Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Tobias Kästli
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 40

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
27.12.2010 Biel
Personen
Tobias Kästli
Geschichte
Rektor Jakob Wyss (1856-1931)- ein Prügelknabe? Im jetzt ablaufenden Jahr hat das Gymnasium Alpenstrasse sein hundertjähriges Bestehen gefeiert. In diesem Zusammenhang wurde etwa auch der Name des ersten Rektors dieser Anstalt erwähnt: Jakob Wyss. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Montag, 27.12.2010
29.11.2010 Biel
Personen
Tobias Kästli

Unterricht für Tamilen im geschichtsträchtigen Gebäude. Es ist und bleibt eine Schande, dass die Stadt Biel das ehemalige Kolster hat verkommen lassen. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Kolumne. Tobis Kästli. Bieler Tagblatt. Montag, 29.11.2010.
01.11.2010 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli

Wilhelm Gassmann (1845-1892) - Citoyen und Bourgeois. Er wurde nur 47 Jahre alt. Aber er nutzte seine Zeit, war als Drucker und Verleger tätig, profilierte sich als Offizier und Politiker, äusserte sich pointiert und musste von seinen Gegnern viel einstecken. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Montag, 1.11.2010.
19.08.2010 Biel
Bieler Tagblatt
Personen
Tobias Kästli

Das BT im Dienst der Eidgenossenschaft. Sie handeln Verträge mit Weltnationen aus, vertreten die Schweiz auf allen Kontinenten, sind um das Wohlergehen und das gute Ansehen unseres Landes bemüht: Diplomatinnen und Diplomaten. Gut gebildet sind sie, darauf verlassen wir uns blind. Doch nun wurde bekannt, wie sich angehende Jungdiplomaten vor der harten Aufnahmeprüfung zur Diplomatenausbildung vorbereiten: Sie lesen sehr viel. Das Aussendepartement empfiehlt ihnen Literatur des Historikers Tobias Kästli - des "Bieler Tagblatt"-Kolumnisten. Damit ist amtlich: Wer im Leben viel erreichen will, kommt nicht darum herum,. das "Bieler Tagblatt" zu lesen. Mit Foto von Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Donnerstag, 19.8.-2010
17.07.2010 Biel
Personen
SP Biel
Tobias Kästli
Hans Stöckli
Stadtpräsident
Dank an einen Ungeschliffenen. Es war an einem Empfang während der Expo 0.2. Hans Stöckli begrüsste Simonetta Sommaruga und deren Ehemann, den Schriftsteller Lukas Hartmann. Freundschaftlich klopfte er dem ihm bisher Unbekannten  auf die Schulter und sagte, er freue sich, ihn kennenzulernen. Der vermeintliche Ehemann war aber ganz jemand anderes. Lukas Hartmann stand auf der anderen Seite. Als unser Stadtpräsident den Irrtum bemerkte, bewegte er sich behände um die Politikerin herum un klopfte dem richtigen Ehemann auf die Schultern. Jetzt habe er ihn doch noch gefunden, meinte er fröhlich und war keineswegs verlegen. Alle lachten und niemand fand es peinlich,. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobis Kästli. Bieler Tagblatt. Samstag, 17.7.2010
15.07.2010 Schweiz
Gurtenmanifest
Personen
SP Schweiz
Henri Huber
Tobias Kästli
Wolf Linder
Simonetta Sommaruga
Programm
Für rote Köpfe ist gesorgt. Wie das linksliberale Gurten-Manifest den SP-Programmentwurf in den Schatten stellt. Während das neue SP-Programm schon im Stadium des Entwurfs Schimmel ansetzt, spricht man seit der medialen Favorisierung von Simonetta Sommaruga für die Nachfolge Leuenbergers nur noch nom linksliberalen Gurten-Manifest von 2001. (...). Mit Foto. Martin Senti. NZZ. Donnerstag, 15.7.2010
15.07.2010 Schweiz
Gurtenmanifest
Personen
SP Schweiz
Henri Huber
Tobias Kästli
Wolf Linder
Simonetta Sommaruga
Programm
SP-Programmdebatte im Tiefschlag gestört. Linksliberale Zwischentöne. "Die SP tritt an Ort. Dabei könnte die SP mit den Werten, die sie vertritt, viel mehr Menschen ansprechen. Doch dieses Potenzial schöpft die SP zurzeit nicht aus". Dies ist nicht etwa ein Satz aus dem neuen SP-Programmentwurf, obschon er mehr als stimmig wäre. Die Zeile stammt vielmebnr aus dem linksliberalen "Gurten-Manifest"von 2001. Vier Berner Sozialdemokraten forderten damals, die Partei möge endlich vom überkommenen Selbstbild als Arbeiterpartei abkommen und sich besser um die Mittelschichten kümmern. Das Manifest landete in der Versenkung. Doch auf einmal ist es wieder aktuell, denn als Co-Autorin figurierte Simonetta Sommaruga, heute Top-Anwärterin auf die Leuenberger-Nachfolge. Martin Senti. NZZ. Donnerstag, 15.7.2010
16.06.2010 Biel
Lyss
Netstal
Personen
SP Biel
Tobias Kästli
Marcel Schwander
Nekrolog
Er wollte Leben auf der Bühne. Marcel Schwander ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Der Bieler Historiker Tobias Kästli erinnert sich an seine Begegnungen mit dem Journalisten, Buchautor und Übersetzer. "Er trug gerne ein Beret, und er sprach einen anderen Dialekt als wir. Dass er in Netstal im Glarnerland aufgewachsen war, wusste ich nicht. Es war für ihn wohl auch nicht so wichtig. Er wirkte nicht wie ein Bergler. Sein Heimatort war Lyss. Nachdem er das Lehrerseminar Hofwil absolviert hatte, studierte er in Bern und Paris Sprchen, Geschichte und Politikwissenschaft. Dann unterrichtete er an der Sekundarschule Madretsch. Als ich 1957 als schüchterner Fünftklässler erstmals das Schulhaus am Friedweg betrat, fiel er mir sofort auf - wegen seines Berets und wegen seines Dialekts.  (...). Mit Foto von Marcel Schwander. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Mittwoch, 16.6.2010
14.06.2010 Biel
Personen
Stadtrat Biel
Tobias Kästli
Rathaus
Der Stadtrat gehört ins Rathaus. Während Jahrhunderten war das Rathaus auf der Burg das Zentrum der Bieler Politik und bis heute tagt der Stadtrat dort - ausser wenn er wegen Umbauarbeiten vorübegehend in ein Schulhaus ausquartiert wird. Oder ist das Gastspiel im Neumarktschulhaus etwa eine Angewöhnung an den endgültigen Auszg aus dem Rathaus? Auf dem ehemaligen Gaswerkareal wird das neue Verwaltungszentrum entstehen und in ein paar Jahren soll der Stadtrat dorthin umziehen. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Montag 14.6.2010
17.05.2010 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli
Zweisprachigkeit Biel
Wie Biel eine zweisprachige Uhrenstadt wurde. Nachdem 1842 die Indiennedruckerei im Pasquart als grösster Industriebetrieb Biels eingegangen war, überlegte der eingebürgerte deutsche Emigrant Ernst Schüler, wie Ersatz zu schaffen sei. Er schlug 1844 dem Gemeinderat vor, einziehenden Uhrmachern aus dem Jura seien Einzugsgeld un  Einsassengeld zu erlassen. Wirtschaftsförderung durch Steuererlass! (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Montag, 17.5.2010
19.04.2010 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli

Die einen sind im Dunkeln, die anderen sind im Licht. Es ist das schönste Haus an der Schmiedengasse, und darin, im zweitten Stock, eine Wohnung, die noch fast so aussieht wie damals, als der Arzt Emil Lanz und seine Frau Laura, geborene Bloesch, dort wohnten. Gemusterte Tapeten, schwere Holzmöbel, gemalte Porträts an den Wänden, Vitrinen voller Bücher, Holzschränke vollgestopft mit Schachteln, in denen Hunderte von Briefen, Kaufurkunden, Fotografien und sonstigen Erinnerungsstücken aufbewahrt sind. Emil Lanz (1851-1926) sichtete und ordnete die alten Dokumente, die von seinen Vorfahren mütterlicherseits und von denen seiner Frau auf ihn gekommen waren. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Montag, 19.4.2010

15.03.2010 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli
Guido Müller

Wenn das Armengut von den Reichen verprasst wird. Guido Müller, sozialdemokratischer Bieler Stdtpräsident von 921 bis 1947, war der Meinung, erst dank dem Wahlsieg der Linken nach dem Generalstreik von 1918 sei das "alte Biel" definitiv zu Ende gewesen. Aus einem ziemlich verkommenen Gemeinwesen sei damals, hell und zukunftsfroh, das "neue Biel" hervorgegangen. Zwischen neuem und altem Biel sah er eine tiefe Kluft. Seine Geschichtsauffassung hat auch mich in meiner Jugend geprägt. Ich schrieb ein Buch über das "rote Biel". Was vorher war, interessierte mich kaum. Heute sehe ich, dass manches, womit wir es heute zu tun haben, weit zurückweist in die frühe Neuzeit und ins Mittelalter. In erster Linie natürlich die Häuser und Gassen der Altstadt. Aber auch gewisse Institutionen sind in ihren Ursprüngen sehr alt: die Kirche, die Schule, das Spitalwesen. Sie prägen bestimmte Verhaltensweisen, die sich bis heute in ähnlicher Form immer wieder zeigen. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt. Montag 15.3.2010
15.02.2010 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli

Hat Biel eine Geschichte? Selbstverständlich hat Biel eine Geschichte, und zwar eine besonders interessante. Da ist alles dabei: Ein hoher Herr und Beschof, der gleichzeitig Reichsfürst ist und seine Macht sichern und ausbauen will, eine Burg und daneben eine Stadt mit fleissigen, besorgten, streitbaren , armen und reichen Bürgern. (...). Mit Foto von Tobias Kästlö. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt, Montag, 15.2.2010
18.01.2010 Biel
Personen
Tobias Kästli

Wer war der Schurke? Er beherrschte das Ränkespiel, tat alles, um seine persönlichen Interessen durchzusetzen. Söldnerhauptmann war er gewesen, wurde dann Bieler Ratsherr, Stadtschreiber und im Jahr 1701 schliesslich Bürgermeister. Sein Name war Abraham Scholl, und er stammte aus vornehmer Bieler Familie. (...). Mit Foto von Tobias Kästli. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt 18.1.2010
18.12.2009 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli
Gemeinderat
Kuriosum mit Integrationskraft. Tobias Kästli ist Hostoriker und leitet ein umfassendes Buchprojekt zur Geschichte der Stadt Biel, welches im Herbst 2012 publiziert wird. Seit wann gibt es in Biel nebenamtliche Gemeinderäte? (...). Interview. Tobias Kästli. Bieler Tagblatt 18.12.2009
17.06.2009 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli
Margrit Wick

Biel erforscht seine Geschichte.Die Stadt Biel will ihre Geschichte neu erforschen und darstellen lassen. Seit Anfang Jahr ist ein Historiker-Team an der Arbeit. Im Herbst 2012 soll das Werk in je 2 Bänden in deutscher und französischer Sprache erscheinen. Es gehe um eine neue Sicht der Geschichte der Stadt und ihrer Region von der Gründung im 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart, teilte Projektleiter Tobias Kästli gestern mit. Ein Schwerpunkt liege in der Darstellung und Lösung sozialer, kultureller und sprachlicher Konflikte. Viel wertvolles historisches Material befände sich jedoch in Privatbeständen, führte der Historiker aus. Das Autorenteam ist darauf angewiesen, dass sich Personen melden, die beispielsweise Vereinsprotokolle, Tagebücher, Briefe oder Bilder aufbewahren. Ende 2008 hat der Bieler Gemeinderat den Auftrag für eine neue Dartstellung der Geschichte der Stadt Biel erteilt. Die Publikation des zweisprachigen Werks ist zum 50-Jahr-Jubiläum des "Bieler Jahrbuchs" Ende 2012 vorgesehen. Bund 17.6.2009
17.06.2009 Biel
Geschichte
Personen
Tobias Kästli

Die Geschichte Biels wird zweisprachig. 2012 erscheint erstmals ein bilingues Werk zur Geschichte Biels. Momentan suchen die Autoren nach Quellen. Bis zum 50-Jahr-Jubiläum des Bieler Jahrbuchs im Jahr 2012 wird die Geschichte Biels in einem zweibändigen Werk von Beginn bis heute geschrieben. Die Verantwortlichen des Projektes informierten gestern über den Stand und die Beweggründe des Werks, welches auf Deutsch und Französisch erscheinen wird. Der Historiker und Projektleiter Tobias Kästli betonte die Wichtigkeit des Projekts aufgrund der bisherigen Geschichtsschreibung über Biel. Erstens sei die "Geschichte der Stadt Biel und ihres Pannergebietes" aus den Jahren 1855/56 von Cäsar Adolf Bloesch schon längst veraltet und zweitens sei die Geschihtsschreibung Biels von der deutschsprachigen Burgschaft geprägt gewesen. "Es geht darum, ein zweisprachiges Werk zu veröffentlichen und die Geschichte Biels an einem Stück zu erzählen", sagte Kästli. (...). Das Projekt verfügt bisher über 900'000 Franken. Biel und der Kanton Bern übernehmen je 250'000 Franken, die Stiftung Vinetum 500'000 Franken. Ein Defizit sollte es laut Kästli nicht geben: "Wenn wir eine Million haben, kostet es eine Million". Kontrolliert werden die Finanzen von Reto Lindegger, Direktionssekretär im Präsidialstab der Stadt Biel. Mit Foto. Bieler Tagblatt 17.6.2009
15.05.2009 Biel
Personen
Unia Biel-Seeland
Tobias Kästli
Hans Nyffeler
Corrado Pardini
Geschichte
Anspruch und Bilanz. Anspruch und Alltag. Hans Nyffeler stand 15 Jahre an der Spitze der GBI und der Unia in Biel. Corrado Pardini war sein Gewerkschaftssekretär. Jetzt haben sich beide verabschiedet. Nyffeler, weil er Jüngeren Platz machen will; Pardini, weil er als Geschäftsleitungsmitglied in die Berner Unia-Zentrale wechselt. Die beiden hatten in Biel ein ambitioniertes Ziel, "den Aufbruch zu einer neuen Gewerkschaft" (Nyffeler). Wie weit sind sie gekommen? Das bilanzieren sie in einem Buch zusammen mit der Journalistin Nadine Hostettler, dem Historiker Tobias Kästli und den Philosophen Oskar Negt und Wolfgang Fritz Haug. In: Haug, Hostetlter, Kästli, Pardini. Gewerkschaften zwischen Anspruch und Alltag. Wie sich die Unia Biel-Seeland für Arbeit in Würde einsetzte. Seismo-Verlag, Zürich 2009. Work 15.5.2009
18.04.2009 Biel
Personen
Unia Biel-Seeland
Tobias Kästli
Hans Nyffeler
Corrado Pardini
Geschichte
Gewerkschaft zwischen Anspruch und Alltag. Wie sich die Unia Biel-Seeland für Arbeit in Würde einsetzt. Wolfgang Fritz Haug, Nadine Hostettler, Tobias Kästli, Oskar Negt, Hans Nyffeler, Corrado Pardini. 181 Seiten, illustriert, kartoniert. Seismo-Verlag, zürich April 2009
18.04.2009 Biel
Personen
Unia Biel-Seeland
Tobias Kästli
Hans Nyffeler
Corrado Pardini
Geschichte
Gewerkschaft zwischen Anspruch und Alltag. Wie sich die Unia Biel-Seeland für Arbeit in Würde einsetzt. Wolfgang Fritz Haug, Nadine Hostettler, Tobias Kästli, Oskar Negt, Hans Nyffeler, Corrado Pardini. 181 Seiten, illustriert, kartoniert. Seismo-Verlag, zürich April 2009
03.02.2009 BE Kanton
Grosser Rat BE Kanton
Personen
Tobias Kästli
Protokoll
Leben für die Geschichte. Tobias Kästli gibt nach 25 Jahren seinen Job als Protokollführer im Grossen Rat ab. Der freie Autor Tobias Kästli arbeitete 25 Jahre als Protokollführer im Grossen Rat. Das war allerdings nur sein Brotjob und für den bleibt ihm jetzt keine Zeit mehr. Denn er schreibt die Geschichte der Stadt Biel in zwei Bänden. Vor rund 25 Jahren hat der in Biel geborene Historiker und Autor Tobias Kästli einen besonderen Nebernjob begonnen. Er wurde Protokollführer im bernischen Grossen Rat. In dieser Zeit - man schrieb das Jahr 1984 - trat gerade der bis dahin unbekannte Verwaltungsangestellte Rudolf Hafner mit seinen Enthüllungen zu verschiedenen "Kässeli" des Regierungsrates die bernische Finanzaffäre los. Das war eine sehr interessante Zeit, sagt Kästli. (...). Mit Foto. Joel Weibel. Bund 3.2.2009
25.10.2008 Schweiz
Biel
Personen
Geschichte
Tobias Kästli

Projektleiter für Stadtgeschichte. Die Geschichte der Stadt Biel von den Anfängen bis zur Gegenwart wird neu geschrieben. Der Bieler Gemeinderat hat gestern den Historiker Tobias Kästlie als Projektleiter eingestellt. Kästli ("Das rote Biel") wird bei seiner Arbeit von einem wisschenschaftlichen Beirat unterstützt, der die Unabhängigkeit des Projektes garantieren soll. Die Kosten belaufen sich auf 1 Million Franken, die Finanzierung ist gesichert. Bereits im September sprach der Gemeinderat einen Kredit über 200'000 Franken. BT 25.10.2008
01.07.2008 Schweiz
Personen
Tobias Kästli
Emil Zbinden

Zum 100. Geburtstag von Emil Zbinden. Am 26. Juni 1908 wurde Emil Zbinden geboren. Der Holzschneider, Zeichner und Maler war sein Leben lang mit der Arbeiterbewegung verbunden. (...). Mit Holzschnitt. Tobias Kästli. VPOD-Magazin Juli 2008
25.05.2007 Bern
Schweiz
Zürich
Gurtenmanifest
Personen
SP Schweiz
Work
Henri Huber
Tobias Kästli
Matthias Preisser
Simonetta Sommaruga
Gurtenmanifest
Opportunismus
Volltext

Schnee von vorgestern: Das Gurtenmanifest von Blair-Bewunderin Simonetta Sommaruga. Der „dritte Weg“ hat abgedankt Die Website des Gurtenmanifests gibt es längst nicht mehr. Doch die Konzepte von Simonetta Sommaruga und Konsorten holen auch SP-Mitglieder immer wieder gerne aus der Mottenkiste. Weiter nach rechts, Hinwendung zur Mittelschicht, „ideologischen Ballast“ abwerfen, Abschied vom Klassenbegriff, Globalisierung akzeptieren, mehr Markt und Wettbewerb, weniger Staat - was die Politauguren der SP nach der Niederlage bei den Zürcher Wahlen raten, ist weder neu noch besonders erfolgreich. Sondern unter dem Begriff „dritter Weg“  entweder bereits gescheitert oder gerade dabei abzudanken. Nämlich  in  Grossbritannien, wo Labour-Chef Tony Blair, einer der Vorreiter des „dritten Wegs“, Ende Monat geht. (...). Matthias Preisser.

Work. Donnerstag, 2007-05-25.
Work > Gurtenmanifest. 2007-05-25.doc.

Ganzer Text

02.07.2004 Schweiz
Personen
Tobias Kästli

Wie das Rütli gekauft wurde. Geschichte eines Erinnerungsortes. Mit Foto. Tobias Kästli. Bund 2.7.2004
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden