Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Internationale Brigaden
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.08.2011 Genf
Lugano
Spanien
Personen
Spanischer Bürgerkrieg
Otto Brunner
Ralph Hug
Hans Hutter
Eolo Morenzoni
Antifaschismus
Internationale Brigaden
Militärjustiz
Volltext

Eolo Morenzoni (1920-2011). Mit kaum sechzehn Jahren gegen Franco. „Ich habe ein rebellisches Herz“, sagte der Tessiner Eolo Morenzoni über sich. Nun ist Morenzoni als einer der letzten Schweizer Spanienkämpfer im Alter von neunzig Jahren in Genf gestorben. Der 1920 geborene Eolo Morenzoni bekam das antifaschistische Engagement sozusagen im Elternhaus eingeimpft. Das Café Morenzoni, das sein Vater in Lugano führte, war in den dreissiger Jahren Treffpunkt der Tessiner Linken und insbesondere der KommunistInnen. Man beherbergte politische Flüchtlinge, die vor Mussolini flohen. Als General Franco im Juli 1936 gegen die junge spanische Republik putschte, drängte es auch den jungen Eolo zur Tat. (...). Mit Foto von Eolo Morenzoni. Ralph Hug.

WOZ. Donnerstag, 4.8.2011.
Spanischer Bürgerkrieg > Morenzoni Eolo. 1920-2011.doc.

Ganzer Text

18.07.1986 Spanien
Solothurner AZ
Spanischer Bürgerkrieg

Internationale Brigaden
Spanischer Bürgerkrieg
Internationale Brigaden. Tausende von Freiwilligen aus ganz Europa beteiligten sich in den "Internationalen Brigaden" an der Verteidigung der spanischen Republik. Von 800 Schweizern, die in Spanien kämpften, sind ein gutes Drittel gefallen. Auf unserem Bild paradieren Mitglieder der Internationalen Brigaden im belagerten Madrid. Mit Foto. Solothurner AZ 18.7.1986
15.11.1979 BS Kanton
Spanischer Bürgerkrieg
Vorwärts

Internationale Brigaden
Vorwärts
Auf den Spuren der Internationalen Brigaden. Die Zürcher Sektion der ehemaligen Spanienkämpfer der Schweiz hat die Initiative ergriffen und eine Reise an die Stätten ermöglicht, wo vor mehr als 40 Jahren schwere Kämpfe gegen den Faschismus stattgefunden haben. Tausende aus aller Welt haben dort ihr Leben gelassen oder sind als Invalide zurückgekehrt. Auf der Hinreise im Car machten bald vergilbte Photos und Personalausweise die Runde. In Barcelona wurden wir von der Partei und den ehemaligen Verfolgten begrüsst. (...). Vorwärts 15.11.12979
15.01.1937 Spanien
Spanischer Bürgerkrieg

Internationale Brigaden
Volltext

Spaniens Freiheitskrieg

 Katholischer Jugendführer bei Madrid gefallen. Prag, 15. Juni. Inia. Wie „Slowenskja Politika“ meldet, ist der stellvertretende Vorsitzende der katholischen Hlinka-Jugend der Slowakei, Jozo Majek, in den Reihen der spanischen Regierungstruppen bei den Kämpfen um Madrid gefallen. Ein neuer Beweis dafür, dass die ehrliche katholische Jugend anders geartet ist, als die klerikal-katholische Hetzpresse glauben machen will.

Weitere 150 Flugzeuge nach Marokko unterwegs. Insa. Letzter Tage sind 150 deutsche Flugzeuge von verschiedenen deutschen Flughäfen aufgestiegen, um über Österreich, Italien und Sardinien nach Spanisch-Marokko zu gelangen, wo sie den Rebellen zur Verfügung gestellt werden. (...).

Seeländer Volksstimme. Freitag, 15.1.1937

 

Ganzer Text

 

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden