Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Armin Schneiter
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 5

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.11.1943 Biel
Archiv GBLS Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Fritz Habegger
Armin Schneiter
Austritt
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Presse-Union
SBHV
VHTL
Volltext

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstandssitzung, 26. November 1943, 20 Uhr, Volkshaus Zimmer 1

Traktanden: 1. Appell, 2. Protokoll, 3. Korrespondenzen und Mitteilungen, 4. Weihnachtsaktion 1943, 5. Allfälliges.

 

1. Appell. Vorsitz: Kollege Baptiste Clerico. 

2. Protokoll. (...).

3. Korrespondenzen und Mitteilungen. Von Kollege Fritz Habegger liegt eine schriftliche Mitteilung vor. Gemäss einer ärztlichen Verordnung wird Kollege Fritz Habegger Abendsitzungen fernbleiben. Der SBHV teilt mit, dass er Kollege Fritz Habegger vorläufig nicht ersetzen wird, weil von Vor-standskollegen des Gewerkschaftskartells die Vollversteuerung des SBHV angezweifelt worden ist. Der Kartellvorstand beschliesst, das Schreiben zu beantworten und eine Besprechung mit dem SBHV zu verlangen. Die staatliche Lehrabschlussprüfungs-Kommission ersucht um einen Beitrag zur Ausrichtung von Prämien. Der Kartellvorstand stellt fest, dass das Sache der einzelnen Sektionen ist. Er beschliesst aber trotzdem, Fr. 40.- zu leisten. An die Jubiläumsfeier des ATB Sektion Vorwärts Biel werden die Kollegen Brändli und Josef Flury delegiert. Ein Schreiben des Bildungsausschusses verlangt finanzielle Mittel und die direkte Überweisung an beide Bildungsausschüsse. Kollege Brändli weist darauf hin, dass sowohl für die Subventionen wie die Beiträge ein Verteilschlüssel vorhanden ist. Kollege Jakob Brunner teilt mit, dass das Schreiben materiell erledigt sei, weil der Bildungsausschuss inzwischen Geld erhalten habe. Vom VHTL liegt ein Schreiben vor als Antwort auf unser Schreiben vom 26. Oktober 1943. Der VHTL verzichtet vorläufig auf eine Mitarbeit im Gewerkschaftskartell. 

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokolle 1936-1946. Protokollbuch, gebunden, Handschrift.

Ganzer Text

15.10.1943 Biel
Pieterlen
Archiv GBLS Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Arnold Berger
Emil Brändli
Eduard Schläfli
Armin Schneiter
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Obstaktion
SMUV
VHTL
Volltext

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstandssitzung, 15. Oktober 1943, 20 Uhr, Volkshaus

Traktanden: 1. Appell, 2. Protokoll, 3. Korrespondenzen und Mitteilungen, 4. Obstaktion, 5. Ange-legenheit SMUV und Bestellung des Ausschusses, 6. Ersatzwahl ins Gewerbegericht, 7. Allfälliges.

 

1. Appell. Vorsitz: Kollege Baptiste Clerico. Es sind 5 Kollegen anwesend. 

2. Protokoll. Das Protokoll kann wegen Abwesenheit des Protokollführers erst das nächste Mal verlesen werden.

3. Korrespondenzen und Mitteilungen. Kollege Emil Brändli verliest ein Schreiben des Bildungs-ausschusses, der seine finanziellen Ansprüche an das Gewerkschaftskartell geltend macht. Er schlägt ausserdem vor: Der Beitrag an die beiden Bildungsausschüsse wird vom Kassier direkt an den Kassier der beiden Bildungsausschüsse ausbezahlt nach Massgabe des protokollarisch festgesetzten Satzes. Die Frage wird endgültig erledigt nach Rückkehr des Kollegen Jakob Brunner aus dem Krankheitsurlaub. Kollege Emil Brändli gibt Kenntnis von der beschlossenen Eingabe an der Bezirksversammlung bezüglich Obstpreis und Begehren um Durchführung einer gemeinsamen Obstaktion für die minderbemittelte Bevölkerung für agrarfähiges Obst. Kollege Emil Brändli gibt Kenntnis von einer Eingabe im Auftrag und Namen des (…) vom 4. Mai 1943 betreffend eines freien Werktagsnachmittags oder 7-Uhr-Ladenschluss. Auf diese Eingabe ist bis heute noch keine Antwort eingetroffen, weshalb noch einmal reklamiert wird.

4. Obstaktion 1943.

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokolle 1936-1946. Protokollbuch, gebunden, Handschrift.

Ganzer Text

06.10.1943 Biel
Archiv GBLS Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Robert Bratschi
Paul Fell
Armin Schneiter
Gewerkschaftskartell DV Protokolle
Preise
SMUV
Typographia Biel
Volltext

Gewerkschaftskartell Biel. DV, 6. Oktober 1943, 20 Uhr, kleiner Saal Volkshaus

Traktanden: 1. Appell, 2. Protokoll, 3. Korrespondenzen und Mitteilungen, 4. Organisation des Vertriebs der Solidaritätsmarken, 5. Entgegennahme der Berichte seitens der Sektionen bezüglich ausserordentlicher finanzieller Hilfe, 6. Mitteilungen zu den Nationalratswahlen, 7. Allfälliges.

 

1. Appell. Vorsitz: Baptiste Clerico. Es sind gemäss Präsenzheft 57 Delegierte anwesend. 

2. Protokoll. Das Protokoll der DV vom 18. Februar 1942 wird verlesen und genehmigt.

3. Korrespondenzen und Mitteilungen. Kollege Emil Brändli teilt mit, dass die Stadtkanzlei 2 Vorschläge aus den Gruppen für die Ersatz-Gewerberichter  als Ersatz für den weggezogenen Kollegen Robert (…) verlangt hat. Es werden zuhanden der Stadtkanzlei die Kollegen Roger (…) und Viktor Reber vorgeschlagen. Von der Platzunion liegt eine Einladung vor für die Feier für das 25-jährige Bestehen der Platzunion Biel. Der Anlass findet am 17. Oktober 1943 im Volkshaus statt. Bei diesem Anlass wird Kollege Nationalrat Robert Bratschi ein Referat halten. Kollege Emil Brändli empfiehlt den Besuch auch der Privatarbeiterschaft. Im weiteren macht Kollege Emil Brändli auf die hohen Obstpreise auf dem Bieler Markt aufmerksam. Er schlägt der Versammlung die Annahme einer Resolution vor, die die hohen Preise verurteilt, Verständnis für die Bauernschaft verlangt und die Behörden um Aufmerksamkeit ersucht in dieser Frage. Kollege Paul Fell begrüsst die Resolution. Er glaubt,  dass an die Stadt das Gesuch gerichtet werden sollte, um eine Obstvermittlung zu annehmbaren Preisen zu organisieren. Kollege Armin Schneiter hat sich mit der Obst-Frage auch befasst. Er stimmt der Resolution auch zu. Das Obst werde aber nicht überall zu teuer abgegeben. Das Konsum gebe Äpfel für 25 Rappen das Kilo ab. 

Gewerkschaftskartell Biel. DV. Protokolle 1936-1946. Protokollbuch, gebunden, Handschrift.

Ganzer Text

01.01.1943 Biel
Personen
VHTL
Armin Schneiter
Präsident
Armin Schneiter, Schwalbenstrasse 48, ist 1943/1944 Präsident des VHTL Biel. Mitgliederverzeichnis Gewerkschaftskartell Biel, 1943
28.08.1942 Biel
Archiv GBLS Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Emil Brändli
Paul Fell
Armin Schneiter
Werner Walter
Genodruck
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Heer und Haus
Jugend
SMUV
Volltext

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstandssitzung 28. August 1942, 20 Uhr, Volkshaus Zimmer 1

Traktanden: 1. Appell, 2. Protokoll, 3. Korrespondenzen und Mitteilungen, 4. Stellungnahme zum Verhalten der Sektion SMUV, 5. Gesamterneuerungswahlen in die Gewerbegerichte, 6. Delegiertenversammlung, 7. Verschiedenes

 

1. Appell. Vorsitz: Kollege Fritz Flury. Es sind 7 Kollegen anwesend sowie die Kollegen Werner Walter und Paul Fell.

2. Protokoll. Das Protokoll der Sitzung vom 26. Juni wird verlesen und nach einer Berichtigung von Kollege Jakob Brunner genehmigt. Weiter wird das Sitzungsprotokoll vom 3. Juli verlesen und genehmigt, nachdem die Frage betreffend Teuerungszulage an den Sekretär nochmals besprochen wurde. Der Vorstand beschliesst mit 4 Stimmen bei einer Enthaltung, diese Angelegenheit nicht der Delegiertenversammlung vorzulegen.

3. Korrespondenzen und Mitteilungen. Kollege Josef Flury verliest die Kopie eines Schreibens des Kollegen Paul Fell an die Zentrale des VPOD betreffend seinem Konflikt als Redaktor der "Seeländer-Volksstimme“ mit dem Verwaltungsrat der Genodruck. Kollege Armin Schneiter, Mitglied des Verwaltungsrates, orientiert über den jetzigen Stand der Angelegenheit. Der Vorstand nimmt sowohl das Schreiben des Kollegen Paul Fell, wie auch die Orientierung durch Kollege Armin Schneiter zur Kenntnis. 

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokolle 1936-1946. Protokollbuch, gebunden, Handschrift.

Ganzer Text

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden