Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Weber Benteli AG
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 9

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.12.2009 Biel
Brügg
Comedia
Demonstrationen Biel

Betriebsschliessung
Weber Benteli AG

Druckerei Weber Benteli in den Konkurs getrieben - verantwortlicher CEO erhält Asyl bei Ringier. Investorengruppe abgetaucht. 270 Beschäftigte auf der Strasse – wir wollen Arbeit!

L’imprimerie Weber Benteli mise en faillite - le CEO responsable trouve asile chez Ringier. Le groupe d’investisseurs se défile. 270 salarié×e×s à la rue – nous voulons du travail !

Unterstützung für die Betroffenen: Demonstration in Biel, Freitag, 12 Uhr, auf dem Walserplatz, anschliessend Marsch durch die Bahnhofstrasse auf den Zentralplatz. Ansprachen in deutscher und französischer Sprache. Comedia Biel 4.12.2009

04.12.2009 Brügg
Comedia
Weber Benteli AG
Work

Betriebsschliessung
Entlassungen
Weber Benteli AG
Systematisch geplündert? Den Umwälzungen im Akzidenzdruck (Prospekte, Formulare usw.) fällt im Kanton Bern ein weiteres Traditionsunternehmen zum Opfer. Die Druckerei Weber-Benteli in Brügg hat ihre Bilanz deponioert. 270 Beschäftigte verlieren ihre Stellen. Weber-Benteli war 2008 mit dem Verkauf der Berner Benteli-Hallwag an die Brügger Farbendruck Weber entstanden, als grösste und modernste Druckerei im Kanton Bern. Von Anfang an gehörte Weber-Benteli dem deutschen Investor Arques Industries beziehungsweise seiner Tochter Arquana. Diese hatte bis zur eigenen Insolvenz in ganz Europa fünf Druckereien an die Wand gefahren. Ob Arques die Benteli tatsächlich fitmachen und gewinnbringend verkaufen wollte, oder sie systematisch geplündert hat, bleibt offen. Laut Comedia-Gewerkschafter Hans-Peter Graf war die Kapitaldecke schon bei der Übernahme dünn und die meisten Maschinen geleast. Workt 4.12.2009
03.12.2009 Brügg
Comedia
Demonstrationen Biel

Medien-Mitteilung
Weber Benteli AG

Konkurs Weber Benteli: 261 Menschen fordern Unterstützung ein! Der Konkurs der Druckerei Weber Benteli in Brügg bei Biel beweist einmal mehr, dass ein Engagement von Investoren im industriellen Bereich nur aus spekulativer Motivation keine nachhaltige Beschäftigung sichert. Die über 260 vom Konkurs betroffenen Menschen rufen daher – mit Unterstützung von comedia – für morgen Freitag, 4. Dezember 2009, 12 Uhr, zu einer Demonstration auf: Besammlung am Walserplatz in Biel, Bahnhof-passage Richtung See. Das Geschäftsmodell der deutschen Beteiligungsgesellschaft ARQUES Industries baut darauf auf, sich in Krise befindende Firmen aufzukaufen, zu sanieren und danch mit Gewinn zu verkaufen. Je länger, desto weniger funktioniert.
Comedia Homepage 3.12.2009.

Ganzer Text

27.11.2009 Brügg
Comedia
Weber Benteli AG

Betriebsschliessung
Entlassungen
Weber Benteli AG

Weber Benteli: Bilanz deponiert – 270 Stellen stehen auf dem Spiel.
Vor drei Tagen wurden die 270 Beschäftigten von Weber Benteli in Brügg BE mit der niederschmetternden Nachricht konfrontiert, dass die November-Löhne nicht ausbezahlt werden. Seit heute ist es offiziell: Die Bilanz wurde beim Konkursamt Biel deponiert. Die Mediengewerkschaft comedia unterstützt die Betroffenen in allen Belangen, damit sie zu ihren Rechten kommen. Weber Benteli in Brügg bei Biel ist mit gegen 270 Beschäftigten die zweitgrösste Akzidenzdruckerei der Schweiz. Sie produziert sowohl internationale Aufträge als auch nationale, wie beispielsweise Kataloge und Zeitschriften für die Uhrenindustrie. Das Verschwinden dieser traditionsreichen Druckerei wäre nicht nur wegen des grossen Verlusts von Arbeitsplätzen für die Direktbetroffenen und die Region ein herber Rückschlag, sondern auch für die grafischen Industrie in der Schweiz. Alle Hoffnungen liegen darum auf dem potenziellen Investor, der sein Interesse am Druckstandort Brügg schriftlich geäussert hat – Weber Benteli ist nämlich überlebensfähig. 

Comedia, Medienmitteilung, 27.11.2009

Ganzer Text

30.11.2008 Brügg
Comedia
Weber Benteli AG

Entlassungen
Weber Benteli AG
Vorerst bleibt alles beim Alten. Bei der Farbendruck Weber AG in Brügg sind sich Firmenleitung und Belegschaft nicht einig, wie das Unternehmen saniert werden soll. Klar ist derzeit nur eines: Die Farbendruck Weber AG muss saniert werden. Die traditionsreiche Druckerei war im August von der deutschen Arques Industries AG übernommen worden. Diese hat das Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft und Handlungsbedarf festgestellt. Seither herrscht Unruhe unter den gut 250 Mitarbeitenden. Mit Foto. Martina Rettenmund. BT 30.11.2006
30.11.2006 Brügg
Comedia

Weber Benteli AG
Vorerst bleibt alles beim Alten. Bei der Farbendruck Weber AG in Brügg sind sich Firmenleitung und Belegschaft nicht einig, wie das Unternehmen saniert werden soll. Klar ist derzeit nur eines: Die Farbendruck Weber AG muss saniert werden. Die traditionsreiche Druckerei war im August von der deutschen Arques Industries AG übernommen worden. Diese hat das Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft und Handlungsbedarf festgestellt. Seither herrscht Unruhe unter den gut 250 Mitarbeitenden. Mit Foto. Martina Rettenmund. BT 30.11.2006
23.11.2006 Brügg
Comedia

Weber Benteli AG
Gegen härtere Arbeitsbedingungen. Die Chefs der Farbendruck Weber AG in Brügg wollen die Anstellungsbedingungen nach unten anpassen. Doch es gibt Widerstand. Bei Farbendruck Weber in Brügg herrscht dicke Luft. Die neuen Besitzer - die deutsche Gruppe Arques Industrie AG - haben einen harten Sanierungskurs eingeschlagen. Dabei sind auch Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen vorgesehen. Stefan Schnyder. BT 23.11.2006
23.11.2006 Brügg
Arbeitsbedingungen

Weber Benteli AG
Gegen härtere Arbeitsbedingungen. Die Chefs der Farbendruck Weber AG in Brügg wollen die Anstellungsbedingungen nach unten anpassen. Doch es gibt Widerstand. Bei Farbendruck Weber in Brügg herrscht dicke Luft. Die neuen Besitzer - die deutsche Gruppe Arques Industrie AG - haben einen harten Sanierungskurs eingeschlagen. Dabei sind auch Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen vorgesehen. Stefan Schnyder. BT 23.11.2006
03.11.2006 Bern
Comedia
Weber Benteli AG

Entlassungen
Weber Benteli AG
Vorerst bleibt alles beim Alten. Bei der Farbendruck Weber AG in Brügg sind sich Firmenleitung und Belegschaft nicht einig, wie das Unternehmen saniert werden soll. Klar ist derzeit nur eines: Die Farbendruck Weber AG muss saniert werden. Die traditionsreiche Druckerei war im August von der deutschen Arques Industries AG übernommen worden. Diese hat das Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft und Handlungsbedarf festgestellt. Seither herrscht Unruhe unter den gut 250 Mitarbeitenden. Mit Foto. Martina Rettenmund. BT 30.11.2006
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden