Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Bolschewismus
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.07.2017 Sowjetunion
Funke, Der

Bolschewismus
Oktoberrevolution
Volltext
Von Terror, Bauernschaft und Revolution in Russland. Die sozialrevolutionäre Partei. Im Mai 1917 scheint die Sozialrevolutionäre Partei Russlands auf dem Höhepunkt ihrer Macht zu sein. Sie stellt mit Alexander Kerenski den Kriegsminister und späteren Ministerpräsidenten und hatte rund eine Million Mitglieder. Dennoch versagen die Sozialrevolutionärinnen an ihrer eigenen Inkompetenz und inneren Zerstrittenheit. Die sozialrevolutionäre Partei (SR) entstand im Winter 1901/02 durch die Vereinigung verschiedenster sozialrevolutionären Gruppierungen. Eine wichtige Gruppe waren dabei die sogenannten Narodniki. In ihrem Selbstverständnis waren die SozialrevolutionärInnen eine BäuerInnenpartei und sahen in der Bauernschaft das revolutionäre Subjekt. Aber sie hatten Mühe, in der bäuerlichen Landbevölkerung Fuss zu fassen. Vielmehr waren die aktivsten und tonangebenden SozialrevolutionärInnen überwiegend Teil der städtischen Intelligenz (Lehrerlnnen, Ärztinnen, Juristlnnen, IngenieurInnen usw.). Die russische Bauernschaft. Obwohl die Bauern 1917 die grosse Mehrheit der russischen Bevölkerung darstellten, spielten sie in der Revolution keine eigenständige Rolle. Die Bauernschaft war in sich tief gespalten. Es gab reiche Bauern, landlose Bauern, arme Bauern und viele dazwischen. Die verschiedenen Schichten standen sich teilweise sehr feindlich gegenüber und vertraten unterschiedliche Interessen. Während die landlosen BäuerInnen endlich ihr eigenes Land erkämpfen wollten, verteidigten die reichen BäuerInnen ihre (…). Jannis Brugger.
Der Funke, Juli-August 2017.
Funke, Der > Oktoberrevolution. Bolschewiki. Der Funke, 2017-07-01.
Ganzer Text
01.04.2017 Sowjetunion
Funke, Der
Personen
W. I. Lenin
Bolschewismus
Oktoberrevolution
Volltext
Eine Weichenstellung der russischen Revolution. Lenins Aprilthesen. Als MarxistInnen lehnen wir Auffassungen ab, welche die Geschichte als eine Abfolge der Taten von „grossen Männern" betrachtet. Dennoch können wir in gewissen kritischen Perioden der Weltgeschichte durchaus beobachten, dass einzelne Individuen eine entscheidende Rolle spielen können. Gerade Lenins Rückkehr aus dem Exil im April 1917 bedeutete eine entscheidende Wende der Ereignisse. Die treibende Kraft hinter der Russischen Revolution war das städtische Proletariat, welches sich im Februar 1917 gegen den Zarismus erhob; die organisatorische Form, die sein Kampf annahm, waren die Sowjets der ArbeiterInnen- und Soldatendeputierten. Nachdem sich diese in der Februarrevolution spontan als Basisorganisation der revolutionären Massen gebildet hatten, breiteten sie sich in allen zentralen Städten und auch einigen ländlichen Regionen in Windeseile aus. Zwar übergab der Zar seine Macht formal einer bürgerlichen provisorischen Regierung unter Alexander Kerenski, doch die reale Macht lag de facto in den Händen der ArbeiterInnen und Soldaten, und ihren Organisationen, den Sowjets. Allerdings wurden diese rasch vereinnahmt durch die reformistischen Parteien der Menschewiki und der Sozialrevolutionäre, welche sich weigerten, die Macht zu übernehmen. Das Allrussische zentrale Sowjet- Exekutivkomitee. das sich unter dem Menschewiken Tschcheidse konstituierte, gab die Macht vorläufig der russischen (…).Julian Scherler.
Der Funke, April 2017.
Personen > Lenin W.I. Aprilthesen. Der Funke, 2017-04-01.
Ganzer Text
09.05.1919 Deutschland
England
Italien
Schweiz
Gewerkschaften
Personen
SGB
SP Schweiz
Johannes Huber
Bolschewismus
Kapitalismus
Sozialismus

Der Bolschewismus. Aus der Broschüre des Genossen Johannes Huber in Rorschach: „Bolschewismus oder Sozialismus?“. Der Bolschewismus geht von der Ansicht aus, das kapitalistische Zeitalter stehe vor seinem Ende, das Reich des Sozialismus breche an. Nur eine kurze Frist noch gelte es auszuharren in Nacht und Grauen, weiterzukämpfen und selbst das Schlimmste zu ertragen. Dann werden wie Russland, Bulgarien, Oesterreich, die Türkei und Deutschland auch die übrigen kapitalistischen Staaten Frankreich, England, Japan und Amerika zusammenbrechen unter den Schlägen des geeinigten Proletariats, und nach einem kurzen, unvermeidlichen Stadium der proletarischen Diktatur werde die Sonne des Sozialismus über allen Völkern leuchten. (...).

 

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 9.5.1919

 

Ganzer Text

01.01.1919 Biel
Bibliothek Schaffer
Personen
Sozialismus
Johannes Huber
Bolschewismus
Bolschewismus oder Sozialismus?. Johannes Huber, Rorschach. 20 Seiten, Format 19/20 cm. Verlag "Volksstimme", St. Gallen 1919
1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden