Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Pflichtenheft
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
31.10.1984 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
SMUV Biel

Geschäftsleitung
Pflichtenheft
Protokoll
Sekretär
Volltext
Protokoll der Geschäftsleitungssitzung des Gewerkschaftsbundes der Stadt Biel, Mittwoch, 31. Oktober 1984, um 18:15 Uhr, Sekretariat. Traktanden: 1. Begrüssung, Appell. 2. Protokoll. 3. Mitteilungen. 4. Rückblick DV des Gewerkschaftsbundes der Stadt Biel vom 2. Juli 1984, a) Ablauf der Versammlung, b) Wahl 1. Mai-Kommission, c) Pflichtenheft des Sekretärs, d) Zuständigkeit der Geschäftsleitung. 5. Weiterführung des Gewerkschaftsbundes 1985, a) Finanzielle Beteiligung des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes, b) Weitere Möglichkeiten der Weiterführung des Sekretariates. 6. Verschiedenes. A. Müller gibt das Schreiben an die PTT-Union Biel Post betreffend der Unterschriftensammlung Krankenversicherungs-Initiative bekannt. Ebenfalls eine Einladung zur VPOD-Verbandskonferenz Verkehr, von Dienstag, 20.11.1984 im Kongresshaus Biel, wo der Sekretär persönlich eingeladen wurde. Am Samstag, 10.11.1984 findet in Bern ein Bildungskurs mit dem Thema Arbeitsmedizin statt. Betreffend der finanziellen Beteiligung an der Ausländerkommission in Biel, konnte festgestellt werden, dass sämtliche angeschlossenen Sektionen ihren Beitrag geleistet haben mit Ausnahme der SEV-Sektionen. W. Jost informiert noch kurz über die Sitzung Gemeinderäte-Gewerkschaftssekretäre, an welcher nur Helene Meyer und Raymond Glas teilnahmen, ebenfalls Roland Villars der SP, Gemmerli Mario und er selber. E. Hofer findet, dass A. Pichard nicht das Recht hatte an einer DV der Geschäftsleitung in den Rücken zu schiessen. A. Pichard gibt einen Text für eine Einladung zu der ersten Versammlung dieser 1. Mai-Feier-Kommission bekannt. (…).
Gewerkschaftsbund Biel. Geschäftsleitung. Protokoll, 31.10.1984.
Gewerkschaftsbund Biel > Geschäftsleitung GB Biel. Protokoll, 1984-10-31.
Ganzer Text
09.05.1980 Biel
AJZ

Pflichtenheft
Pflichtenheft für eine(n) Angestellte(n) im AJZ. AJZ 9.5.1980
03.07.1946 Biel
Archiv GBLS Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Josef Fluri
Paul Graf
Karl Meierhans
Arbeitsvertrag Sekretär
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Pflichtenheft
Sekretär
Teuerungsausgleich

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstandssitzung, 3. Juli 1946, 19 Uhr, Volkshaus Zimmer 3

Traktanden: 1. Anstellungsvertrag des Sekretärs, 2. Pflichtenheft, 3. Vorstandsentschädigungen.

Vorsitz: Kollege Werner Walter. Anwesend sind 8 Kollegen. Kollege Werner Walter teilt mit, dass die heutige Sitzung einberufen werden musste, weil die letzte nicht beschlussfähig war.

1. Anstellungsvertrag des Sekretärs. Kollege Werner Walter stellt den Anstellungsvertrag des Sekretärs zur Diskussion. Der Entwurf wurde in 2 Sitzungen bereinigt und ist unter den Vorstandskollegen zirkuliert. Es wird zur artikelweisen Beratung geschritten. Zu Art. 4, Entlöhnung, beantragt Kollege Josef Flury, die Teuerungszulage zum Lohn zu rechnen mit dem Argument, wir als Gewerkschafter sollten mit gutem Beispiel vorangehen. Die Kollegen Jakob Brunner und Werner Walter machen Kollege Josef Flury darauf aufmerksam, dass nur das in den Anstellungsvertrag aufgenommen wird, was mit Kollege Paul Graf vereinbart wurde. Der Vorstand genehmigt den Entwurf mit grosser Mehrheit.

2. Pflichtenheft. Das Pflichtenheft wird nach 2 kleinen redaktionellen Änderungen einstimmig genehmigt.

3. Vorstandsentschädigungen. Betreffend Neuregelung der Entschädigungen beantrag die Kommission eine Erhöhung der bisherigen Entschädigungen um 50%. Dieser Antrag wird gutgeheissen. An der DV wird er von Revisor Kollege Läng vertreten.

Schluss der Sitzung um 19.45 Uhr.
 

Werner Walter, Präsident. Karl Meierhans, Protokollführer

 

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokolle 1936-1946. Protokollbuch, gebunden, Handschrift.

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden