Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Markus Baumann
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 11

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.05.2013 Solothurn
Personen
Unia Solothurn
Markus Baumann
Ivano Marraffino
GV
Sekretär
Volltext

Führungswechsel bei der Unia-Sektion Solothurn: Ivano Marraffino löst Markus Baumann als Sektionssekretär ab. An der Generalversammlung der Unia-Sektion Solothurn wurden am Samstagabend definitiv die Weichen für einen Stabwechsel an der Sektionsspitze gestellt. Die 300 anwesenden Mitglieder wählten den 30-jährigen Ivano Marraffino einstimmig zum Nachfolger des langjährigen Sektionssekretärs Markus Baumann, der am 1. Juli 2013 die Leitung der regionalen Unia-Arbeitslosenkasse Biel-Seeland/Kanton Solothurn übernimmt.Die Unia Sektion Solothurn zählt 4'400 Mitglieder und beschäftigt in Solothurn und Grenchen 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Sektion ist eng verknüpft mit der autonom geführten Sektionsgruppe Olten-Gäu, der weitere 2'200 Mitglieder angehören. (...).

Unia Solothurn, 5.5.2013.
Unia Solothurn > Sekretär. GV. Unia Solothurn. 2013-05-05.

Ganzer Text

 

07.02.2013 Deitigen SO
Solothurn
ABB
Personen
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Unia Solothurn
Markus Baumann
Beat Jost
ABB
Sozialplan
Volltext

Betriebsschliessung ABB Deitingen SO. ABB hält am vertragswidrigen Vorgehen fest – und verweigert Sozialplan-Verhandlungen. Die konstruktive Lösungssuche für die von der Betriebsschliessung, Entlassungen und Versetzungen betroffene Belegschaft der ABB Deitingen SO bleibt weiterhin blockiert. An einem Gespräch am Mittwoch, 6. Februar 2013, weigerten sich die ABB-Leitung und der Angestelltenrat, das in Verletzung des Gesamtarbeitsvertrags durchgeführte Konsultationsverfahren neu anzusetzen. (...).

Medienmitteilung Unia Region Biel-Seeland/Kanton Solothurn, 7. Februar 2013.
Unia Biel-Seeland-Solothurn > ABB. Betriebsschliessung Deitingen. Sozialplan. 2013-02-07.doc.

Ganzer Text

 

25.01.2013 Deitingen
ABB
Personen
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Markus Baumann
Beat Jost
ABB
Betriebsschliessung
Sozialplan
Volltext

Nach dem brutalen Betriebsschliessungs-Entscheid der ABB in Deitingen: Mitarbeiter fordern echte Konsultation und Nachverhandlungen mit der Unia. Die am Dienstag, 22. Januar 2013, bekannt gegebene Schliessung des ABB-Werkes im solothurnischen Deitingen bis Mitte 2014 stösst in der Belegschaft auf Wut und Empörung. An zwei Belegschaftsversammlungen am Donnerstag wurde die Gewerkschaft Unia beauftragt und damit mandatiert, bei (...). Beat Jost, Markus Baumann.

Unia Biel-Seeland-Solothurn, 25.1.2013.
Unia Biel-Seeland-Solothurn > ABB. Betriebsschliessung Deitingen. Sozialplan. 2013-01-25.doc.

Ganzer Text

22.01.2013 Deitigen SO
ABB
Personen
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Markus Baumann
Beat Jost
ABB
Betriebsschliessung
Entlassungen
Volltext

ABB schliesst Betrieb in Deitigen SO – 103 Stellen weg: Brutale ABB-Politik der fertigen Tatsachen ist unannehmbar! Die Belegschaft des Werkes Deitigen SO der ABB Turbo Systems ist am Dienstag mit brutalen Tatsachen konfrontiert worden: Der Betrieb wird geschlossen, die Stellen werden abgebaut oder in den Kanton Aargau verlagert, 103 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz in Deitigen. Die Schliessung des Betriebs wurde hinter den Kulissen offenbar schon seit Wochen minutiös vorbereitet, ohne dass (...).

Unia Biel-Seeland-Solothurn, 22.1.2013.
Unia Biel-Seeland-Solothurn > ABB. Betriebsschliessung Deitigen. 22.1.2013.doc.

Ganzer Text

 

20.12.2012 Luterbach
Kontron AG
Personen
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Markus Baumann
Isabel Schnyder
Kontron AG
Sozialplan
Volltext
Warnstreik

Warnstreik bei der Kontron AG in Luterbach für einen besseren Sozialplan. Die Belegschaft der Kontron Compact Computer AG im solothurnischen Luterbach ist heute Mittag mit Unterstützung der Gewerkschaft Unia geschlossen in einen Warnstreik getreten. Mit der Arbeitsniederlegung fordern die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen besseren Sozialplan und die unverzügliche Aufnahme von Verhandlungen mit der Unia. (...).

Unia Biel-Seeland/Solothurn, 20.12.2012.
Unia Biel-Seeland-Solothurn > Kontron AG, Luterbach. Warnstreik. Sozialplan. 20.12.2012.

Ganzer Text

01.05.2012 Solothurn
1. Mai
Gewerkschaftsbund
Personen
Unia Solothurn
Markus Baumann
1. Mai
Löhne
Personenfreizügigkeit
Solidarhaftung
Volltext
Rede zum 1. Mai 2012. Markus Baumann, Präsident Gewerkschaftsbund Kanton Solothurn. (...).

Rede zum 1. Mai 2012. Markus Baumann, Präsident Gewerkschaftsbund Kanton Solothurn.
Personen > Baumann Markus. 1. Mai 2012. Ansprache in Solothurn.doc.

Ganzer Text


31.12.2011 Gerlafingen
Grenchen
Solothurn
Personen
Unia Solothurn
Markus Baumann
Beat Jost
Gabriele Schafer
1. Mai
Jahresbericht
Jahresrechnung
Volltext

Jahresbericht 2011. Unia Solothurn. 24 Seiten, Format A4. Illustriert.

Jahresbericht 2011. Unia Solothurn.pdf

29.04.2011 Biberist
Papierfabrik Biberist
Personen
Unia Solothurn
Work
Markus Baumann
Nick Bramley
Matthias Preisser
Roberto Zanetti
Betriebsschliessung
Entlassungen
Volltext

Palettenproduzent Jörg Zumsteg bangt um die Papierfabrik Biberist: „Wenn sie zugeht, muss Ich entlassen“. Der Kampf um die Erhaltung der Papierfabrik Biberist geht in die entscheidende Phase. Betroffen sind auch viele Arbeitsplätze bei Zulieferern. Wird die Papierfabrik Biberist wie angekündigt, geschlossen, verlieren 550  Papieri-Büezer ihren Job. Und noch mehr. Denn in der Region hängen viele weitere Arbeitsplätze an der Papieri. Zum Beispiel im Betrieb von Jörg Zumsteg, der Paletten herstellt. Zumsteg hat sich vor drei Jahren ganz auf die Papieri ausgerichtet, die rund 80 Prozent seines Umsatzes ausmacht. Er sagt zu Work: „Geht die Papieri zu, bleibt mir nichts anderes übrig, als meine vier Angestellten zu entlassen.“ Wenn er Glück habe, gebe es dann wenigstens noch für ihn Arbeit. (...). Matthias Preisser.

Work. Freitag, 29.4.2011.

Ganzer Text

03.02.2011 Olten
Solothurn
Personen
Unia Biel-Seeland
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Unia Olten
Markus Baumann
Vincenzo Giovanelli
Ivano Marraffino
Bau
Sekretariat
Volltext

Stabwechsel in der Solothurner Baubranche. Im Unia-Team der Sektion Solothurn ist ein wichtiger Stabwechsel im Gange: Vincenzo Giovannelli (51) wechselt auf den 1. März ins Zentralsekretariat nach Zürich. In seine grossen Fussstapfen in der Region Solothurn tritt Ivano Marraffino (28), ein Walliser mit italienischen und bosnischen Wurzeln. Der Weggang von Vincenzo Giovannelli wird in der Region mit einem weinenden und zugleich einem lachenden Auge verfolgt. Vincenzo war während mehr als 20 Jahren für die damalige GBI und seit der Fusion für die Unia engagiert und erfolgreich als hauptverantwortlicher Sekretär im Baugewerbe tätig. (...). Mit Foto. Strada 28, 3.2.2011.

Unia Solothurn Sekretariat. 3.2.2011.pdf

13.06.2010 Grenchen
Olten
SO Kanton
Solothurn
Abstimmung
Personen
Stradina
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Markus Baumann
Claudio Marrari
Ladenöffnungszeiten
Sonntagsarbeit
Volltext

Stradina Solothurn. 13.6.2010. Archiv Schaffer,

Stradina Solothurn 13.6.2010.pdf

14.12.2009 Dulliken SO
Dihart AG
MEM-Industrie
Personen
Unia Solothurn
Markus Baumann
Beat Jost
Betriebsschliessung
Entlassungen
MEM-Industrie

Arbeitskampf bei der Dihart AG vorerst abgewendet. Die Dihart AG lenkt in Runden Tisch ein.

Die Geschäftsleitung der Dihart AG in Dulliken SO und der Verband der Maschinenindustrie Swissmem haben heute Montag in Gespräche mit der Belegschaft und ihrer Gewerkschaft Unia an einem runden Tisch eingewilligt. Damit konnte der drohende Arbeitskampf in letzter Minute abgewendet werden.

Nach wochenlangen Bemühungen haben die Gewerkschaft Unia und die betriebliche Arbeitnehmendenvertretung (ANV) der Dihart AG heute einen wichtigen Zwischenerfolg erzielt: Die Geschäftsleitung der Dihart und der Verband Swissmen haben einem Runden Tisch zugestimmt. Erste Gespräche finden bereits am 16. Dezember statt.

Mit grosser Befriedigung haben rund 60 Dihart-Mitarbeitende heute Mittag an einer Protestversammlung vor den Toren der Dihart in Dulliken diese Erfolgsmeldung entgegengenommen. Gemeinsam mit der von der Belegschaft schriftlich mandatierten Unia werden sie nun mögliche Lösungen für den Erhalt von Arbeitsplätzen sowie Vorschläge für einen annehmbaren Sozialplan einbringen. Bereits im Mai 2009 hatte die Dihart AG 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen. Die Geschäftsleitung zwang der Belegschaft damals mit massivem Druck einen völlig ungenügenden Sozialplan auf. Gerechtfertigt wurde der schlechte Sozialplan damit, dass nur so der Fortbestand des Werkes in Dulliken gesichert werden könne.Trotz dieses klaren Versprechens gab die Dihart AG Anfang Oktober 2009 die Schliessung des Betriebs bekannt. Rund 90 Mitarbeitende würden damit ihren Arbeitsplatz in Dulliken verlieren. Gleichzeitig sollen das wertvolle Know-how und der Maschinenpark zur KOMET Group nach Besigheim in Deutschland ausgelagert werden. Das Traditionsunternehmen produziert hochpräzise Reibwerkzeuge für die wirtschaftliche Feinbearbeitung von Bohrungen. Entsprechend hoch qualifiziert sind die Mitarbeitenden, denen jetzt der Jobverlust droht.

 

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

Beat Jost, Leiter Unia Region Biel-Seeland / Solothurn, Mobile 079 658 01 69
Markus Baumann, Leiter der Sektion Solothurn, Mobile 079 435 64 47

Medienmitteilung der Unia, 14. Dezember 2009

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden