Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > RaBe Bern
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
23.11.2017 Bern
Personen
RaBe
WOZ
Silvia Süess
Jubiläum
RaBe Bern
Volltext
Pfiff und guter Wille. Letztes Jahr war Jubiläum, jetzt gibt‘s endlich das Buch zu zwanzig Jahren Radio RaBe. Doch dem alternativen Lokalradio in Bern ist nicht zum Feiern - wegen der No-Billag-Initiative. Gerade mal vierzig Musikkassetten und kein Computer: So starteten die MacherInnen des unabhängigen Berner Lokalsenders RaBe, als sie 1996 auf Sendung gingen. In den ersten Wochen liefen deshalb oft dieselben Lieder in der genau gleichen Reihenfolge - regelmässige RaBe-Hörerlnnen kannten das Repertoire relativ schnell auswendig. Dies ist nur eine der Anekdoten, die im Buch „RaBe - 20 Jahre alternatives Kulturradio in Bern“ erzählt wird. Das von Steven Götz sorgfältig gestaltete Buch, das mit einem Jahr Verspätung zum Jubiläum erschienen ist, fasst in Bild und Text die bewegte Geschichte des Senders zusammen. Es erzählt von der Vergangenheit, gibt Einblick in die Gegenwart und wagt einen Ausblick in die Zukunft. Das Buch versammelt Gespräche mit Mitgründerinnen, Fotos der aktuellen MitarbeiterInnen, Zeitungsausschnitte aus all den Jahren unabhängigen Radioschaffens, eine wunderbar zu lesende musikalische Rückblende der letzten zwanzig Jahre sowie Jubiläumsplakate, gestaltet von verschiedenen Berner Grafikerinnen. Ein Kind der Reitschule. Diese Plakate hängen in Originalgrösse auch im RaBe-Studio am Randweg 21, dem Ort direkt neben den Geleisen, wo (fast) alles begann. Wie so vieles in der Berner Kulturszene ist auch RaBe ein Kind aus dem Umfeld der Reitschule: Hier entstand die Idee eines unabhängigen, (…). Silvia Süss.
WOZ, 23.11.2017.
WOZ > Rabe. Jubiläum. WOZ, 2017-11-23.
Ganzer Text
28.11.2013 Bern
Zürich
Lokalradio Lora
Personen
RaBe
SSM Schweizer Syndikat Medienschaffender
Dell'Aquila
Firmenvertrag
LoRa
RaBe Bern
Volltext

Zwei Firmenverträge in der Radiobranche erneuert: Die Sozialpartnerschaft bewährt sich! Die Firmenverträge von Radio RaBe (Bern) und Radio LoRa (Zürich) mit dem Schweizer Syndikat Medienschaffender SSM wurden für weitere 5 (Radio RaBe) bzw. 6 (Radio LoRa) Jahre erneuert. Das Schweizer Syndikat Medienschaffender SSM, welche die Angestellten der beiden Radios vertritt, ist zufrieden mit dem Resultat: während bei Radio RaBe gleichbleibende Bedingungen verhandelt werden  konnten, wurde für die Angestellten von Radio LoRa eine Verbesserung des 13. Monatslohnes erreicht. Die Erneuerungen der beiden Firmenverträge ist eine Bestätigung der guten Sozialpartnerschaft zwischen den beiden Radios und der Mediengewerkschaft SSM. (...).Silvia Dell’Aquila, Fachsekretärin Private elektronische Medien.

SSM, Medien-Mitteilung. 28.11.2013.
SSM < Radio Lora. Firmenvertrag. SSM. 2013-11-28

Ganzer Text

1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden