Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Gewerkschaftstag
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
06.05.2017 Deutschland
GEW
Junge Welt

GEW
Gewerkschaftstag
Volltext
Daumen hoch für Antrag 5.13. Gewerkschaftstag der GEW: Verband fordert Milliardeninvestitionen in Bildung. Etliche Politiker wollen zu dem Thema sprechen. Hintergrund. Anträge an den ¬Gewerkschaftstag. Marlis Tepe kandidiert erneut um den GEW-Vorsitz und hat sich keinem Gegenkandidaten zu stellen. Mit Andreas Giersch und Björn Köhler gibt es zwei Bewerber im Rennen um das Ressort „Jugendhilfe und Sozialarbeit“. Die 432 zum Gewerkschaftstag geladenen Delegierten haben bis einschliesslich Mittwoch insgesamt 101 Anträge zu beraten. Ein Schwerpunkt wird die Vorlage des Hauptvorstands „Für eine bessere Finanzierung und Ausstattung des Bildungswesens“ sein. Der Text schliesst an die zur Bundestagswahl initiierte Kampagne „Bildung. Weiter denken!“ an, die für massive Investitionen in Kitas, Schulen, Berufsschulen und Hochschulen wirbt. Nach GEW-Berechnungen bräuchte es für eine qualitativ hochwertige Ausstattung jährliche öffentliche Mehrausgaben von über 50 Milliarden Euro. Lebhafte Diskussionen sind beim Thema Inklusion zu erwarten. Zwar wird die Regelbeschulung von geistig und körperlich beeinträchtigten Kindern und die schrittweise Überwindung des Parallelsystems aus Sonder-, Förder- und allgemeinbildenden Schulen in allen betreffenden Anträgen für alternativlos erklärt. Angesichts der gewaltigen Defizite bei Personalausstattung, Ausbildungs- und Weiterbildungsangeboten und der riesigen Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit, sieht die Gesamtschulvertretung in der GEW jedoch die (…).
Junge Welt, 6.5.2017.
Junge Welt > GEW. Gewerkschaftstag. Junge Welt, 2017-05-06.
Ganzer Text
10.04.2017 Thun
Unia Berner Oberland

Gewerkschaftstag
Volltext
Erfolgreicher erster Gewerkschaftstag der Unia Berner Oberland. Am Samstag, 8. April beging die Unia Berner Oberland ihren Gewerkschaftstag. Die 50 Delegierten bilanzierten ein erfolgreiches 2016 und legten die Grundsteine für das kommende Jahr. Erstmals wurde im Anschluss ein grosses Fest für alle Mitglieder ausgerichtet. Um die 200 aktive Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter feierten ihre gegenseitige Solidarität. Am Samstag, 8. April hat die Unia Region Berner Oberland im Kultur- und Kongresszentrum Thun ihren ersten Gewerkschaftstag durchgeführt. Dieser verbindet die jährliche Delegiertenversammlung und die JubilarInnenfeier mit einem rauschenden Fest für alle Mitglieder. An der Delegiertenversammlung blickten 50 Delegierte zurück auf ein ereignisreiches 2016 und legten die Ziele der Gewerkschaftsarbeit für die kommenden 12 Monate fest. Zu den Höhepunkten des letzten Jahres zählte zweifellos der Unia-Kongress, welcher die Strategie der Gesamtorganisation für die kommenden vier Jahre festlegte. Unter massgeblicher Beteiligung der Oberländer Delegierten wurde beschlossen, mehr Ressourcen in den gewerkschaftlichen Aufbau in den Betrieben zu investieren. Im Berner Oberland machte sich die Unia unter anderem durch ihre Aktivitäten im Gastgewerbe bemerkbar. An einer Pressekonferenz im November kritisierten Beschäftigte die Bedingungen im Gastgewerbe und forderten mehr Respekt. Auch auf den Baustellen und in der Pflege war die Unia mit vielen Aktivitäten präsent. Vania Alleva, Präsidentin (…).
Unia Berner Oberland, 10.4.2017.
Unia Berner Oberland > Gewerkschaftstag 2017. Unia Berner Oberland, 2017-04-10.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden