Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Ernst Weber
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.08.1927 Zürich
Gewerkschaftskartell Zürich
Öffentlicher Dienst
Personen
Hermann Bobst
Ernst Weber
Antikommunismus
Besoldungsordnung
Bundespersonal
KPS
Volltext

Strafbare Dummheit. Im Kampf um das Referendum gebärden sich die Kommunisten, als hätten nur sie den Mut, gegen das reaktionäre Bürgertum aufzutreten. Die Artikel im eidgenössischen Besoldungsgesetz, die versuchen, dem Personal die Koalitionsfreiheit zu rauben, würden von den Führern der Gewerkschaftsverbände gebrandmarkt und in aller Schärfe gegeisselt, lange bevor das Geschrei bei den Kommunisten losbrach. (...). Ernst Weber.

Der Öffentliche Dienst, 1927-08-26.
Öffentlicher Dienst > Antikommunismus. Besoldungsgesetz. 1927-08-26.doc.

Ganzer Text

11.07.1926 Tesserete
Personen
SABZ
SGB
Karl Dürr
Ernst Reinhard
Ernst Weber
Max Weber
Arbeiterschule
Kurs
Volltext
Weiterbildung

Arbeiter-Sommerschule. Dem Ruf der Arbeiterbildungszentrale, sich in den Ferien neue Anregung und Wissen zu erarbeiten, folgten über 70 Genossinnen und Genossen. Aus den entlegensten Orten der deutschen Schweiz erschienen sie am 11. JuIi 1926  in Tesserete, einem tessinischen Dorf inmitten von Rebgelände und Wäldern. Der Leiter, Nationalrat Ernst Reinhard, stellte zum Empfang das ZieI der Sommerschule klar vor Augen: Gemeinschaftliches Ueberdenken der Probleme der Gewerkschaftsbewegung und der Volkswirtschaft als Wegleitung für jeden einzelnen, wie er sich weiterbilden soll. (...). Ernst Weber.

Der öffentliche Dienst, 30.7.1926.
SABZ > Arbeiterschule. 1926-07-11.doc.

Ganzer Text

 

11.07.1926 Schweiz
Personen
SABZ
Ernst Weber
Kurse
Arbeiter-Sommerschule. Dem Ruf der Arbeiterbildungszentrale, sich in den Ferien neue Anregung und Wissen zu erarbeiten, folgten über 70 Genossinnen und Genossen. Aus den entlegendsten Orten der deutschen Schweiz erschienen sie am 11. Juli in Tesserete, einem tessinischen Dorf inmitten von Rebgeländen und Wäldern. Der Leiter, Nationalrat Ernst Reinhard, stellte zum Empfang das Ziel der Sommerschule klar vor Augen: Gemeinschaftliches Überdenken der Probleme der Gewerkschaftsbewegung und der Volkswirtschaft als Wegleitung für jeden einzelnen, wie er sich weiterbilden soll. In 14 Tagen kann keine Sättigung mit Wissen erfolgen. Ansporn, dieses zu erarbeiten, ist das Wesentliche. (…). Ernst Weber. OeD 30.7.1926
1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden