Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Cristina Anliker Mansour
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
21.05.2010 Schweiz
Migration
Personen
Unia Schweiz
Work
Cristina Anliker Mansour
Giovanni Giarrana
Emine Sariaslan
Ausschaffungs-Initiative
2 x Nein zur Ausschaffungs-Initiative. Migrationskonferenz lehnt Scheinlösungen für Scheinprobleme ab. Die Initiative der SVP und der Gegenvorschlag verletzen das Grundrecht der Gleichbehandlung. Die Unia-Migrationskonferenz lehnt beide Vorlagen ab. Die Schweiz hat eine der härtesten Ausländer-Gesetzgebungen Europas. Das geltende Recht erlaubt bereits heute Ausschaffungen von Ausländerinnen und Ausländern, die schwerwiegende Straftaten begangen haben. Die Behörden entscheiden von Fall zu Fall und unter Berücksichtigung der Verhältnismässigkeit. Nach Ansicht der Unia-Migrationskonferenz genügt das geltende Recht, um Straftaten zu ahnden. (...). Mit Foto von Emine Sariaslan. Cristina Anliker-Mansour. Work. Freitag, 21.5.2010
22.01.2010 Schweiz
Personen
Unia Schweiz
Work
Cristina Anliker Mansour
Judith Stofer
Integration
"Für eine Integration braucht es nicht nur eine Seite". Die Unia-Migrationsverantwortliche Cristina Anliker Mansour kritisiert die aktuelle Integrationsdiskussion. Die Politik schürt Ängste und missbraucht Migrantinnen und Migranten für ihre Ziele. Auf diese Weise wird aber kein einziges Problem gelöst. (...). Mit Foto von Cristina Anliker Mansour. Judith Stofer. Work 22.1.2010
05.01.2010 Bern
Grünes Bündnis Bern
Personen
Cristina Anliker Mansour
Schulreglement
Widersprüchlich und kontraproduktiv. Tribüne. Das Referendum gegen das neue städtische Schulreglement ist unnötig. Bildung kann als Prozess der Sozialisierung verstanden werden, während der der Mensch Wissen, Fähigkeiten und Werte erlangt. Bildung öffnet Chancen für die persönliche Entwicklung eines Menschen und für seine beruflichen Perspektiven. Sie hilft somit, gute Voraussetzungen für die eigene Zukunft zu schaffen und garantiert eine selbstbestimmte Gestaltung des Lehens, was widerum zu einem verantwortungsvollen, solidarischen Miteinander in einer demokratischen Gesellschaft führt. (...). Mit Foto. Cristina Anliker Mansour. Bund. Samstag, 1.5.2010
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden