Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Verleumdung
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
19.09.2014 Schweiz
Personen
SVP
Unia-Jugend
Lena Frank
Marco Geissbühler
Denunziantentum
Interview
Verleumdung
Volltext
Unia-Jugendsekretärin Frank hat eine Wut und steigt auf den Brunnen. „Hört nicht auf die Junge SVP!“ Jugendliche sollen ihre Lehrer verpfeifen, wenn sie ihnen nicht passen. Das verlangt die Junge SVP. Ein No-go, ruft Jugendpolitikerin Lena Frank vom Berner Lischetti-Brunnen her. In Bern gibt es den Lischetti-Brunnen. Der hat keine Brunnenfigur. Aber alle, die was zu sagen haben, können raufklettern und Stellung beziehen. So wie es der verstorbene Berner Künstler Carlo E. Lischetti gewünscht hatte. Work hat das folgende Interview mit Unia-Jugendsekretärin auf diesem Speakers' Corner geführt. Work: Lena Frank, warum regen Sie sich so auf? Lena Frank: Mich stört die politische Absicht, die sich hinter dem Denunziationsaufruf der Jungen SVP versteckt: Die Jugendlichen sollen ihre Lehrer anzeigen, wenn diese nicht SVP-konforme Meinungen vertreten. Nur darum geht es. Und dass Denunzieren eine Nazi-Methode war. Schauen Sie doch mal die Website der Jungen SVP an, sie ist entlarvend. Tendenziös und einseitig. Unter dem Schlagwort „Alternatives Wissen“ ist da von der „Klimalüge“ die Rede, obwohl die Wissenschaft sich einig ist, dass der Klimawandel stattfindet. Und gegen „Frühsexualisierung“ ist man dort auch, gegen die Sexkoffer im Kindergarten. Dabei wäre es gerade in unserer übersexualisierten Gesellschaft wichtig, Kinder altersgerecht aufzuklären. Sie bemühen Nazi-Vergleiche. Muss man die Junge SVP überhaupt so ernst nehmen? (…). Interview: Marco Geissbühler.
Work, 2014-09-19.
Unia-Jugend > SVP. Verleumdungen. Unia-Jugend, 2014-09-19.
Ganzer Text
23.08.2013 Genf
FdP
Personen
Work
Oliver Fahrni
Jean Ziegler
Diskriminierung
Verleumdung
Volltext

Work-Redaktor Oliver Fahrni über den Work-Kolumnisten Jean Ziegler, der die Schweiz liebt. Die ihn gerade wieder zum Landesverräter stempelt. „Blinder Passagier in einer Luxuskabine“. Jean Ziegler hat ein Leben lang einen hohen Preis für das Recht bezahlt, die Schurken Schurken zu nennen. Sie vergalten es ihm: Die Banker, Diktatoren, Konzernherren, Nahrungsmittelspekulanten überzogen ihn mit Drohungen, Verleumdungen und vernichtenden Prozessen. Vergebens. „Wen interessieren schon die Befindlichkeiten eines Genfer Kleinbürgers?“ fragt Ziegler lachend. Der Kleinbürger ist inzwischen 79 Jahre alt und schreibt ungebrochen weiter, wütet, klagt an, und er tut dies gutgelaunt, „Gopfertekel!: Ich finde es gut, den Gottesdienst zu stören.“ (...). Oliver Fahrni.

Work, 23.8.2013.
Personen > Fahrni Oliver. Ziegler Jean. Verleumdungskampagne. Work. 2013-08-23.

Ganzer Text

 

26.03.2012 Biel
Madretsch
SP Madretsch

Ausländerfeindlichkeit
SP Biel
Stimm- und Wahlrecht
Verleumdung
Volltext

Notarielle Beglaubigung widerlegt Verleumdungskampagne gegen die SP Biel-Madretsch.

Medienmitteilung der SP Sektion Biel-Madetsch, 26.3.2012.
SP Madretsch > SP Biel. Verleumdungskampagne, 26.3.2012.

SP Biel. Verleumdungskampagne. 2012-03-26.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden