahmen, einen besseren Kündigungsschutz für Arbeitnehmervertreter und kritisierten die unsoziale Politik in der EU. 400 Delegierte und 100 Gäste kamen heute zu einem eintägigen ausserordentlichen Kongress der Gewerkschaft Unia in Bern zusammen, der zum Ziel hatte, offene Statutenfragen zu klären. (...).

Unia Schweiz. Kongress 31.3.2012.
Unia Schweiz > Kongress 2012-03-31.doc.

 

Ganzer Text

 

01.11.2011 ZH Kanton
Zürich
Pensionskasse
Personen
Regierungsrat
VPOD ZH Kanton
Christoph Lips
Statuten
Vernehmlassung
Volltext

Kantonale Pensionskasse BVK – neue Vorlage. VPOD verlangt Vernehmlassung. Offensichtlich hat der Regierungsrat die Revision der Statuten der Pensionskasse BVK nochmals stark überarbeitet. Es ist zu befürchten, dass die überarbeitete Fassung für die BVK-Versicherten noch schlechter ausfällt als die erste Version. Deshalb verlangt der VPOD vom Regierungsrat eine nochmalige Vernehmlassung bei den Personalverbänden. Gemäss Fahrplan des Regierungsrats soll der Regierungsrat noch im 4. Quartal 2011 die Statutenrevision verabschieden. Anfang 2012 soll die vorberatende Kommission des Kantonsrats darüber beraten. Im Kantonsrat soll im 2. Quartal 2012 entschieden werden, um dann die neuen BVK-Statuten auf 1. Januar 2013 in Kraft zu setzen. Weil es sich bei dieser Vorlage nur um eine Verordnung und nicht um ein Gesetz handelt, hat der Kantonsrat keine Kompetenz, einzelne Bestimmungen abzuändern. Er kann die Vorlage nur annehmen oder ablehnen. Umso mehr besteht der VPOD darauf, dass es vorgängig nochmals eine Vernehmlassung bei den Personalverbänden gibt. (...). Christoph Lips.

VPOD Zürich, Informationen, November 2011.
VPOD ZH Kanton > Pensionskasse. Vernehmlassung. 2011-11-01.doc.

Ganzer Text

01.11.2011 ZH Kanton
Drehscheibe
Pensionskasse
Personen
Regierungsrat
VPOD ZH Kanton
Christoph Lips
Statuten
Volltext

Kein weiterer Raubzug auf die BVK! Die definitive Vorlage des Regierungsrats für die neuen BVK-Statuten enthält nochmals eine bedeutende Verschlechterung für die BVK-Versicherten gegenüber der ursprünglichen Vorlage. Ist der Deckungsgrad unter 90% (aktuell bei 82,6%) sollen die Altersguthaben der Versicherten um durchschnittlich 10% schlechter bedient werden als notwendig. Umgekehrt würde die Einmaleinlage von 2'000 Mio. Franken in die BVK, die der Regierungsrat dem Kantonsrat beantragt, die Sanierungszeit stark abkürzen. Modellrechnungen des VPOD zeigen: Wird die Einmaleinlage vom Kantonsrat abgelehnt, erlitten zukünftige Pensionierte massive Renteneinbussen. Schon heute ist die BVK-Durchschnittsrente bescheiden: 2826 Franken. (...). Christoph Lips, Regionalsekretär VPOD Zürich Kanton.

Kundgebung am Montag, 12. Dezember.

Drehscheibe, November 2011.
VPOD ZH > Pensionskasse. Statuten. 2011-11-01.doc.

Ganzer Text

19.04.2010 Biel
GBLS Biel

Statuten
Volltext
Statuten, GBLS Biel, 2010-04-19.
Ganzer Text
26.11.2003 Täuffelen
Spitex

Statuten
Der Gemeinderat Mörigen genehmigte die neuen Statuten des Spitex-Vereins Täuffelen und Umgebung. BT 26.11.2003
24.11.1997 Biel
GBLS Biel

Statuten
Die DV des GBLS vom 24.11.1997 setzt neue Statuten in Kraft.
24.11.1997 Biel
GBLS Biel

Statuten
Die Fusions-DV des GBLS stimmt den neuen Statuten einstimmig zu. Protokoll Fusions-DV 24.11.1997
20.11.1997 Biel
Archiv Schaffer
Gewerkschaftsbund Biel GL
Personen
Olivier Steiner
Rechtsauskunftsstelle
Statuten
VHTL
VPOD BE Kanton

Protokoll Geschäftsleitung GBB. Donnerstag, 20.11.1997, 9 Uhr, GBI-Haus
Anwesend: Corrado Pardini, Heinz Ledergerber, Ursula Then-Bergh, Beat Schaffer
Protokoll: Beat Schaffer

Gewerkschaftsbund Biel GL Protokolle 1997-1998. Archiv Schaffer.

Ganzer Text

28.09.1997 Biel
GBLS Biel

Statuten
Die Fusions-DV des GBLS vom 24.11.1997 setzt neue Statuten in Kraft. In: Protokoll vom 24.11.1997.
26.06.1995 Biel
Gewerkschaftsbund

Statuten
Die DV des Gewerkschaftsbund Biel vom 26.6.1995 setzt neue Statuten in Kraft.
26.06.1995 Biel
Gewerkschaftsbund

Statuten
Der Gewerkschaftsbund Biel führt am Montag, 26.6.1995 mit Beginn um 20.15 Uhr im Rest. Romand seine DV durch. Traktanden: Protokoll, Mitteilungen, Berichte, Wahlen, Anträge, Statutenrevision, Verschiedenes.
26.06.1995 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

Statuten
Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 26.6.1995, 17.30 Uhr, Restaurant "Romand". Statutenrevision Gewerkschaftsbund Biel. Die Statuten werden besprochen. Damit diese am Mittwoch, 5.7.1995 von der Geschäftsleitung des Gewerkschaftsbundes des Kantons Bern GKB genehmigt werden können, müssen noch drei Änderungen vorgenommen werden. Protokoll Alfred Müller. Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, 26.6.1995
13.05.1995 BE Kanton
GKB

Statuten
Die DV des GKB vom 13.5.1995 hat revidierte Statuten in Kraft gesetzt. Protokoll DV Gewerkschaftsbund Biel vom 26.6.1995
13.05.1995 BE Kanton
GKB

Statuten
Die DV des GKB vom 13.5.1995 hat revidierte Statuten in Kraft gesetzt. Protokoll DV GBB vom 26.6.1995
04.04.1995 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

GKB
Sekretär
Statuten
Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, Dienstag, 4.4.1995, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Statutenrevision Gewerkschaftsbund Biel. Die Statuten werden genehmigt. Auf Seite 6 muss noch das Datum der Delegiertenversammlung vom 26.6.1995 eingesetzt werden. Am Schluss der Statuten ist noch anzufügen: Gewerkschaftsbund der Stadt Biel, Präsident Mariano Franzin, Sekretär Alfred Müller. In den nächsten Tagen werden die ergänzten Statuten dem GKB zur Überprüfung gesandt. Die finanziellen Auslagen des Sekretariates werden im Pflichtenheft des Sekretärs geregelt. Protokoll Alfred Müller. Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, 4.4.1995
28.02.1995 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

Statuten
Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, Dienstag, 28.2.1995, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Statutenrevision Gewerkschaftsbund Biel. Alfred Müller gibt bekannt, dass dieses Traktandum an der nächsten Geschäftsleitungs-Sitzung behandelt wird. Der Entwurf der neuen Statuten wurde frühzeitig versandt, damit die Vorstandsmitglieder genügend Zeit zum Durchlesen haben.  Protokoll Alfred Müller. Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, 28.2.1995
30.08.1993 BE Kanton
GKB

Gewerkschaftsbund Biel
Statuten
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 30.8.1993, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Mitteilungen. Der Gewerkschaftsbund des Kantons Bern GKB hat allen Sektionen seine Statuten zur Vernehmlassung zugestellt. Das Sekretariat des Gewerkschaftsbund Biel wird diese Statuten allen Vorstandsmitgliedern zur Überprüfung zustellen, damit sie an der nächsten Sitzung behandelt werden können. Protokoll Alfred Müller, Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 30.8.1993
21.06.1993 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

Pensionierte
Statuten
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 21.6.1993, 18 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Delegiertenversammlung 1993. Der kantonale Gewerkschaftsbund GKB überarbeitet momentan seine neuen Statuten. Die Delegiertenversammlung des GKB vom April 1994 wird die neuen Fassung behandeln und darüber abstimmen. Falls an der DV 1994 keine Änderungen mehr vorgenommen werden, können die Statuten des Gewerkschaftsbund Biel voraussichtlich an der DV im Juni 1994 ebenfalls behandelt werden. Sie würden dann auf den 1.6.1995 in Kraft treten. Ab diesem Datum, gemäss Statuten, würden die pensionierten Mitglieder der angeschlossenen Sektionen einen Mitgliederbeitrag bezahlen und wären auch offiziell im Vorstand des Gewerkschaftsbund Biel vertreten. Der Vorstand des Gewerkschaftsbund Biel sieht vor, dass die Vertreter der Rentnergruppen mit den Präsidenten der angeschlossenen Sektionen interne Versammlungen durchführen, an denen in Zukunft die Pensionerten ihre Vertretung im Gewerkschaftsbund bestimmen und das gemeinsame Programm diskutieren. Dadurch können einige Vorarbeiten für 1995 erledigt werden. Der Vorstand wird der DV vorschlagen, ein Mitglied der VPOD-Rentnergruppe in den Vorstand aufzunehmen. Protokoll Alfred Müller. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 21.6.1993
06.03.1992 Biel
VB-Chörli Biel
VPOD Biel
VPOD Biel VB

Statuten
VB-Chörli Biel
Volltext

Statuten Jodler-Chörli Verkehrsbetriebe Biel. Art. 1 Zur Pflege der Jodel- und Quartettlieder und zur Hebung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens, besteht ein Verein mit dem Namen: Jodlerchörli Verkehrsbetriebe Biel. Art. 2 Das Jodlerchörli VB Biel, besteht aus Aktiv-, Passiv-, Frei- und Ehrenmitgliedern. Die Ernennung zu Frei- und Ehrenmitgliedern bestimmt die Generalversammlung. Art. 3 Als Aktivmitglieder haben Zutritt: Sängerinnen und Sänger, welche die erforderlichen musikalischen Fähigkeiten besitzen. Sie haben in allen Vereinsangelegenheiten beratendes und entscheidendes Stimmrecht und sind verpflichtet, alle ordentlichen und ausserordentlichen Generalversammlungen, Versammlungen, Gesangsübungen und Anlässe gewissenhaft und pünktlich zu besuchen. Bei neu eintretenden Mitgliedern hat der Dirigent die gesanglichen Fähigkeiten zu prüfen. (...).

VB-Chörli Biel > Statuten 1992-03-06.doc.

Ganzer Text

05.04.1991 Nidau
Personen
SP Nidau
Stadtrat
Samuel Bickel
Ferdinand Grun
Erna Miglierina
Bernhard Stauffer
Heidi Stauffer
N5 Nationalstrasse
Protokoll
Statuten
Volltext

SP Nidau. Zeitmarken für die Umfahrung. An der Jahreshauptversammlung der SP im Restaurant Kreuz in Nidau hörte man von Gemeinderat Ferdinand Grun genauere Vorgaben und Termine zum lokalen Verkehrsproblem Nr. 1. In Stichworten: Südöstliche Umfahrung des alten Stadtteiles durch einen Tunnel unter der Zihl und der Keltenstrasse, unterirdischer Anschluss an die tiefgelegte Bernstrasse, BTI-Bahn auf heutigem Niveau. Zum Zeitplan: 1991/1992 Umweltverträglichkeitsprüfung, 1993/1994 Vernehmlassung, 1994/1995 Volksabstimmung, 1997 Baubeginn mit etwa 5 Jahren Bauzeit. (...).

Berner Tagwacht. Freitag, 5.4.1991.
SP Nidau. Verkehrsplanung. 5.4.1991.doc.

SP Nidau. Verkehrsplanung. 5.4.1991.pdf

15.10.1990 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Migration

AHV
Migranten
Statuten

GBB-Sekretärenkonferenz. Der Gewerkschaftsbund Biel führt am Montag, 15.10.1990 mit Beginn um 9 Uhr im GBH-Sitzungszimmer eine GBB Sekretärenkonferenz durch. Traktanden: Begrüssung, Mitteilungen, Rückblick Stand AHV-Initiative, Unterschriftensammlung, Statutenrevision GBB Biel, Politische Rechte für die Ausländer.

16.03.1990 Biel
ATB

Statuten
Die DV der ATB-Region 5 stimmt am 16.3.1990 einstimmig einer Statutenrevision zu. Protokoll DV ATB Region 5 16.3.1990
16.03.1990 Biel
ATB

Statuten
Die DV der ATB-Region 5 stimmt am 16.3.1990 einstimmig einer Statutenrevision zu. Protokoll DV ATB Region 5 16.3.1990
09.02.1990 Schweiz
Arbus
Medien

Statuten
Kritisches Medienbewusstsein. Mit kritischem Medienbewusstsein in die neunziger Jahre. Unter dieses Motto stellt der Arbus seine Arbeit, die er im vergangenen Jahr neu definiert und mit neuen Statuten abgestützt hat. 1930 wurde der Arbus als "Arbeiter-Rad
1 2 3 4 5 6


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden