Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Roland Sidler
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
28.04.2009 Bern
Personen
Unia Region Bern
Roland Sidler
Dählhölzli
Mindestlöhne
Mindestlöhne nicht bezahlt. Baustellenkontrolle. Eine Kontrolle auf der Baustelle der Papageientaucher-Anlage im Winter hatte gezeigt: Den Arbeitern wurde laut Unia der Mindestlohn verweigert. Die Nachwehen des Baus der Papageientaucher-Anlage sind vielschichtig: Nebst der Stadt Bern zeigt sich auch die Gewerkschaft Unia wenig erfreut darüber, was auf der Baustelle im Tierpark Dählhölzli ablief. Gemäss einer Baustellenkontrolle unterbot die österreichische Firma Natcon die im GAV festgeschreibenen Minimallöhne deutlich. Nach Auskunft von Unia-Regionalsekretär Roland Sidler verdienten die Arbeiter rund 20 Franken pro Stunde - knapp 39 wären angemessen gewesen. Obwohl die Arbeiter lediglich 14 Tage om Einsatz standen, hätten sie demnach pro Person noch bis zur 1300 Franken zugute, sagt Sidler. (...). Bund 28.4.2009
11.10.2007 Bern
GE Kanton
NE Kanton
Bauwirtschaft
Personen
Unia
Hansueli Scheidegger
Roland Sidler
Johannes Wartenweiler
GAV
Landesmantelvertrag
Streik
Volltext

Der Streik auf dem Bau. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Dieser Tage rufen die Gewerkschaften Unia und Syna die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe zum Streik und zu Aktionen auf. Die Unternehmer sollen gezwungen werden, den auf Ende September gekündigten Gesamtarbeitsvertrag zu erneuern - ohne, dass die Gewerkschaften weitere Konzessionen machen wollen. Zunächst werden die Bauunternehmer ab Montag in Bern, Genf und Neuenburg die Macht von Bauarbeitern und Gewerkschaften zu spüren bekommen. Am 1. November folgen dann Streiks in der Region Zürich - und vermutlich auch noch anderswo. Bei einem Arbeitskampf gebe es immer eine gewisse Dynamik, sagt Hansueli Scheidegger, der Streikleiter der Unia. Falls die erste Streikwelle von Weihnachten die Baumeister nicht an den Verhandlungstisch bringe, seien ab März weitere Streiks vorgesehen. (...). Johannes Wartenweiler.

WOZ. Freitag, 2007-10-11.
Unia Schweiz > Streik. LMV. 2007-10-11.doc.

 

Ganzer Text

20.10.1997 Biel
Archiv Schaffer
GB Biel Vorstand Protokolle
Personen
André Daguet
Alfred Müller
Corrado Pardini
Roland Sidler
1. Mai Biel
Demonstrationen Bern
Demonstrationen Biel
GB Biel Vorstand Protokolle
Subvention Stadt Biel

Protokoll der 9. Vorstandssitzung des Gewerkschaftsbund Biel (GBB)

Montag, 20.10.1997, 18 Uhr, Sitzungszimmer GBI

 

Leitung: Corrado Pardini, GBI Biel-Seeland

Sekretär: Heinz Ledergerber, GBI Biel-Seeland

Protokoll: Beat Schaffer, VPOD

Anwesend: Norbert Burger PTT-Union Biel-Post, Mariano Franzin GBI Biel-Seeland, Gerhard Ritter SEV-WAV, René Steiger GDP, Primo Winistörfer, SMUV, SEV-ZPV vakant, VHTL vakant.

Entschuldigt: Edgar Hofer SMUV, Philo Moritz GB Lyss-Seeland, Ursula Then-Bergh SMV, Max Werner, VPOD Pensionierte.

 

Roland Sidler (GBI-Sekretär Bern) erscheint um 19 Uhr für eine Präsentation der Abstimmungs-vorlagen vom 23.11.1997. 

Gewerkschaftsbund Biel. Vorstand. Protokolle 1997.

02.02.1991 BE Kanton
Berner Tagwacht
Löhne
Personen
Roland Sidler
Lohngleichheit
Volltext
Gleicher Lohn. „Nicht isoliert betrachten...“ Der Berner Regierungsrat bestreitet, dass die vergleichsweise tiefe Entlöhnung der Arbeitslehrerinnen auf einer „traditionellen Geringschätzung der Frauenarbeit“ beruhe. In einer am Freitag veröffentlichten Antwort auf eine Motion von Roland Sidler (GB), vertritt der Regierungsrat die Auffassung, dass das Besoldungsreglement für Arbeitslehrerinnen nicht dem Verfassungsartikel „Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit“ widerspreche. Auch für den Regierungsrat ist aber unbestritten, dass die Gesetzgebung zur Lehrerbesoldungsrevisionsbedürftig ist. Deshalb habe der Regierungsrat am Donnerstag beschlossen, eine „Projektorganisation für dieses anspruchsvolle Vorhaben“ ins Leben zu rufen. Der Zeitplan sehe vor, dass eine Neuregelung auf August 1993 in Kraft gesetzt werden könne. Die Revision der Lehrer-Besoldungs- und Anstellungsgesetze binde viele Kräfte, schreibt der Regierungsrat weiter. Er möchte deshalb auf eine „Isolierte Betrachtun““ der Arbeitslehrkräfte verzichten und dafür das Gesamtprojekt so rasch wie möglich realisieren. Da mit einer kurzfristigen Anpassung des Lehrerbesoldungsdekrets die Revisionsarbeiten verzögert würden und eine absolute Gleichbehandlung von Primar-Hauswirtschafts- und Arbeitslehrkräften nur im Rahmen eines grösseren Projekts abgeklärt werden könne, beantragt der Regierungsrat die Ablehnung der Motiön. Darin hatte Roland Sidler den Regierungsratt,…). TW, 2.2.1991.
Berner Tagwacht > Lohngleichheit BE Kanton. TW, 1991-02-02.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden