Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Westside
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
15.11.2012 Bern
Personen
Work
Fredi Lerch
Gesundheitsschutz
Volltext
Westside
Drohungen, Druck und ungesundes Klima. Die Unia zeigt das Migros-Erlebnisbad Bernaqua wegen Verletzung des Arbeitsgesetzes an. Die früheren Angestellten M’mah Soumah und Hyrije Krasniqi prüfen Klagen wegen missbräuchlicher Kündigung. Westside: So heisst das Freizeit- und Einkaufszentrum im Westen der Stadt Bern mit 55 Geschäften, 11 Kinos, 10 Restaurants und mit Bernaqua, einem Erlebnisbad. Bernaqua wird von der Neue Brünnen AG, einer Tochter der Genossenschaft Migros Aare, betrieben und ist, so verspricht die Eigenwerbung, eine „Quelle der Lebensfreude“. Als Arbeitsort aber war das Bad in den letzten zwei Jahren genau das Gegenteil: Das 14köpfige Reinigungs- und Wäschereiteam ist in den letzten gut anderthalb Jahren fast ganz ausgewechselt worden. Wer sich gegen die miesen Arbeitsbedingungen wehrte, wurde entlassen. Wer sich nicht wehrte, wurde von der Teamleitung so lange schikaniert, bis er oder sie ging. Claus Hansen ist einer von ihnen Er war im Reinigungs- und Wäschereiteam. Ihm hat es gereicht, als er an Schlafstörungen zu leiden begann: „Ich habe gekündigt, um meine psychische und körperliche Gesundheit zu schützen. Auch dass immer wieder gute Kolleginnen und Kollegen kündigten oder entlassen wurden, hat mich sehr deprimiert.“ Damit meint er zum Beispiel Hyrije Krasniqi oder M’mah Soumah: Beide fühlten sich schikaniert, beide wehrten sich, beide wurden entlassen. M’mah Soumah: „Als ich einmal beim Bodenwischen im Untergeschoss sang, wurde mir sogar das verboten. (…). Fredi Lerch.
Work, 15.11.2012.
Personen > Lerch Fredi. Bernaqua. Gesundheitsschutz. Work, 2012-11-15.
Ganzer Text
09.05.2003 Bern
Grüne

Westside
Keine Einigung mit Westside-Gegnern. Der Verein Westside-Abside und die Grüne Partei Bern halten an ihrer Opposition gegen das Freizeit- und Einkaufszentrum fest. Mit Foto. Ruedi Kunz. Bund 9.5.2003
1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden