Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Liniennetz
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 57

1 2 3
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
09.10.2014 FR Kanton
Autobusbetrieb
Personen
SEV-Zeitung
Henriette Schaffter
Liniennetz
Volltext
Hindernisse beim Sektor Bus der TPF. Die Einführung der neuen Bustouren bei der Freiburger TPF im August ist, gelinde gesagt, schlecht gelaufen. Die Vorstände mussten bei der Direktion vorstellig werden, um in Erinnerung zu rufen, dass alle Änderungen der Verhandlungen bedürfen. In der Zwischenzeit scheint wieder Ordnung eingekehrt zu sein. Wenn man die Arbeitnehmenden verteidigt, muss man immer mit allem rechnen. Auch wenn die Sozialpartnerschaft bei den TPF gut etabliert ist, gibt es doch gewisse Leute, die Veränderungen übers Knie brechen wollen, statt die Gewerkschaft im Vorfeld zu informieren. Der SEV-Gewerkschaftssekretär Christian Fankhauser und die beiden Vorstände der Sektion TPF-Bus können ein Lied davon singen. Seit letztem Frühjahr gab es entsprechende Versuche von Seiten des Unternehmens, die glücklicherweise jeweils rasch gekontert wurden. Im September fanden Diskussionen statt, deren Ziel es war, „die Kirche wieder ins Dorf zu stellen“. Nachdem erneut Hindernisse auf dem Weg aufgetaucht waren, musste erneut bei der Direktion interveniert werden. Im Moment scheint alles wieder befriedet, doch müssen im Oktober noch Gespräche zwischen den Sektionsvorständen, der Dienstplankommission und der Direktion der Unternehmung geführt werden, um über die Diensttouren des nächsten Jahres zu diskutieren. (…).
Henriette Schaffter.
SEV-Zeitung, 9.10.2014.
SEV-Zeitung > TPF Freiburg. Liniennetz. SEV-Zeitung, 9.10.2014.
Ganzer Text
18.03.2014 Schweiz
Autobusbetrieb
Personen
SEV Schweiz
Peter Krebs
Autobusbetriebe
Liniennetz
Volltext

Der Bus hat eine grosse Zukunft. Viele Busnetze brauchen eine Aufwertung. In den Schweizer Städten und Agglomerationen gibt es viel mehr Buslinien als Trams. Ihr Ausbau erfolgt aber oft nur punktuell und pragmatisch. Verkehrsfachleute fordern jetzt einen erhöhten Standard. Dieser drängt sich auch auf, weil die kommerzielle Geschwindigkeit abnimmt. Eine Umfrage von kontakt.sev bei den städtischen Verkehrsunternehmen zeigt es: Die Busse in den Städten und Agglomerationen werden im Mittel langsamer. Die fahrplanmässige Geschwindigkeit habe in den letzten Jahren «um einige Kilometer pro Stunde abgenommen, bestätigt Valérie Maire, Mediensprecherin der Lausanner Verkehrsbetriebe TL. Grund sei die Verkehrszunahme auf einzelnen Achsen. Ähnlich die Befunde aus Winterthur und Zürich: „Wir werden tendenziell langsamer», sagt die Mediensprecherin der Verkehrsbetriebe Zürich VBZ, Daniela Tobler. Auch hier gab das Verkehrswachstum den Ausschlag und zudem die „Rückeroberung der Verkehrsflächen für den Langsamverkehr“. Da das Tram insgesamt über mehr Eigentrassen verfügt und bei Fussgängerübergängen Vorfahrt hat, scheint es weniger stark betroffen zu sein. Dennoch wird es von der Entwicklung nicht verschont. In Zürich zum Beispiel ist das Durchschnittstempo der Trams in den letzten zwanzig Jahren von 17 auf 16 km/h gesunken. Bedenklich und teuer. (…). Peter Krebs.

SEV Schweiz, 18.3.2014.

SEV Schweiz > Autobusbetriebe. Liniennetze. SEV. 2014-03-18.

Ganzer Text

16.09.2006 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
"Bahnhofstrasse ist keine Begegnungszone". Christoph Kneuss, der Direktor der Bieler Verkehrsbetriebe, hält nicht viel von weiteren Verkehrsberuhigungen in der Bahnhofstrasse. Interview. Foto Olivier Gresset. Martin Arn. BT 16.9.2006
17.04.2004 BS Kanton
SBB

Liniennetz
Die Engpässe auf der Juralinie werden noch akuter. Das Komitee pro Juralinie SBB (Biel-Grenchen-Moutier. Delémont-Laufen-Basel) hat eine Bilanz seiner Tätigkeit gezogen und einen Forderungskatalog beschlossen. Das Ziel ist klar formuliert: Die schwerwiegenden Engpässe sollen endlich beseitigt werden. BaZ 17.4.2004
03.10.2003 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Per Bus ins Vergnügen. Bis zum gewünschten Ausflugsort werden oft lange Autofahrten in Kauf genommen. Die Verkehrsbetriebe Biel stellen 6 Ausflugsziele in der Region vor, die mit dem Bus erreichbar sind. Foto Anita Vozza. BT 3.10.2003
21.08.2003 BL Kanton
BVB Basler Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Buslinien optimiert - und erst noch gespart. Die BVB und die beiden Landgemeinden haben eine Optimierung der Buslinien innerhalb der Gemeinden vorgenommen - und sie sparen dabei viel Geld. Verschiedene Linien werden zusammengehängt oder verlängert.
04.03.1994 Biel
VPOD Biel VB

Liniennetz
Die Gruppe Verkehrsbetriebe der VPOD-Sektion Biel legt ein eigenes Linienkonzept zur Diskussion vor. BT 5.9.19809
09.01.1992 Biel
Biel-Täuffelen-Ins-Bahn

Liniennetz
BTI möchte als Tram oder Metro durch Biel fahren. Die rechtsufrige Bielersee-Bahn BTI könnte zur Vorortsbahn ausgebaut und als Bieler U-Bahn ins Industriegebiet Bözingenmoos weitergeführt werden. Zwischen BTI und Bieler Stadtrat sollen werste Verhandlungen stattfinden. BZ 9.1.1992
06.04.1990 Bern
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Tangentiallinie verlängern. Gemeinderat will einen zweijährigen Versuchsbetrieb ab August. Berns Gemeinderat hat dem Projekt einer Verlängerung der Tangentiallinie Eigerplatz-Schönburg bis ins Breitfeld zugestimmt. Bund 6.4.1990
03.12.1987 Biel
Verkehrsbetriebe
Abstimmungen Biel

Liniennetz
Verkehrsbetrieb
Am 3.12.1987 wird in Biel über die Realisierung des Konzepts 84 für die Städtischen Verkehrsbetriebe abgestimmt.
01.12.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Vorlage nochmals überdenken. Die Meinung der Heimatschutz-Bauberater zum VB-Konzept 84. Das VB-Konzept 84 stösst auf vielerlei Sympathien. Gleichwohl hegt der Heimatschutz Bedenken. Er befürchtet, dass die Stadt samt Bewohnern und Bausubstanz so zurechtgestutzt werden sollen, dass sie dem VB-Konzept entsprechen. BT 1.12.1987
05.11.1987 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Abstimmungsvorlage erhält Opposition. Eine der neun (!) Bieler Gemeindeabstimmungsvorlagen am 6. Dezember betrifft das „Konzept 84“ zur Attraktivierung der Städtischen Verkehrsbetriebe. TW 5.11.1987
05.11.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Abstimmungsvorlage erhält Opposition. Eine der neun (!) Bieler Gemeindeabstimmungsvorlagen am 6. Dezember betrifft das "Konzept 84" zur Attraktivierung der Städtischen Verkehrsbetriebe. TW 5.11.1987
01.09.1987 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Die Autobus-Linie 59 erschliesst das Bözingenmoos ab 1.9.1987. BT 1.9.1987
01.09.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Die Autobus-Linie 59 erschliesst das Bözingenmoos ab 1.9.1987. BT 1.9.1987
31.08.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Erschliessung der Industriezone Bözingenfeld durch die Neue Autobuslinien 59 der Städtischen Verkehrsbetriebe am 31.8.1987. Verkehrsbetriebe Biel 26.8.1987
31.08.1987 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Erschliessung der Industriezone Bözingenfeld durch die Neue Autobuslinien 59 der Städtischen Verkehrsbetriebe am 31.8.1987. Verkehrsbetriebe Biel 26.8.1987
21.08.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Bieler Busse: Ampeln auf Grün. Stadtrat genehmigte gestern Abend das Konzept 84. Endlich<: Der Stadtrat hat gestern Abend die Realisierung des Konzeptes 84 bewilligt und erteilte somit grünes Licht für die Attraktivierung der Städtischen Verkehrsbetriebe. BT 21.8.1987
10.08.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Bus systematisch fördern. Attraktivere Verkehrsbetriebe Biel. In der Stadt Biel soll der öffentliche Verkehr systematisch gefördert werden. Verschiedene Massnahmen sollen die Attraktivität der Busse fördern und der Bevölkerung das Umsteigen erleichtern. TW 10.8.1987
05.08.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Der öffentliche Verkehr verändert das Stadtbild. Die Vorlage zur Realisierung des Konzepts 84 sieht neue Terminals, Sperrungen von Strassen und Parkplatzaufhebungen vor. BT 5.8.1987
05.08.1987 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Der öffentliche Verkehr verändert das Stadtbild. Die Vorlage zur Realisierung des Konzepts 84 sieht neue Terminals, Sperrungen von Strassen und Parkplatzaufhebungen vor. BT 5.8.1987
19.06.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Mit dem Bus ins Bözingenfeld. Stadtrat genehmigte Pendellinie und hilft, die Leugene zu sanieren. Arbeitende in der Industriezone Bözngenfeld können in Zukunft auf ihr Privatauto verzichten: Einstimmig bewilligte der Stadtrat meinen Autobuspendelverkehr zwischen Mett und Bözingen, der am Morgen, Mittag und Abend verkehren wird. BT 19.6.1987
01.04.1987 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Viel Geld für fragwürdige Verbesserungen. Nein zur Vorlage der Verkehrsbetriebe. Seit mehr als einem Jahrzehnt dauern die Bemühungen um ein attraktiveres Angebot der Bieler Verkehrsbetriebe. Endlich kann der Stimmbürger an der Urne dazu Stellung beziehen.
09.02.1987 Biel
Verkehrsbetriebe Biel

Liniennetz
Bericht der Direktion der Gemeindebetriebe an den Gemeinderat betreffend Realisierung des Konzept 84 für die Städtischen Verkehrsbetriebe. 62 Seiten. 9.2.1987
09.02.1987 Biel
Verkehrsbetriebe

Liniennetz
Bericht der Direktion der Gemeindebetriebe an den Gemeinderat betreffend Realisierung des Konzept 84 für die Städtischen Verkehrsbetriebe. 62 Seiten. 9.2.1987
1 2 3


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden