Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > GDZ
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.09.2019 Zürich
GDZ
Personen
VPOD-Magazin
Christoph Schlatter
GDZ
Geschichte
Volltext
Luft, Licht und Sex-Anzeigen. In der Zürcher Manegg ist in den letzten Jahren mit der Greencity ein neues Stadtquartier entstanden. Die GDZ AG hat ihren Standort 1988 dorthin verlegt. Jetzt hat sie ihn aufgeben müssen. 1898: Für den Druck des Volksrechts, der sozialdemokratischen Zeitung für Zürich, wird die Genossenschaftsdruckerei gegründet. Ihr erster Standort war an der Waldmannstrasse beim Bellevue. 1906 erwarb man an der Stauffacherstrasse, beim heutigen Ernst-Nobs-Platz, Liegenschaften: 1933 entstand dort ein Neubau in einem etwas klobigen Bauhausstil - heute im Erdgeschoss: das Café Nobs. Eine Festschrift von 1935 feiert die Eröffnung und jubelt, dass einstige Mangelprodukte jetzt vorhanden seien: „Luft, Licht und vor allem genügend Platz.“ Das Herzstück des Komplexes, der auch Redaktion und Administration des Volksrechts beherbergte, war die Rotationsdruckmaschine, eine „48-seitige, vier Platten breite Dreirollen-Maschine mit 2 Falzapparaten“, damals gewiss das Nonplusultra und in der Lage, innerhalb einer Stunde 60‘000 Zwölfseiter oder 13‘500 Achtundvierzigseiter auszuspucken, alles dreimal gefalzt. In der Akzidenzdruckerei wirkte - wiederum laut Festschrift – „gut geschultes Personal, das in technischer und geschmacklicher Beziehung versiert ist“. Das Offsetzeitalter beginnt bei der Genossenschaftsdruckerei 1958, das Computerzeitalter mit dem ersten Satzcomputer 1975. Schon 1974 hatte man sich aus dem Zeitungsdruck verabschiedet. (…). 
Christoph Schlatter.
VPOD-Magazin, 1.9.2019.
Personen > Schlatter Christoph. GDZ. Geschichte. VPOD-Magazin, 2019-09-01.
Ganzer Text
15.09.1992 Zürich
Arbeiterbewegung
GDZ
Genossenschaftsdruckerei
Personen
Matthias Erzinger
Entlassungen
Volltext

Entlassungen bei der Genossenschaftsdruckerei Zürich. Die GDZ ist am Trudeln. Die Genossenschaftsdruckerei Zürich (gdz) kämpft mit Problemen: jetzt sollen mindestens 15 von rund 150 Stellen abgebaut werden, hauptsächlich in der Satzabteilung. Die Gründe für die Schwierigkeiten liegen aber nicht nur in diesem Bereich. Ein riskanter Auftrag wird voraussichtlich Abschreibungen in Millionenhöhe bedingen. Erst rund dreieinhalb Jahre ist es her, seit die gdz ihren Neubau im Zürcher Vorort Leimbach bezogen hat. Jetzt kämpft die Druckerei mit Schwierigkeiten. Direktor Werner Stroppel bestätigte Informationen, wonach die gdz in den nächsten Wochen 15 der rund 150 Stellen abbauen muss. „Vor allem im Satzbereich erfolgte ein eigentlicher Einbruch“ hielt Stroppel fest. (...). Matthias Erzinger.

Berner Tagwacht, 1992-09-15.
Arbeiterbewegung > GDZ Genossenschaftsdruckerei. 1992-09-15.doc.

Ganzer Text

01.10.1974 Zürich
GDZ
Gewerkschaftliche Rundschau
Personen
Robert Bolz
GV
Mitbestimmung
Volltext
An ihrer Generalversammlung vom 14. Juni 1974 beriet und genehmigte die Genossenschafts-Druckerei Zürich (gdz) ein von ihrem Präsidenten, Kantonsrat Hans Storrer, ausgearbeitetes Reglement der Personalkommission und der Betriebsversammlung. Dieses Hausgesetz eines genossenschaftlichen Betriebes der graphischen Branche, der an Zahl der Arbeitsplätze an dritter Stelle in der Reihe von 42 Buchdruckereien der Wirtschaftsmetropole Zürich steht, ist nicht Kopie irgendeines Schemas, und zwar deshalb nicht, weil es „Mustervorlaqen“ kaum gab. Das beschlossene und in Kraft gesetzte Reglement der gdz verdient daher Beachtung als ernstzunehmender Versuch eines genossenschaftlichen Unternehmens, das Postulat der Mitbestimmung des Personals zu verwirklichen. Hierbei will in Rechnung gestellt sein, dass die arbeitsrechtlichen Fragen in der graphischen Branche durch Gesamtarbeitsverträge geregelt werden, jedoch Ergänzungen finden können durch Betriebsordnungen und betriebsinterne Vereinbarungen zwischen einzelnen Unternehmen und ihrem Personal. (…). Robert Bolz.
Gewerkschaftliche Rundschau, Heft 10, Oktober 1974.
Personen > Bolz Robert. GDZ Zürich. Mitbestimmung. Rundschau, Oktober 1974.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden