Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > VPOD Biel
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 64

1 2 3
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
06.10.2008 Biel
Grüne
VPOD Biel
Zweisprachigkeit

Grüne Partei
VPOD Biel
Zweisprachigkeit
Widerstand gegen zweisprachige Klassen. Die Stadt Biel will schon im nächsten Jahr erstmals zweisprachige Schulklassen eröffnen. Das weckt Befürchtungen vor exklusiven Eliteschulen. Um in die zweisprachigen Klassen aufgenommen zu werden, müssen die Kinder ausreichend Deutsch oder Französisch beherrschen. Dadurch werden Ausländerkinder benachteiligt, beklagen Grüne und die Gewerkschaft VPOD. Biel mag sich viel auf seinen Status als billingue Stadt einbilden. In den Schulen ist es mit der Zweisprachigkeit aber nicht weit her. Zwar bemühen sich Lehrkräfte, beide Sprachgruppen an Spieltagen, bei Theater- oder mit Halbklassenaustausch-Projekten zu mischen. Grundsätzlich werden deutschsprachige Kinder und Romands aber immer noch getrennt unterrichtet. (…). Reto Wissmann. Bund 6.10.2008
29.01.1999 Biel
VPOD Biel VB

VPOD Biel
Die Gruppe VB führt am 29.1.1999 eine Gruppenversammlung durch, um über die Differenzen mit der Sektion zu beraten. Thomas Meury nimmt als Verbandssekretär und Sektionsbetreuer und Beat Schaffer als Sektionssekretär teil. Protokoll Gruppe VB 29.1.1999
26.03.1998 Biel
Archiv Schaffer
Gewerkschaftsbund Biel GL

1. Mai Biel
GB Biel Geschäftsleitung
Programm
SP-Zytig Biel
VPOD Biel

Protokoll Geschäftsleitung GBLS. Donnerstag, 26.3.1998, 9 Uhr, GBI-Haus
Anwesend: Corrado Pardini, Heinz Ledergerber, Beat Schaffer
Entschuldigt: Ursula Then-Bergh
Protokoll: Beat Schaffer


Gewerkschaftsbund Biel GL Protokolle 1997-1998. Archiv Schaffer.

Ganzer Text

21.08.1997 Biel
Archiv Schaffer
Gewerkschaftsbund Biel GL
Personen
Christoph Berger
Beat Schaffer
GB Biel Geschäftsleitung
Grossratswahlen
SP Biel
VPOD Biel

Protokoll Geschäftsleitung GB Biel. Donnerstag, 21.8.1997, 9 Uhr, GBI-Haus
Anwesend: Corrado Pardini, Heinz Ledergerber, Ursula Then-Bergh, Beat Schaffer
Protokoll: Beat Schaffer

Gewerkschaftsbund Biel GL Protokolle 1997-1998. Archiv Schaffer.

Ganzer Text

14.08.1997 Biel
Archiv Schaffer
Gewerkschaftsbund Biel GL
Personen
Alfred Müller
Corrado Pardini
Beat Schaffer
Bieler Tagblatt
Grossratswahlen
VPOD Biel

Protokoll Geschäftsleitung GB Biel. Donnerstag, 14.8.1997, 9 Uhr, GBI-Haus. Anwesend: Corrado Pardini, Heinz Ledergerber, Beat Schaffer. Protokoll: Beat Schaffer. Entschuldigt: Ursula Then-Bergh

Gewerkschaftsbund Biel GL Protokolle 1997-1998. Archiv Schaffer.

16.06.1997 Biel
Archiv Schaffer
Personen
Mariano Franzin
Daniel Nordmann
Bieler Tagblatt
GBI Biel
Programm
VPOD Biel

Protokoll der 6. Vorstandssitzung des Gewerkschaftsbund Biel (GBB)

Montag, 16. Juni 1997, 18 Uhr, GBI-Sitzungszimmer

 

Leitung: Corrado Pardini, GBI Biel-Seeland

Sekretär: Heinz Ledergerber, GBI Biel-Seeland

Protokoll: Beat Schaffer, VPOD

Anwesend: Mariano Franzin GBI Biel-Seeland,   Edgar Hofer SMUV, Ursula Then-Bergh SMV, Primo Winistörfer SMUV, SEV-ZPV vakant, VHTL vakant.

Entschuldigt: Norbert Burger PTT-Union Biel-Post, Gerhard Ritter SEV-WAV.
Unentschuldigt: Jean-Marc Borgeat SPBV, René Steiger GDP, Max Werner VPOD Pensionierte.
(...).

Gewerkschaftsbund Biel. Vorstand. Protokolle 1997-. Archiv Schaffer.

14.12.1992 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

Mitgliederbeiträge
VPOD Biel
Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 14.12.1992, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. Mitteilungen. Alfred Müller gibt bekannt, dass alle angeschlossenen Sektionen des Gewerkschaftsbundes Biel die Jahresbeiträge für 1992 bezahlt haben, ausser dem VPOD Biel. Dieser hat trotz wiederholter Mahnung die letzte Ratenzahlung von Fr. 820.- noch nicht überwiesen. Protokoll Alfred Müller. Geschäftsleitung Gewerkschaftsbund Biel, 14.12.1992
03.05.1988 Biel
Arbeitszeit
Gewerkschaftsbund

VPOD Biel
Sektionsvorstand. H. Oberli berichtet über einen 2tägigen Kurs im Zusammenhang mit der Abstimmung über die 40-Stunden-Woche-Initiative des SGB. Er stellt den Antrag, dass K. Asal der GBB Sekretärenkonferenz des GB Biel vorschlägt, bezüglich dieser Abstimmung gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln. Diesem Antrag wird einstimmig zugestimmt. Protokoll Sektionsvorstand 3.5.1988
13.04.1987 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

VPOD Biel
Brief des Gewerkschaftsbund Biel vom 13.4.1987 an den VPOD: An der Sekretärenkonferenz vom 13.4.1987 wurde über den Wunsch des VPOD, diese Zusammenkünfte auf einen Nachmittag zu verlegen, diskutiert.
04.11.1986 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Otto Arnold
Albert Germann
Ulrich Haag
VPOD Biel
Sektionsvorstand VPOD Biel. Max Karrer berichtet über die GBB Sekretärenkonferenz, an der auch die beiden SP-Mitgliedern Otto Arnold und Ueli Haag teilnahmen. Es hat sich gezeigt, dass Albert Germann GBH dem VPOD gegenüber eine negative Haltung einnimmt bezüglich der Bauamtsangestellten. Protokoll Sektionsvorstand 4.11.1986
12.12.1984 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. Gemäss des vom VPOD an den GB Biel gestellten Antrag wird in einem Brief an alle Gewerkschaften und Parteien ein Vertreter an die erste Sitzung des 1.-Mai-Komitees eingeladen. Die Sitzung findet am 12. 12.1984 statt und Kathrin Asal wird für den VPOD delegiert. Protokoll Vorstand VPOD 5.11.1984
12.12.1984 Biel
1. Mai Biel

Gewerkschaftsbund Biel
VPOD Biel
Vorstand VPOD. Gemäss des vom VPOD an den GB Biel gestellten Antrag wird in einem Brief an alle Gewerkschaften und Parteien ein Vertreter an die erste Sitzung des 1.-Mai-Komitees eingeladen. Die Sitzung findet am 12. 12.1984 statt und K. Asal wird für den VPOD delegiert. In: Protokoll Sektionsvorstand 5.11.1984
05.11.1984 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. Gemäss des vom VPOD an den GB Biel gestellten Antrag wird in einem Brief an alle Gewerkschaften und Parteien ein Vertreter an die erste Sitzung des 1.-Mai-Komitees eingeladen. Die Sitzung findet am 12. 12.1984 statt und K. Asal wird für den VPOD delegiert. In: Protokoll Sektionsvorstand 5.11.1984
23.04.1983 BE Kanton
GKB

VPOD Biel
DV des GB Bern-Kanton am 23.4.1983 in Ostermundigen durchgeführt. Theodor Sauser und G. Kropf vertreten die VPOD-Sektion Biel. In: Protokoll Vorstand VPOD 21.4.1983
05.02.1983 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. Enttäuscht zeigte sich der Präsident über die Teilnahme an der 1.-Mai-Feier in Biel. S. Persoz frägt an, warum für den 1. Mai keine Anschläge gemacht wurden und warum die Feier nicht wie in Lyss am Vorabend durchgeführt werde. M. Karrer teilt mit, dass alle Gruppenpräsidenten Anschläge erhalten haben und dass der Anschlag in allen Werken erfolgt sei. Was die Feier am Vorabend anbetrifft, solle A. Pichard im GB Biel zur Sprache bringen. R. Dahler wünscht die Beibehaltung der Informationsstände im Ring. In: Protokoll Vorstand VPOD 5.2.1983
27.11.1982 Bern
Demonstrationen Bern

VPOD Biel
Vorstand VPOD. Demo 27.11.1982 in Bern für 42-Stunden-Woche für das Bundespersonal. S. Zulauf schlägt vor, das sich ein paar Leute zur Verfügung stellen sollten für diese Demo. M. Karrer findet, dass die Platzunion zuständig sei. Er schlägt vor, dass S. Zulauf mit der Platzunion Kontakt aufnimmt für eine eventuelle Zusammenarbeit. W. Christen beantragt, 2-3 Leute zu wählen, die für die Organisation bezüglich der Demo in Bern verantwortlich sind. R. Dahler will auch, dass eine Arbeitsgruppe gebildet wird. Es wird ein Ausschuss gebildet bestehend aus M. Karrer, S. Zulauf und Gschwind. Die drei Kollegen werden beauftragt, bis zur nächsten Vorstandssitzung zu dieser Demo vom 27.11.1982 etwas auszuarbeiten. In: Protokoll Vorstand VPOD
18.10.1982 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. S. Zulauf teilt mit, dass als Redner Sepp Fischer (SMUV) und Ruth Dreifuss (SMUV) bestimmt wurden. Es sollte neu diskutiert werden, ob in italienischer und spanischer Sprache ebenfalls ein Redner bestimmt werden sollte. Man werde an der nächsten Sitzung darüber Beschlüsse fassen auch betreffend Stände. In: Protokoll Vorstand VPOD 18. 10.1982
18.10.1982 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. S. Zulauf teilt mit, dass als Redner Sepp Fischer (SMUV) und Ruth Dreifuss (SMUV) bestimmt wurden. Es sollte neu diskutiert werden, ob in italienischer und spanischer Sprache ebenfalls ein Redner bestimmt werden sollte. Man werde an der nächsten Sitzung darüber Beschlüsse fassen auch betreffend Stände. In: Protokoll Vorstand VPOD 18. 10.1982
11.05.1982 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. S. Zulauf informiert über die Vorstandssitzung des GB Biel und den 1. Mai. HP. Schwab meint zum 1. Mai, dass dieser sehr negativ gewesen sei. Der GB Biel müsse sich Gedanken machen, wie der 1. Mai neu durchgeführt werden sollte. Es schade den Gewerkschaften, wenn so wenig Leute am Umzug und an der Veranstaltung teilnehmen. Es liege auch am Organisator und nicht nur an den Teilnehmern. R. Finger teilt mit, dass bei den Reden im Ring viele Leute verschwunden seien. Es sei im Stadtpark besser gewesen. Die Lautsprecher seien schlecht montiert gewesen. R. Dahler teilt mit, dass es in der ganzen Uhrenindustrie-Region wenig Leute gehabt habe. Die Stände seine eine gute Idee, aber er glaube, dass in den Gruppen mehr Reklame gemacht werden sollte. S. Zulauf referiert weiter, dass sie nicht glaube, dass es an der Organisation gefehlt habe. In anderen Schweizer Städten sei es nicht besser gewesen. Die Leute würden nicht kommen, weil sie befürchten, sie würden ihre Arbeitsplätze verlieren. Es sei wichtig, dass der GB Biel und der SMUV nach aussen treten würden. M. Karrer meint, dass es Sache des SMUV sei, für seine Uhrenarbeiter nach aussen zu treten. Es sei schade, dass der GB Biel nicht mehr mit der SP zusammenarbeite (auch im Zusammenhang mit den Grossratswahlen). Man dürfe nicht die eigenen Kandidaten der SP untergraben. Man ist der Meinung, dass schon jetzt diskutiert werden sollte, wie im nächsten Jahr der 1. Mai gestaltet wird. Im nächsten Jahr fällt der 1. Mai auf einen Sonntag. In: Protokoll Vorstand VPOD 11.5.1982
08.03.1982 Biel
1. Mai Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. S. Zulauf informiert über die Vorstandssitzung des GB Biel. 1.-Mai-Feier im St. Gervais mit Ausländern, Ansprache M. Zuberbühler, 3 Transparente für Umzug. Wird an der nächsten Sitzung besprochen. In: Protokoll Vorstand VPOD 8.3.1982
01.02.1982 Biel
Gewerkschaftsbund Biel

VPOD Biel
Vorstand VPOD. VPOD-Vertretung im GB Biel. R. Hadorn berichtet über die Sitzung betreffend Brief von A. Müller an die Privatadressen von R. Hadorn, M. Karrer und HP. 14.1.1982 mit Beat Däppeler, Verbandssekretär. Anwesend waren Hofer und Hof (GB Biel), R. Hadorn und F. Finger (VPOD) sowie A. Müller und S. Zulauf. R. Hadorn erläutert, dass zum Ausdruck gebracht wurde, dass die Sitzungen des GB Biel nur noch zäh-flüssig vorangehen seit S. Zulauf als Vertreterin des VPOD im Vorstand des GB Biel mitwirke und dauernd opponiere. Man erhielt den Eindruck, dass hier von S. Zulauf nicht die Meinung des VPOD, sondern der SAP vertritt, wie dies in der Bresche wiedergegeben worden ist. Es sei keine Voraussetzung mehr vorhanden für eine Zusammenarbeit. Verschiedene Kollegen sind der Meinung, dass nicht die Ansicht der SAP, sondern des VPOD zu vertreten ist. S. Zulauf bezieht Stellung und erwähnt, dass sie sich keines Verschuldens bewusst sei, weil doch dank ihr einige Veranstaltungen vom GB Biel durchgeführt worden seien. Allgemein beklagt sie sich, dass an den Vorstandssitzungen der VPOD Sektion Biel zuwenig über die Belange des GB Biel gesprochen werde. Verschiedene Kollegen äussern sich dahin, dass die S. Zulauf des GB Biel für die SAP missbraucht und dass ihr Verhalten Anlass zu Kritik gebe. Andere Kollegen vertreten den Standpunkt, dass man im Sektionsvorstand die Probleme des GB Biel besser behandeln sollte. Letztlich ist man aber der Auffassung, dass es besser wäre, S. Zulauf als Delegierte im GB Biel zu ersetzen. R. Hadorn möchte deswegen dem Vorstand der Gruppe Lehrer schreiben, was jedoch vom Sektionsvorstand abgelehnt wird, weil dies Sache des Sektionsvorstandes sei. Man einigt sich mit 13:3 Stimmen und 2 Enthaltungen darauf, dass S. Zulauf bis zur nächsten Sitzung eine Bedenkzeit einräumt, ob sie freiwillig demissionieren möchte. M. Karrer erwähnt die Schreiben der Gruppe Lehrer inbezug auf die Vorstandssitzungen Dez. 81/Jan. 1982, wo an Nichtmitglieder in Form eines Kurzberichtes Auszüge abgegeben wurden, die eindeutig zu weit gehen. Dieser Missbrauch unter Namensnennungen könnte zivilrechtliche Klagen nach sich ziehen. Verschiedene Redner waren durch das Verschicken dieses Schreibens sehr aufgebracht und forderten von S. Zulauf Auskunft. S. Zulauf gab diese Fehler sofort zu und erklärte, dass dieser Auszug nur an Mitglieder hätte zugestellt werden sollen. Sie habe den Versand nicht vorgenommen. Lüpold ist sehr aufgebracht , dass in diesem Schreiben auch das weitere Vorgehen einer Aufklärungsversammlung aufgeführt war, so dass die Direktion jetzt schon wisse, was der VPOD vornehmen möchte. Besonders viele Leute im Regionalspital verlassen den Arbeitsplatz, weil sie wegen der Druckausübung auf den VPOD im Vordergrund stehen. Protokoll Vorstand VPOD 1.2.1982
11.09.1979 Biel
SP Biel

Grossratswahlen
VPOD Biel
Dankschreiben der SP-Gesamtpartei für die nachträgliche Beitragsleistung des VPOD Biel von Fr. 200.- an die Kosten der Grossratswahlen. Protokoll Vorstand VPOD Biel 11.9.1979
11.09.1979 Biel
Grossratswahlen
VPOD Biel
SP

VPOD Biel
Grossratswahlen
SP
Dankschreiben der SP-Gesamtpartei für die nachträgliche Beitragsleistung des VPOD Biel von Fr. 200.- an die Kosten der Grossratswahlen. In: Protokoll Vorstand VPOD Biel 11.9.1979
08.03.1979 Biel
ESB
VPOD Biel EW
EW

Verwaltung
EW
VPOD Biel
Direktion
Die Direktion des EW Biel führt am Donnerstag, 8.3.1979 eine Sitzung mit Direktion, Personalamt und VPOD durch. Traktandum: Aufbau einer Mitarbeiterbeurteilung beim EW.
08.03.1979 Biel
EW

VPOD Biel
Die Direktion des EW Biel führt am Donnerstag, 8.3.1979 eine Sitzung mit Direktion, Personalamt und VPOD durch. Traktandum: Aufbau einer Mitarbeiterbeurteilung beim EW.
1 2 3


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden