Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Agostino Tarabusi
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
19.10.1992 Domat/Ems
GTCP Schweiz
Personen
Richard Müller
Hans Schäppi
Agostino Tarabusi
Dagmar Wurzbacher
Ems-Chemie
Nicht alles "Friede, Freude, Eierkuchen". Montagsinterview mit Agostino Tarabusi (SMUV) und Hans Schäppi (GTCP) zur Ems-Chemie. Verstimmung zwischen zwei Gewerkschaften: Nachdem Christoph Blocher in seiner selbstherrlichen Art die GTCP von den Vertragsverhandlungen in der Ems-Chemie ausgeschlossen hatte, setzte sich der SMUV-Vertreter doch an den Verhandlungstisch. Die GTCP wurde im Regen stehen gelassen. Die gewerkschaftlichen Ziele seien die selben, doch würden verschiedene Wege eingeschlagen, meinte dazu GTCP-Präsident Hans Schäppi. (...). Mit Fotos. Richard Müller, Dagmar Wurzbacher. Berner Tagwacht 19.10.1992
01.01.1992 Schweiz
Personen
Agostino Tarabusi

Die Gesamtarbeitsverträge sind dringend inhaltlich zu erneuern. Die Gewerkschaften haben es versäumt, in den Gesamtarbeitsverträgen, einer nach wie vor zukunftsträchtigen Regelung der Arbeitsverhältnisse, die heutigen Probleme zu thematisieren. Die Leitziele für die nächsten Verhandlungsziele lauten deshalb: mehr Selbstverantwortung, Mitbestimmung und Umweltverträglichkeit. Die Krise des Zeitgeistes bläst der Sozialpartnerschaft ziemlich direkt ins leicht runzlige Gesicht. Mit Foto. Agostino Tarabusi. Gewerkschaftliche Rundschau Nr. 1/1992
01.01.1992 Schweiz
Gewerkschaftliche Rundschau
Personen
SGB
SMUV Schweiz
Agostino Tarabusi
GAV
Mitbestimmung
Sozialpartnerschaft
Volltext

Die Gesamtarbeitsverträge sind dringend inhaltlich zu erneuern. Die Gewerkschaften haben es versäumt, in den Gesamtarbeitsverträgen, einer nach wie vor zukunftsträchtigen Regelung der Arbeitsverhältnisse, die heutigen Probleme zu thematisieren. Die Leitziele für die nächsten Verhandlungsziele lauten deshalb: mehr Selbstverantwortung, Mitbestimmung und Umweltverträglichkeit. Die Brise des Zeitgeistes bläst der Sozialpartnerschaft ziemlich direkt ins leicht runzelige Gesicht. Nicht nur die seit längerer Zeit zu beobachtenden Trends und Entwicklungen in der Wirtschaftswelt drängen auf Veränderungen an den Inhalten der Sozialpartnerschaft, inzwischen rütteln die überall georteten und deshalb auch gern zitierten Megatrends gar grundsätzlich am Sinn der Vertragspartnerschaft. (...). Agostino Tarabusi, Präsident SMUV Schweiz.

Gewerkschaftliche Rundschau, Nr. 1/1992.
Gewerkschaftliche Rundschau > Gesamtarbeitsverträge. Agostino Tarabusi. 1992-01-01.doc.

Gesamtarbeitsverträge. Agostino Tarabusi. 1992-01-01.pdf

18.07.1988 Schweiz
Friedensabkommen
Personen
SMUV Schweiz
Richard Müller
Agostino Tarabusi
Arbeitszeit
Ferien
Kündigungsschutz
Pensionskasse
Volltext

Zum neuen Friedensabkommen in der Metall-und Maschinenindustrie. Tarabusi: „Wenig Fleisch, aber Knochen gestärkt“. Die Delegierten des Schweizerischen Metall- und Uhrenarbeitnehmerverbandes (SMUV) wie auch der Verband schweizerischer Metall- und Maschinenindustrieller (ASM) haben dem neuen Friedensabkommen, das bis 1993 Gültigkeit hat, zugestimmt. Im SMUV fiel der Entscheid für die Unterzeichnung recht knapp aus, bei den Unternehmen war ebenfalls ein Grollen zu vernehmen, wie es sich gehört... Mit dem Leiter der SMUV-Verhandlungsdelegation, Zentralsekretär Agostino (Gusti) Tarabusi, sprach Richard Müller. (...).

Berner Tagwacht. Montag, 1988-07-18.
SMUV Schweiz > Friedensabkommen. Interview. 1988-07-18.doc.

Friedensabkommen. Interview. 1988-07-18.pdf

03.09.1987 Visp
GTCP
Lonza
Personen
SABZ
Hans Schäppi
Agostino Tarabusi
Lonza
Programm
Volltext

GTCP-Sektion Visp: Herbstprogramm steht. Die Sektion Lonza Visp hat sich für die kommenden Herbstmonate wieder einiges an Aktivitäten vorgenommen. Das Programm sieht unter anderem folgendes vor: (...).

Die Gewerkschaft, 1987-09-03.
GTCP Schweiz > Visp. Sektion. 1987-09-03-doc.

Visp. Sektion. Programm. 1987-09-03.pdf

04.02.1983 Schweiz
Personen
SMUV Schweiz
Agostino Tarabusi
Friedensabkommen
Volltext

Friedensabkommen ist kein „Rütlischwur“. An der 35. öffentlichen Wintertagung des Vereins für freies Unternehmertum (VfU) hat Kollege Agostino Tarabusi, Vizepräsident des SMUV, in einem Vortrag über die Zukunft des Friedensabkommens vor einer „überhöhten Beurteilung des Vertragswerkes in der Maschinen- und Metallindustrie“ gewarnt. Wörtlich führte er vor den Tagungsteilnehmern, zu denen auch alt Bundesrat Kurt Furgler sprach, aus: „Dem Vertrag standen damals rein vernunftsmässige Überlegungen zu Gevatter. Die Arbeiterschaft in der Metall- und Maschinenindustrie war grossmehrheitlich der Auffassung, dass ihre Freiheit durch sie selbst errungen und selbst gestaltet werden sollte, dass dies nicht von staatlichen Gnaden mit einer bundesrätlichen Schiedsgerichtsbarkeit geschehen dürfe. (...).

SMUV-Zeitung, 4.2.1983.
Friedensabkommen > SMUV. 4.2.1983.doc.

SMUV. Friedensabkommen. 4.2.1983.pdf

01.02.1974 Schweiz
Gewerkschaftliche Rundschau
Personen
Agostino Tarabusi
Arbeitsbedingungen
Arbeitsplatz
Volltext
Humanisierung des Arbeitsplatzes. Seit Jahrtausenden gestaltet der Mensch seine Umwelt zur Sicherung seiner Existenz. Die technische Entwicklung, die Arbeitsteilung, die Rationalisierung und die Automation haben, in Verbindung mit den herrschenden Wirtschafts- und Gesellschaftsverfassungen, die menschliche Arbeit grundlegend verändert. Bei ihrem Einsatz werden in erster Linie organisatorische, technische und ökonomische, das heisst wirtschaftliche Ziele angestrebt. Diese ökonomischen Zielvorstellungen der modernen Arbeitstechnik, als Mittel der Rationalisierung, scheinen eine Humanisierung der Arbeitswelt, wie sie die Gewerkschaften fordern, auszuschliessen. Es wird höchster menschlicher und technischer Wirkungsgrad mit dem Einsatz minimalster Kosten und höchstem Gewinn angestrebt. Es bedarf keines Beweises, dass sich die gewerkschaftlichen Zielvorstellungen nur selten mit denen der Wirtschaft decken. Die wirtschaftlichen Ziele der Unternehmensleitungen haben weitgehend absoluten Vorrang. Der Unternehmens- oder Betriebsleitung dient die moderne Arbeitstechnik bei der Erfüllung der wirtschaftlichen Ziele in dem Masse, dass versucht wird, rationelle und optimale Bewegungsabläufe aufzubauen, bei denen der Mensch vielfach eingeplant und eingesetzt wird, wie in ein Arbeitsjoch, ohne dass ihm die Arbeit in den Bedingungen angepasst wird. (…). Agostino Tarabusi.
Gewerkschaftliche Rundschau, Nr. 2, Februar 1974
Personen > Tarabusi Agostino. Arbeitsplatzgestaltung. Rundschau, Februar 1974.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden