Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Bahnhofläden
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 16

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
25.07.2019 Schweiz
SBB
SEV Schweiz

Bahnhofläden
Betriebsschliessungen
Volltext
SEV-Kundenberater/innen übergeben Resolution. SBB bestätigt: „Kundenberatung ist wichtig“. Eine SEV-Delegation übergab am 24. Juli in Bern dem Leiter Vertrieb Service Vermarktung (VSV) des Personenverkehrs SBB, Alberto Bottini, die Kongressresolution gegen eine Werbekampagne der SBB vom Mai. Diese empfanden viele Kundenberater/innen als respektlos gegenüber ihrer beruflichen Kompetenz und ihrer Arbeit. „Das tut mir leid“, sagte Bottini und stellte klar: „Die Kundenberatung ist sehr wichtig. Komplexe Fälle können wir nie mit einer App lösen.“Im Mai warb ein neues SBB-Plakat für die SBB-App: „Sie müssen nicht bei der SBB arbeiten, um das richtige Billett zu lösen“, verkündete darauf App-Botschafterin Yvette Michel. „Als wir diese Plakate sahen, waren wir verletzt und irritiert, weil sie unsere berufliche Kompetenz infrage stellten“, erklärte die Genfer Kundenberaterin Marie-Josée Juillet bei der Petitionsübergabe ihrem Vorgesetzten Alberto Bottini. „Was die Frau da sagt, heisst letztlich, dass man für das Lösen von Billetten, also für unsere Tätigkeit keine Ausbildung braucht. In Wahrheit helfen wir täglich vielen Reisenden mit Beratungen beim Billettkauf, bei Verspätungen, Anschlussproblemen, Informatikproblemen und so weiter. Wir verkaufen Klassenwechsel, RailAway-Reisen, Geldwechsel und weitere Zusatzangebote, um unsere Umsatzziele zu erreichen. Das Plakat hat uns wirklich verletzt.“ Kundschaft braucht Beratung – auch für die App. (…).
SEV, 25.7.2019.
SEV > Bahnhofladen. Betriebsschliessung. Petition. SEV, 2019-07-25.
Ganzer Text
26.06.2018 Schweiz
SBB
SEV Schweiz

Bahnhofläden
Betriebsschliessungen
Volltext
Schliessung von SBB-Verkaufsstellen. Enthumanisierung der Bahn geht weiter. Der Service public in der Schweiz leidet. Auch wegen der Schliessung von SBB-Schaltern an diversen Standorten in der ganzen Schweiz. Der Bundesrat wird nun einige Fragen dazu beantworten müssen. Im laufenden Jahr sind es neun – vermeintlich unrentable – Verkaufsstellen, welche die SBB schliessen will. Interessant dabei: Diejenige in Palézieux wird von den Freiburger Verkehrsbetrieben TPF übernommen. So unrentabel kann sie also wohl nicht sein. Für die betroffenen Angestellten an allen Standorten konnten immerhin akzeptable Lösungen gefunden werden, was der SEV sehr begrüsst. Fragen an den Bundesrat. Nun widmet sich die Politik dieser Problematik. SP-Nationalrat Mathias Reynard (VS) hat in der Sommersession eine Interpellation eingereicht, welche die Schliessungen thematisiert. Unter dem Titel „Schliessung von Bahnhofsschaltern: Abbaustrategie der SBB?“fragt Reynard unter anderem danach, welche Standorte im 2019 und später geschlossen werden sollen und nach welchen Kriterien diese ausgewählt werden. Reynard merkt an, dass viele Kampagnen der SBB darauf abzielen, die Kundinnen und Kunden auf die Online-Dienste zu bringen, statt an den Schalter. Dies zum Beispiel dadurch, dass gewisse Dienstleistungen am Schalter kostenpflichtig sind, im Internet oder in der App hingegen nicht. Die Interpellation zielt auch darauf ab, dass der Service-public-Auftrag der SBB durch den Abbau der Verkaufspunkte gefährdet (…). Chantal Fischer
SEV, 26.6.2018.
SEV > Bahnhofschalter SBB. SEV, 2018.06-26.
Ganzer Text
11.09.2002 Bern
Bahnhof Bern

Bahnhofläden
Migros hat keine Konkurrenzangst. Neuer Coop im Bahnhof Bern. Coop will im Bahnhof Bern eine neue, grössere Filiale eröffnen. Die Konkurrentin Migros nimmts gelassen. Mit Foto. Christian Werder. BZ 11.9.2002
11.09.2002 Bern
Bahnhof Bern

Bahnhofläden
Migros hat keine Konkurrenzangst. Neuer Coop im Bahnhof Bern. Coop will im Bahnhof Bern eine neue, grössere Filiale eröffnen. Die Konkurrentin Migros nimmts gelassen. Mit Foto. Christian Werder. BZ 11.9.2002
09.08.2002 Bern
Bahnhof Bern

Bahnhofläden
Die neue Migros "läuft sensationell". Vor gut 3 Monaten eröffnete die Migros einen Supermarkt in der neuen Bahnhofnordhalle. Eine erste Bilanz fällt positiv aus: Die Erwartungen seien übertroffen worden, lassen die Verantwortlichen verlauten. Auf die Coop-Filiale beim Aufgang Neuengasse wirkt sich der Migros-Erfolg mit einem Umsatzrückgang aus. Foto Franziska Scheidegger. Evelyne Mayr. Bund 9.8.2002
09.08.2002 Bern
Migros

Bahnhofläden
Die neue Migros "läuft sensationell". Vor gut 3 Monaten eröffnete die Migros einen Supermarkt in der neuen Bahnhofnordhalle. Eine erste Bilanz fällt positiv aus: Die Erwartungen seien übertroffen worden, lassen die Verantwortlichen verlauten. Auf die Coop-Filiale beim Aufgang Neuengasse wirkt sich der Migros-Erfolg mit einem Umsatzrückgang aus. Foto Franziska Scheidegger. Evelyne Mayr. Bund 9.8.2002
17.08.1994 Zürich
Bahnhof Zürich

Bahnhofläden
Einkaufsgelegenheit für Pendler ermöglicht. Öffnungszeiten im Bahnhof Stadelhofen. NZZ 17.8.1994
17.08.1994 Schweiz
Bundesgericht

Bahnhofläden
Einkaufsgelegenheit für Pendler ermöglicht. Öffnungszeiten im Bahnhof Stadelhofen. NZZ 17.8.1994
22.05.1992 Zürich
Bahnhof Zürich

Bahnhofläden
Ein "Marktplatz" im Untergrund des Hauptbahnhofes. Abschluss der Bauarbeiten in den Ladenpassagen. Mit Foto. NZZ 22.5.1992
26.06.1991 Zürich
Bahnhof Zürich

Bahnhofläden
Vom schwierigen Geschäften im Untergrund. Ein Jahr Zürcher Bahnhofläden - und alle hoffen auf Lausanne. Die Geschäfte in den unterirdischen Ladenpassagen im Hauptbahnhof und im Bahnhof Stadelhofen machen durchschnittlich etwa 50% weniger Umsatz als budgetiert. Als Starthilfe gewähren ihnen die SBB noch bis Ende 1992 einen Rabatt von 30% auf die Mindestmiete. Mit Foto. Jürg Rohrer. TA 26.6.1991
12.06.1991 Zürich
Bahnhof Zürich

Bahnhofläden
Das Warenangebot im Bahnhof Stadelhofen muss auf Pendler ausgerichtet sein. Das Bundesgericht entschied über Nebenbetriebe, liess aber die Frage der Ladenöffnungszeiten offen. Mit Foto. Daniel Härry. TA 12.6.1991
27.11.1990 Zürich
Bahnhof Zürich

Bahnhofläden
Stadtrat
Der Zürcher Stadtrat und die Bahnhofsläden. Leserbriefe. NZZ 27.11.1990
01.11.1990 Schweiz
SBB

Bahnhofläden
Bahnhofläden. Teilerfolg für die SBB. Die SBB haben für die Verwirklichung neuer Bahnhofanlagen Schützenhilfe vom Bundesgericht in Lausanne erhlaten. Bund 1.11.1990
01.11.1990 Schweiz
Bahnhof

Bahnhofläden
Bahnhofläden. Teilerfolg für die SBB. Die SBB haben für die Verwirklichung neuer Bahnhofanlagen Schützenhilfe vom Bundesgericht in Lausanne erhalten. Bund 1.11.1990
09.05.1990 Zürich
Bahnhof Zürich

Bahnhofläden
Die Stadt Zürich wehrt sich gegen Einkaufszentren in S-Bahnhöfen. Auch im Shopville am Zürcher Hauptbahnhof gelten die städtischen Ladenschlusszeiten. Mit Foto. BaZ 9.5.1990
06.04.1990 Schweiz
SBB

Bahnhofläden
SBB-Schalter zu, dafür Läden auf. Die SBB setzen mehr als nur Züge in Bewegung. Um die Wirtschaftlichkeit der SBB zu steigern, entstehen in der ganzen Schweiz moderne und attraktive Bahnhöfe mit einem vielfältigen Angebot von Dienstleistungen und Einkaufsmöglichkeiten.
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden