Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Konrad Farner
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
23.11.2017 Zürich
Geschichte
Personen
Vorwärts
Konrad Farner
Geschichte
Kapitalismus
Volltext
Liberalismus in Reinkultur. Konrad Farner (1903-1974) zeigt in einer Rede zur 600-Jahr-Feler von Zürichs Beitritt zum Eidgenössischen Staatenbund die Klassenkämpfe vom Mittelalter bis heute. Unser Ausschnitt porträtiert den Autokraten Alfred Escher. „Schaffer und Raffe“. Der Kapitalismus akkumuliert sich in Zürich stärker als irgendwo in der Schweiz. Ja, er konzentriert sich hier, er konzentriert sich in Form von Fabriken, Handelsgeschäften, Banken und Verkehrsmitteln. Er konzentriert und repräsentiert sich in der gewaltigsten Persönlichkeit der damaligen Schweiz, in einer Persönlichkeit, die als „Princeps“, wie man ihn nennt, als Fürst und Führer, Stadt und Land tatsächlich beherrscht, in Alfred Escher. Er ist es, der das alte Bürgermeisteramt auch jetzt ausübt: Er ist ein neuer Diktator, ebenso eigenmächtig wie seine Vorgänger, ebenso herrschsüchtig und leidenschaftlich, so begabt und rücksichtslos, so weitblickend, energisch und talentiert. Er ist, um zeitgenössische Worte zu gebrauchen, der „Schaffer und Raffer“, wie ihn Zürich noch nie erlebt: Regierungspräsident, mehrmals Präsident des Nationalrates, einflussreichstes Mitglied der Bundesversammlung, Gründer und Leiter der Kreditanstalt, Präsident der Nordostbahn, Initiant der Gotthardbahn und deren Direktionspräsident. Er ist der „Eisenbahnkönig“ überhaupt - der Konzessionsvertrag der Nordostbahn wird im Jahr 1853 dreifach unterzeichnet: im Namen des Regierungsrates vom Präsidenten Alfred Escher, im Namen der Aufsichtsbehörde der Kantonalbank, (…). 
Vorwärts, 23.11.2017.
Personen > Farner Konrad. Zürich. Geschichte. Vorwärts, 2017-11-23.
Ganzer Text
26.07.1974 Schweiz
Personen
Konrad Farner

ZD 26.7.1974
26.07.1974 Schweiz
Personen
Konrad Farner

Farner Konrad. ZD 26.7.1974
01.11.1971 Schweiz
Gewerkschaften
Personen
Konrad Farner
René Mahrer
Einheitsgewerkschaft
Gewerkschaftspolitik
Volltext
Wo ist dein Bruder? Ueber alle Unterschiede und Streitigkeiten hinweg sei dies die entscheidende praktische Frage, die heute sowohl an die Christen wie an die Marxisten gestellt sei. Zu solchem Schluss kommt Konrad Farner in seinem neuesten Buch „Theologie des Kommunismus?“, das im Stimme-Verlag Frankfurt a.M. erschienen ist. Mit Vehemenz und grosser Sachkenntnis setzt er sich für den Dialog zwischen diesen beiden weltbewegenden Protagonisten ein und ruft sie zu gemeinsamem Handeln zum Wohle des Menschen auf. Wo ist dein Bruder? Es ist unverkennbar, dass diese Frage den von Farner in seinem Buch heraufbeschworenen geschichtlich-philosophischen Rahmen vollgültig zu besetzen vermag. Aber es ist ebenso unverkennbar, dass diese Frage den abgesteckten Rahmen bei weitem sprengt. Sie ist zur Frage unseres Jahrhunderts schlechthin geworden! Ob in den grossen politisch-wirtschaftlichen Bezügen heutigen Weltgeschehens oder in den kleineren unserer täglichen menschlichen Begegnungen: in wachsender Grösse stellt sich diese Frage zwischen uns und fordert unser fundamentales Verständnis für sie heraus. Und dabei - das sei gleich beigefügt - genügt es nicht, dass unser Intellekt diese Frage bewältigt. Es ist unsere Gefühlskraft und deren Intensität, mit der wir die zentrale Bedeutung dieses Anrufes wieder aufgreifen und einholen müssen. (…). Rene Mahrer, Zürich.
Gewerkschaftliche Rundschau, Heft 11, November 1971,
Personen > Mahrer René. Gewerkschaftseinheit. Rundschau, November 1971.
Ganzer Text
11.10.1968 Biel
China
Jeunesse Progressiste
Personen
Konrad Farner

Die Jeunesse Progressiste organisiert am Freitag, 11.10.1968 im Rest. Rüschli einen Vortrag mit Konrad Farner über die Grosse proletarische Kulturrevolution“.
11.10.1968 Schweiz
Personen
Konrad Farner

Die JP organisiert am Freitag, 11.10.1968 im Rest. Rüschli einen Vortrag mit Konrad Farner über die "Grosse proletarische Kulturrevolution".
01.02.1953 Sowjetunion
KPdSU
Personen
Sozialismus. Zeitschrift
Konrad Farner
Interview
KPdSU
Sozialismus. Zeitschrift
Volltext
Gespräch über die Kommunistische Partei der Sowjetunion. Wir publizieren hier einen instruktiven Abschnitt aus dem kürzlich erschienenen Buch des Genossen Konrad Farner: „Moskau um die Jahrhundertmitte“. Es handelt sich um ein Gespräch zwischen dem Verfasser und dem Vizedirektor der Moskauer „Prawda“. Wir werden auf den ausgezeichneten Reisebericht in einer besonderen Besprechung noch zurückkommen. Redaktion des “Sozialismus”. Man wirft Ihnen vor, dass Sie durch Ihr Einparteiensystem die demokratischen Grundregeln zerstören, dass demnach Ihre Wahlen nichts mit Demokratie zu tun haben, ja, jeder demokratischen Gesinnung ins Gesicht schlagen, da eine Oppositionspartei fehle. Was sagen Sie zu diesen in der Schweiz weitverbreiteten Ansichten? (…). Konrad Farner.
Sozialismus, Nr. 2, Februar 1953.
Personen > Farner Konrad. KPdSU. Interview. Sozialismus, Nr. 2, Februar 1953.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden