Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Albiglen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 6

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
20.09.2008 Albiglen
Wahlern
Fusion


Albligen will nicht zu Freiburg. Der Sensegrabegn wird für einmal nich zu tief. Albiglen hat sich für den Verbleib im Kanton Bern entschieden. 7 Stimmen waren das Zünglein an der Waage. Albiglen bleibt im Kanton Bern und wird Fusionsverhandlungen mit der Gemeinde Wahlern treffen. Albiglen hat mit seinen knapp 500 Einwohnern als eigenständige Gemeinde keine Zukunft (Bund 23.8.2008). Das war für die fast 60% Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung von Donnerstag, 18.9.2008, klar. Mit 101:94 Stimmen gaben sie dem Gemeinderat grünes Licht, Fusionsverhandlungen aufzunehmen (Bund 19.9.2008). (…). Luzia Helfer. Bund 20.9.2008
09.07.2004 Albiglen
Wahlern
Gemeinderat
Fusion

Fusion
Fusion über die Kantonsgrenze? Albligen macht sich Gedanken zur Zukunft - und erwägt den Zusammenschluss mit Wahlern oder Überstorf FR. Der bernische Regierungsrat hat die Gemeinden ermuntert, Zusammenschlüsse zu prüfen. Das nimmt Albligen ernst - so ernst, dass für die kleine Gemeinde auch eine Fusion mit dem freiburgischen Nachbarn in Frage kommt. Foto Adrian Moser. Rainer Schneuwly. Bund 9.7.2004
09.12.2003 Albiglen
Gemeindeversammlung

Gemeinderat
Mast ersetzt Seeger. Die Nachfolgerin der zurücktretenden Gemeinderätin Sabine Seeger heisst Anita Mast. Sie wurde an der letzten Gemeindeversammlung gewählt. Bund 9.12.2003
19.05.2003 Albiglen
Abstimmung

Mieterschutz
Die Initiative „Ja zu fairen Mieten“ des Mieterinnen- und Mieter-Verbandes Schweiz wird mit 99 Nein gegen 32 Ja abgelehnt. Bund 19.5.2003
01.01.2003 Albiglen
Einwohner


481. Amt für Gemeinden. 1.1.2003
07.09.2002 Albiglen
Guttannen
Saxeten
Autobusbetrieb

Autobusbetrieb
Buslinien verschwinden, weniger Geld für Strassen. Albligen, Guttannen, Saxeten und 20 weitere Orte sollen ab 2005 vom öffentlichen Verkehr abgeschnitten werden. Auf 11 weiteren Buslinien werden Kurse gestrichen. "Es trifft einmal mehr die politisch schwachen Randgebiete", sagt der Gemeindeschreiber von Guttannen . Der Kanton spart auch beim Strassenbau und verschiebt Grossprojekte wie die Uni-Erweiterung auf dem Von-Roll-Areal oder das Regionalgefängnis Burgdorf. Bund 7.9.2002
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden