Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Rentenalter
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 20

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.04.2019 Schweiz
Rentenalter
Unia Schweiz

Frühpensionierung
Volltext
Frühpensionierung auf dem Bau: Der 20'000. Bauarbeiter geht heute mit 60 in Rente. Heute geht Roland Kessler als 20‘000. Bauarbeiter mit 60 Jahren in den frühzeitigen Ruhestand. Heute tritt auch der veränderte Gesamtarbeitsvertrag FAR in Kraft, in dem die Rente mit 60 festgelegt ist. Im Sommer 2003 gingen die ersten Bauarbeiter in die Frühpensionierung. Der Schweizerische Baumeisterverband sowie die Gewerkschaften Unia und Syna hatten sich im Vorfeld nach einer engagierten Auseinandersetzung auf den Altersrücktritt für Bauarbeiter ab 60 geeinigt. Die Rente mit 60 ist ein Erfolgsmodell und entspricht einem grossen Bedürfnis: über 90 Prozent des Baustellenpersonals nutzt die Möglichkeit der Frührente. Nach Konflikt um die Sanierung ist die Zukunft gesichert. Intensive Verhandlungen, die die Sozialpartner schliesslich erfolgreich abschliessen konnten, waren auch 15 Jahre später im Jahr 2018 wieder nötig. Die Stiftung FAR, die die Rente ab 60 finanziert, stand vor grossen finanziellen Herausforderungen. Mit etwas höheren Beiträgen, die von den Arbeitnehmern getragen werden und einer Reduktion der Beiträge der Stiftung FAR an die berufliche Vorsorge, konnten sich die Sozialpartner Ende 2018 auf Sanierungsmassnahmen einigen. Der neue Gesamtarbeitsvertrag FAR tritt heute in Kraft. Roland Kessler ist der 20'000 Rentner. Ebenfalls heute geht Roland Kessler, der 20‘000. Bauarbeiter, der mit 60 in Rente geht, in den wohl verdienten Ruhestand. Er hat fast dreissig Jahre auf dem Bau bei der gleichen Firma gearbeitet. (…). Unia Schweiz, 1.4.2019.
Unia Schweiz > Rentenalter. Fruehpensionierung. Unia Schweiz, 2019-04-01.
Ganzer Text
12.02.2016 Schweiz
Rentenalter
Unia Schweiz

Maler und Gipser
Rentenalter
Volltext
Frühpensionierung bald auch für Maler und Gipser. Durchbruch für die Maler und Gipser. Der neue GAV sieht die Möglichkeit der Frühpensionierung vor. Die Verhandlungsdelegationen des Maler- und Gipsergewerbes der Deutschschweiz, des Jura und des Tessins haben sich auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) geeinigt. Dieser sieht erstmals die Möglichkeit der vorzeitigen Pensionierung für die hart arbeitenden Berufsleute vor. Seit elf Jahren fordert die Gewerkschaft Unia für die Maler/innen und Gipser der Deutschschweiz und des Jura sowie für die Maler des Tessins die Möglichkeit, sich vorzeitig pensionieren zu lassen. Jetzt gelang endlich der Durchbruch: Die Verhandlungsdelegationen des Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmerverbandes (SMGV) und die Gewerkschaften Unia und Syna haben sich auf ein Vorruhestandsmodell geeinigt. Der neue GAV muss noch von den Gremien der beteiligten Organisationen ratifiziert werden. Flexible Pensionierung ab 60. Das Modell sieht die Möglichkeit der flexiblen Teilpensionierung ab 60 für Männer und ab 59 für Frauen sowie der vollständigen Frühpensionierung ab 63 bzw. 62 Jahren vor. Bis zur ordentlichen Pensionierung erhalten die Betroffenen eine Übergangsrente von rund 70 Prozent des AHV-Lohnes. Auch werden die Beiträge an die 2. Säule bezahlt. Das Modell wird von den Arbeitnehmenden und den Arbeitgebern mit je 0,85 Lohnprozenten gemeinsam finanziert. (…).
Unia Schweiz, 12. 2.2016.
Unia Schweiz > Maler und Gipser. Rentenalter. Unia Schweiz, 2016-02-12.
Ganzer Text
21.09.2015 Schweiz
Rentenalter
Unia Schweiz

Rentenalter
Urabstimmung
Volltext
Auftakt zu schweizweiten Protesten. Die Bauarbeiter stimmen über Streikmassnahmen ab. Bauarbeiter bereit, für Rente mit 60 und verbesserten LMV zu kämpfen. Bauarbeiter auf Baustellen der gesamten Schweiz werden in den nächsten Tagen an die Urne gerufen. Sie stimmen darüber ab, ob sie bereit sind, für einen verbesserten Landesmantelvertrag und ihre Rente mit 60 zu kämpfen. Gleichzeitig fordern sie mit einer Petition den Baumeisterverband auf, endlich Verhandlungen für einen neuen Landesmantelvertrag mit mehr Schutz und die Sicherung der Rente mit 60 zu führen. Die Bauarbeiter der Schweiz wollen seit Monaten mit ihren Patrons über einen neuen Landesmantelvertrag für das Bauhauptgewerbe (LMV) und die Sicherung der Rente mit 60 verhandeln. Denn die Probleme auf dem Bau sind drückend: Die Rente mit 60 ist in Gefahr, der Schutz bei Schlechtwetter ist ungenügend und Lohndumping an der Tagesordnung. Doch die Baumeister wollen von all dem nichts wissen und verweigern die Verhandlungen über die Erneuerung des Landesmantelvertrages. Neuster Affront in einer langen Reihe von Provokationen: Obwohl vertraglich abgemacht, brechen die Baumeister nun auch den geltenden Vertrag und erteilen Lohnverhandlungen für die hart arbeitenden Bauarbeiter eine kühle Abfuhr. Protestpausen auf Tunnelbaustellen im Mittelland. (…).
Unia Schweiz, 21.9.2015.
Unia Schweiz > Rentenalter. Urabstimmung. Unia Schweiz, 21.9.2015.
Ganzer Text
20.06.2013 Schweiz
Personen
Rentenalter
Work
Ralph Hug
Frühpensionierung
Volltext

10 Jahre Frühpensionierung auf dem Bau : So erleben Büezer ihre neuen Freiheiten. „Es macht mich unheimlich glücklich“. Ohne Frühpensionierung wäre er Alkoholiker geworden: So zieht ein pensionierter Baubüezer in einer neuen Unia-Studie zum flexiblen Altersrücktritt (FAR) Bilanz. Was hatte es nicht alles für Einwände gegen die Rente mit 60 gegeben: zu teuer, nicht finanzierbar, nützt wenig, Ruin für die Branche! Vor allem die Baumeister wehrten sich wie Tiger gegen diesen sozialen Fortschritt. Doch dann, vor 10 Jahren, setzten die Büezer und die Unia dieses Pionierwerk dennoch durch: Mit zähem, hartnäckigem Ringen und schliesslich einem landesweiten Streik, an dem sich 15‘000 Bauarbeiter beteiligten. (...). Ralph Hug.

Work online, 20.6.2013.
Personen > Hug Ralph. Frühpensionierung. Work 2013-06-20.

Ganzer Text

 

17.06.2013 Schweiz
Personen
Rentenalter
Unia Schweiz
Monika Hächler
Ueli Mäder
Hansueli Scheidegger
Podiumsveranstaltung
Rentenalter
Volltext

Podiumsdiskussion: Samstag 29. Juni 2013, 14 Uhr, ca. 15.30 Uhr. 10 Jahre Rente mit 60 auf dem Bau – eine Erfolgsgeschichte. Im Juli 2003 konnten die ersten Bauarbeiter vom flexiblen Altersrücktritt (FAR) profitieren. Die Rente mit 60 für die Bauarbeiter ist eine der wichtigsten sozialpolitischen Errungenschaften der vergangenen Jahre. Vorgängig hatten Arbeitgeber und Arbeitnehmer hart um die Frühpensionierung gerungen. Erst nach dem grössten Streik der letzten Jahrzehnte einigten sich der Schweizer Baumeisterverband und die Gewerkschaften. In den letzten 10 Jahren haben mehr als 11'500 vom Rentenalter 60 auf dem Bau profitiert. (...). Monika Hächler, Mediensprecherin/Mitarbeiterin Kommunikation.

Unia Kommunikation. Medienmietteilung, 17.6.2013.
Unia Schweiz > Rentenalter. Veranstaltung. Unia Schweiz. 2013-06-17.

Ganzer Text

 

07.10.2008 Schweiz
Rentenalter
SGB

SGB
AHV-Initiative
Bündnis wirbt für AHV-Vorlage. Ein breites Bündnis von Gewerkschaften und Arbeitnehmerverbänden stellt sich hinter die AHV-Initiative. Die Frühpensionierung sei heute das Vorrecht der höheren Einkommen, sagte Paul Rechsteiner, Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) und SP-Nationalrat, gestern vor den Medien in Bern. Normale Arbeiter und Angestellten könnten es sich nicht leisten, vorzeitig in Rente zu gehen. Das sei ungerecht. BT 7.10.2008
19.09.2008 Schweiz
AHV
Personen
Rentenalter
SGB
Work
Michael Stötzel
AHV
SGB
Die Heuchelei der Neinsager. AHV-Initiative des SGB: Arbeitgeber laufen Sturm. Alte finden zwar keine Stelle, aber alle sollen länger arbeiten. Die AHV schreibt zwar schwarze Zahlen, aber ihr droht die Pleite. Absurd? Nein, Arbeitgeberlogik. (…). Mit Grafik. Michael Stötzel. Work 19.9.2008
12.08.2008 Köniz
Rentenalter
Verwaltung

Verwaltung
Rentenalter
Pensions-Modell ist ein Erfolg. Ein Beschluss des Gemeindeparlaments macht es möglich: Seit 2 Jahren können sich Mitarbeitende der Gemeindeverwaltung Köniz mit 60 Jahren pensionieren lassen. Als Überbrückung können sie eine Frühpensionierungsrente beantragen, die vollständig von der Gemeinde finanziert wird. Die Auswertung der ersten beiden Jahre haben nun gezeigt, dass mit diesem Modell allen gedient sei, sagte Gemeindepräsident Luc Mentha (SP) gestern vor den Medien. Seit 2006 seien bei insgesamt 27 Altersrücktritten 7 Frühpensionierungsrenten beantragt worden, welche vom Gemeinderat bewilligt wurden. Die dadruch entstandenen Kosten konnten laut Menthal durch günstigere Neuanstellungen kompensiert werden. (…). Bund 12.8.2008
19.10.2007 Schweiz
Personen
Rentenalter
Work
Marie-Josée Kuhn
Alter
Wer hat da eigentlich ein grosses Altersproblem? Höheres Rentenalter: Behauptungen und ein paar Fakten. Schon heute arbeiten nur noch die Hälfte aller Erwerbstätigen bis 65. Dennoch wollen die Bürgerlichen das Rentenalter erhöhen. Ein kolossaler Unsinn. Das Alter ist zum Thema geworden. Die Öffentlichkeit scheint sich endlich damit beschäftigen zu wollen, dass wir anders, vor allem gesünder altern als unsere Eltern. Doch statt dies als Erfolg zu feiern, wird über ein "Altersproblem" geklagt. Zu viele Alte müssten bald von zu vielen Jungen durchgebracht werden, behaupten Ökonomen und SozialpolitikerInnen. Mit Foto. Michael Stötzel. Work 19.10.2007
01.12.2006 Bern
Personen
Rentenalter
Work
Fredi Lerch
Rentenalter
Ybs fittester Veteran. Tieferes Rentenalter bringt den Älteren früheren Ruhestand, den Jungen neue Arbeitsstellen. Aber nicht jeder setzt sich zur Ruhe. Seit seiner Pensionierung ist der Schlosser Fritz Weibel (77) Platzchef des FC Breitenrain in Bern. Jetzt wurde ihm gekündigt. Grund: Er ist zu alt. Mit Fotos. Fredi Lerch. Work 1.12.2006
14.05.2005 Schweiz
Rentenalter


Gewerkschaften wechseln auf die Überholspur. Ihre Initiative zur Senkung des Rentenalters auf 62 zielt auf die Mehrheitsfähigkeit ab. Die am Montag beschlossene Initiative ist mehr als alter Wein in neuen Schläuchen. Die Gewerkschafter haben gegenüber früheren Anläufen Konzessionen gemacht. Mit Foto. Saraina Gross. BaZ 14.5.2005
10.05.2005 Schweiz
Rentenalter

Initiative
Initiative für Rentenalter 62. Die Initiative für ein flexibles AHV-Alter ab 62 wird lanciert. Dies haben gestern die Delegierten des SGB beschlossen. Vier Mal habe es bisher ein Nein zur Ruhestandsrente ab 62 gegeben, sagte SGB-Sekretärin Colette Nova den Delegierten. Damit die Initiative diesmal durchkomme, müsse sie auf jene ausgerichtet werden, die auf die Möglichkeit einer Frühpensionierung mit voller AHV-Rente angewiesen seien. Mit Foto. BT 10.5.2005
20.01.2005 Schweiz
AHV
Rentenalter

Rentenalter
Rentenalter 65: Auch für Bundesangestellte. Bundesangestellte sollen erst mit 65 statt bereits mit 62 Jahren die volle Rente beziehen können. Der Bundesrat bereitet eine Totalrevision des Pensionskassengesetzes vor, die 2007 den Übergang vom Leistungs- zum Beitragsprimat bringt. Die Landesregierung hat nun die Eckwerte des neuen Vorsorgeplanes für das Bundespersonal festgelegt. BT 20.1.2005
19.11.2004 Schweiz
AHV
Personen
Rentenalter
Work
Udo Theiss
Frühpensionierung
Frühpension: Sind Sie gut gerüstet? Frühpension gut geplant: So können Sie Orientierungslosigkeit, Beitragslücken und Rentenkürzungen bei der AHV vermeiden. Mit Fotos. Udo Theiss. Work 19.11.2004
06.07.2004 Schweiz
Rentenalter


Für flexibles Rentenalter. Die Gewerkschaften wollen für Leute mit geringem Einkommen die Frühpensionierung. Nach dem Nein der Stimmbürger zur 11. AHV-Revision spüren die Gewerkschaften Rückenwind: Sie setzen deshalb ein altes Segel wieder neu: die Einführung des flexiblen Rentenalters. Mit Foto. Yvonne Leibundgut. Bund 6.7.2004
25.05.2004 Köniz
Rentenalter


Wunder dauern etwas länger. Gemeindeparlament reagiert auf das Könizer Frühpensionierungsmodell und vertagt den Entscheid. Das Könizer Parlament weiss noch nicht, ob es dem Wunder trauen will: Es verlangt, dass die "kostenneutrale Frühpensionierungsrente" von einem externen Experten gründlich durchkalkuliert wird. Ein solches externes Urteil liegt aber bereits vor. Mit Foto. Marc Lettau. Bund 25.5.2004
23.05.2003 Schweiz
Rentenalter

Pensionskasse
Höheres Rentenalter, tiefere Renten und mehr zahlen. "Zukunft der ersten und zweiten Säule der Altersvorsorge und der Invalidenversicherung". Unter diesem Titel präsentierte Bundespräsident Pascal Couchepin als Vorsteher des Eidg. Departementes des Innern (EDI) vorgestern der Landesregierung ein Aussprachepapier mit möglichen Massnahmen zur Stabilisierung des Rentensystems. Mit Foto. Peter Amstutz. BaZ 23.5.2003
18.02.2003 Schweiz
Rentenalter


Der Griff in die Tasche der Versicherten. Die Unterdeckung so mancher Pensionskasse zwingt die Experten zur Suche nach frischem Kapital. Die Erhöhung der Beiträge ist wahrscheinlich und auch die weitere Absenkung des Mindestzinssatzes, Nur wer jetzt schon pensioniert ist, braucht vorerst nichts zu befürchten. Mit Foto. BaZ 18.2.2003
31.05.2000 Schweiz
Rentenalter


Ab 60 ohne Arbeit - aber mit Lohn. Früher in den Ruhestand - nicht als Frührentner, sondern als bezahlter Urlauber: Das kann, wer bei der Berufsfeuerwehr sein Brot verdient. Das pionierhafte Lebensarbeitszeitmodell hat sich in der Pilotphase bewährt, wird rege benutzt und sehr geschätzt. Mit Foto. Jürg Müller. Bund 31.5.2000
29.12.1988 BE Kanton
Rentenalter

Frauen
Das Rücktrittsalter vereinheitlicht. Mit einer Totalrevision des Versicherungskassendekretes wird im Kanton Bern die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in der Pensionskasse angestrebt. Berner Tagwacht 29.12.1988
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden