Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Universal-Sport
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 5

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
31.05.1972 Biel
Genodruck
Gewerkschaftskartell Biel

1. Mai Biel
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Universal-Sport
Volltext
Vorstandssitzung des Gewerkschaftskartells Biel, 31. Mai 1972, um 20.00 Uhr im Sekretariat, Rechbergstrasse 5. Tagesordnung: 1. Protokoll, 2. Sekretariatsbericht, Mitteilungen, 3. Maifeier – Rückblick, Ausblick. 4. Gemeindewahlen 1972, 5. Verschiedenes. Kollege Graf machte folgende Mitteilungen:Brief der Gemeinde Biel betreffend neue Submissionsverordnung. Kollege Münger hatte keine Kenntnis und äusserte sich über das Vorgehen. Von Herrn Kuster erhielten wir einen Brief betreffend der Planung. Dies ist eine kant. Angelegenheit, der SBHV wurde gebeten, einen Vertreter bis zur nächsten Sitzung zu melden. Der Betrag wurde von den Sektionen betreffend der Broschüre „Willkommen in Biel" einbezahlt. Für die GV des „Universal-Sport" erhielten wir für den 17.6.1972 in Bern eine Einladung. Die Genodruck hat ihre GV am 7.6.1972 im Volkshaus. Als Delegierte wurden die Kollegen Graf und Christen vorgeschlagen. Die Malergenossenschaft hat ihre GV am 2.6.1972. Kollege Stämpfli wird das GK vertreten. (…).
Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokoll, 31.5.1972.
Gewerkschaftskartell Biel > Gewerkschaftskartell Vorstand Protokoll 1972-05-31.
Ganzer Text
02.04.1970 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Gewerkschaftskartell Biel
Satus Biel
SP
Universal-Sport
Volkshaus Biel
Die Bieler Arbeiter-Kultur- und Sportvereine tagten. Präsident Helmuth Stauffer durfte am vergangenen Mittwoch zahlreiche Vertreter von Vereinen und verschiedene Gäste zur Delegiertenversammlung des Arbeiter-Kultur- und Sportkartells Biel und Umgebung begrüssen. Die Verhandlungen wickelten sich speditiv ab. Die Berichte des Vorsitzenden und der Funktionäre des Vereinsorgans „Die Rundschau“ fanden einstimmig Genehmigung unter Verdankung der geleisteten grossen Arbeit. Kassier Walter Baumann kommentierte, zum 30. Mal, die Erfolgsrechnung der „Rundschau“ und die Betriebsrechnung des Kartells, die beide günstig abschlossen. Diese Ergebnisse ermöglichen es denn auch, weiterhin auf die Erhebung eines Mitgliederbeitrages zu verzichten. Bei den Wahlen war Kassier Walter Baumann zu ersetzen. Die Versammlung nahm mit Bedauern von seinem Entschluss zum Rücktritt Kenntnis. Helmuth Stauffer würdigte im Namen des Vorstandes und Paul Hirschi im Auftrag des Revisorenkollegiums die Verdienste dieses stets einsatzfreudigen und treuen Funktionärs. Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für sein vorbildliches Wirken wurde ihm ein Blumenstrauss und ein weiteres Geschenk überreicht. Als Nachfolger wählte die DV H. Zesiger, Sekretär der Gewerbegerichte. Beisitzer Pius Stampfli war ebenfalls amtsmüde, konnte aber nicht ersetzt werden. Der Vorstand erhielt die Ermächtigung, die Ersatzwahl bei Gelegenheit vorzunehmen. Der Redaktor und Administrator der „Rundschau“, Robert Weibel, sah sich aus gesundheitlichen Gründen gezwungen, seine Ämter aufzugeben. Er diente dem Sportkartell seit 1930 als Mitglied des Vorstandes, ab 1941 auch als Administrator und ab 1949 zudem als Redaktor der „Rundschau“. Seine grossen Verdienste fanden ebenfalls die gebührende Würdigung. Blumen und Präsent zeigten ihm, wie sehr er als gewiegter Fachmann geschätzt war. Als Nachfolger stellte sich der junge Schriftsetzer Heinz Grieb zur Verfügung. Er wurde mit Applaus gewählt. Dann gedachte die Versammlung des verstorbenen langjährigen Präsidenten Werner Baumgartner und des ebenfalls verschiedenen früheren Vorstandsmitgliedes und Sängerveteranen Robert Roth. Anschliessend überbrachten die Gäste die Grüsse und Wünsche der von ihnen vertretenen Körperschaften: F. Wagner Satus-Vereinigung Biel, Paul Hirschi Universal-Sporthaus, Peter von Gunten Geschäftsleitung SP, H. Wyss Volkshausgenossenschaft, J. Flury Gewerkschaftskartell. Peter von Gunten appellierte an die Anwesenden, in den Vereinen für die Unterstützung der SP bei den kommenden kantonalen Wahlen zu werben. An der Versammlung hatten ferner teilgenommen H. Mühlethaler von der Genodruck und Albert Schneiter vom seeländischen Arbeitersänger-Kartell. Ernst Hänni 2.4.1970
28.03.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeiter-Sporthaus Biel
Seeländer-Volksstimme
Universal-Sport
Volkshaus Biel
34. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 28.3.1962, 20 Uhr, Unionssaal Volkshaus. Der Vorsitzende Genosse Werner Baumgartner eröffnet die DV mit der Begrüssung der Anwesenden. Er freut sich, als Gäste willkommen zu heissen: Gemeinderat Jean-Roland Graf als Vertreter der sozialdemokratischen Gesamtpartei, Emil Gräppi als Vertreter der Volkshausgenossenschaft, Hans Mäder von der Satus-Vereinigung und August Rehnelt als Redaktor der "Seeländer Volkszeitung". Verschiedenes. Der Vorsitzende Werner Baumgartner wirbt für das Universal-Sportgeschäft, die "Seeländer Volkszeitung" und das Volkshaus. Er verweist auf die Ausgaben, die das Volkshaus für die neue Bühnenbeleuchtung gemacht hat und dankt der Genossenschaft für die Ausführung dieser Arbeiten. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 28.3.1962
06.04.1960 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Genodruck
Seeländer-Volksstimme
Universal-Sport
Volkshaus Biel
32. DV Arbeiter-Kultur-und Sportkartell Biel. 6.4.1960, 20 Uhr, Unionssaaal Volkshaus. Der Vorsitzende, Genosse Werner Baumgartner, begrüsst die Anwesenden herzlich willkommen. Er freut sich, wiederum einige Gäste begrüssen zu dürfen: Jean-Roland Graf als Vertreter der sozialdemokratischen Gesamtpartei, Paul Graf als Vertreter des Gewerkschaftskartells, Emil Rufer als Vertreter der Volkshausgenossenschaft und der Genodruck, Fritz Gilomen als Berichterstatter der "Seeländer Volkszeitung", Heinz Jaggi als Vertreter der Satus-Vereinigung, A. Schneiter als Vertreter der seeländischen Arbeitersänger-Vereinigung. Genosse Werner Baumgartner bittet die Anwesenden, in den Vereinen immer wieder für das Universal-Sporthaus, das Volkshaus, die "Seeländer Volkszeitung" und die Genodruck zu werben. Auch den vom Sportkartell durchgeführten Neujahrsanlässen sollte vermehrte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 6.4.1960
23.02.1955 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeiter-Sporthaus Biel
Universal-Sport
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 23.2.1955, Volkshaus. Entschuldigt sind die Genossen Emil Rufer und Sigfried Wiler. Die übrigen Vorstandsmitglieder haben sich eingefunden. Vorbereitung Delegiertenversammlung. Ein Antrag von Genosse Paul Hirschi, weitere Anteilscheine des Arbeiter-Sporthauses zur Finanzierung der vorgesehenen Umbauarbeiten zu erwerben, dringt nicht durch, weil die Mittel des Kartells  bei den gegenwärtigen Verhältnissen nicht zweckgebunden sein dürfen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 23.2.1955
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden