Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Studienbibliothek
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 13

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
18.09.2009 Zürich
Personen
Salecina
Studienbibliothek
Zentralbibliothek
Theo Pinkus
Manfred Vischer
Arbeiterbewegung
Theo Pinkus, Kommunist und Aktivist. Theo Pinkus wäre am 21. August 2009 hundert Jahre alt geworden. Der runde Jahrestag gibt Anlass zu einem kurzen Rückblick auf sein Wirken. Er war ein weltoffener und schwieriger Zeitgenosse zugleich. Als Vermächtnis hinderliess er das Selencina und die Studienbibliothek zur Geschichte der ArbeiterInnenbewegung. Was hätte Theo gesagt, wenn man ihm vom Plan einer Ausstellung über sein Leben und Werk erzählt hätte? Er hätte vielleicht skeptisch gelächelt, gefreut hätte es ihn sicher, denn er war nicht frei von Eitelkeit. Doch er hätte auch die Grenzen eines solchen Vorhabens erkannt, denn alles, was er dachte und tat, war ein stetiger Prozess, der nie zu Ende kam. Eine kleine Ausstellung in der Zentralbibliothek Zürich versucht, die wichtigsten Stationen von Theos Leben festzuhalten und sein Lebenswerk nachzuzeichnen. Sie wurde mit grossem Fleiss zusammengestellt, wirkt aber in ihrem hagiografischen Ansatz und mit ihrer Anhäufung von Dokumenten in randvollen Vitrinen etwas dilettantisch. (...). Mit Foto von Theo Pinkus. Manfred Vischer. Vorwärts. 18.9.2009
18.09.2009 Zürich
Arbeiterbewegung
Arbeiterliteratur
Marxismus
Personen
Studienbibliothek
Gustave Doré
Friedrich Engels
George Grosz
Frans Masereel
Theo Pinkus
Manfred Vischer
68er-Bewegung
Frauenbewegung
Nationalsozialismus
Spanischer Bürgerkrieg
Die Studienbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung. Von Klassikern bis zu Tarnschriften von Kommunistischen und Sozialdemokratischen Parteien ist alles zu finden. Damit die von Theo Pinkus gegründete "aktive Bibliothek" von möglichst vielen Leuten benutzt wird, folgt hier ein Überblick über ihre Bestände. Die Studienbibliothek umfasst heute ungefähr 50'000 Einheiten und hat folgende Schwerpunkte: Marxismus/Sozialismus, Geschichte der deutschen und schweizerischen Arbeiterbewegung, Spanischer Bürgerkrieg, Nationalsozialismus, Geschichte der UdSSR und der DDR, Kunst- und Kulturgeschichte, Arbeiterkultur, 68er-Bewegung und Frauenbewegung, sozialkritische und revolutionäre Literatur. (...). Manfred Vischer. Vorwärts. 18.9.2009
13.01.1989 Zürich
Studienbibliothek


Zum Konflikt in der Studienbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung. WoZ 13.1.1989
03.07.1988 Zürich
Studienbibliothek


Ueber die Grenzen: Alltag und Widerstand im Schweizer Exil. Eine Ausstellung im Quartierzentrum Kanzlei Zürich 10.6.-3.7.1988. Studienbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbe- wegung, Zürich 1988
01.01.1987 Schweiz
Studienbibliothek


Hrsg. Stiftung Studienbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Zürich 1/1987-
01.01.1987 Zürich
Studienbibliothek

Studienbibliothek Info, Zürich
Hrsg. Stiftung Studienbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Zürich 1/1987
10.01.1986 Schweiz
Personen
Studienbibliothek
WOZ
Theo Pinkus
Studienbibliothek
Volltext
Pinkus: Kündigung zurückgezogen. Der Konflikt zwischen der Stiftung Studienbibliothek und der Pinkus-Genossenschaft (Limmatbuchhandlung, Antiquariat, Vertrieb) hat sich vor Jahresende 1985 entschärft. Die Stiftung Studienbibliothek (Präsident: Theo Pinkus), welche Eigentümerin der Liegenschaft an der Froschaugasse ist, zog wenige Stunden vor der Gerichtsverhandlung vom 19. Dezember 1985 die Kündigung der Genossenschaft an der Froschaugasse zurück. Gleichzeitig legte der Rechtsvertreter der Stiftung, Franz Schumacher, sein Mandat nieder. Langjährige Spannungen zwischen der Genossenschaft und der Stiftung sowie Uneinigkelten in Mietpreisfragen führten anfangs Juli zum Kündigungsschritt der Stiftung (vergleiche WOZ Nr. 33/85). Durch den Rückzug der Kündigung sind die Interessenkonflikte zwischen der Stiftung Studienbibliothek und der Genossenschaft noch nicht gelöst. „Jetzt stehen aber die Türen offen, ohne Damoklesschwert der Kündigung intern mit der Stiftung zu verhandeln“, betont ein Mitglied der Genossenschaft.
WOZ, 10.1.1986.
Personen > Pinkus Theo. Studienbibliothek. WOZ, 1986-01-10.
Ganzer Text
27.08.1985 Zürich
Studienbibliothek


Stiftung Studienbibliothek. Pinkus-Buchhandlung in Bedrängnis. Ökonomie und Ideologie im Widerstreit. NZZ 27.8.1985
27.08.1985 Zürich
Studienbibliothek


Pinkus-Buchhandlung in Bedrängnis. Ökonomie und Ideologie im Widerstreit. NZZ 27.8.1985
23.08.1985 Zürich
Studienbibliothek
Volksrecht
WOZ


Unvermeidliche Szenen-Risse? Konflikt zwischen Pinkus Genossenschaft und Stiftung Studienbibliothek. "Pinkus kündigt Pinkus" war in der WOZ vom letzten Freitag zu lesen. Was anfänglich wie ein schlechter Witz getönt hat, entpuppt sich als Resultat eines offensichtlich langjährigen Konflikts zwischen der "Stiftung Studienbibliothek" und der "Pinkus Genossenschaft". Mit Foto. André Grab. Volksrecht 23.8.1985
08.04.1982 Zürich
Studienbibliothek


Stiftung Studienbibliothek. Öffentliche Privatbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung. Peter Hafner. BaZ 8.4.1982
08.04.1982 Zürich
Studienbibliothek


Öffentliche Privatbibliothek zur Geschichte der Arbeiterbewegung. Peter Hafner. BaZ 8.4.1982
18.06.1975 Zürich
Personen
Studienbibliothek
Otto Marchi
Theo Pinkus

Stiftung Studienbibliothek. Wolf im Schafpelz. Otto Marchi über den Bürgerschreck Theo Pinkus und seine Bibliothek. Mit Foto. Otto Marchi. Weltwoche 18.6.1975
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden