Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Symetis SA
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
17.12.2019 Ecublens
Symetis SA
Unia VD Kanton

Konsultationsverfahren
Symetis SA
Volltext
Sechster Streiktag bei Boston Scientific/Symetis: Politik unterstützt Streikende. Am sechsten Tag des Streiks bei Boston Scientific / Symetis in Ecublens (VD) bitten die Mitarbeitenden das Kantonsparlament erfolgreich um Unterstützung und gelangen mit einem Offenen Brief an Waadtländer Regierung. Mehr als 40 Arbeitnehmende haben an einer Aktion in Lausanne teilgenommen. Mit der Unia zusammen fordern sie, dass ihre 125 Arbeitsplätze erhalten bleiben. Das amerikanische Management will die Arbeitsplätze nach Irland verlegen. Rund 100 Personen haben sich am Morgen vor dem Waadtländer Kantonsparlament in Lausanne versammelt. Dabei baten die Mitarbeitenden von Boston Scientific / Symetis um politische Unterstützung bei der Verteidigung ihrer Arbeitsplätze. Der Staatskanzlei wurde ein Offener Brief für die Regierung übergeben. Am 20. November hatte die Unternehmensleitung von Symetis bekannt gegeben, dass sie das Geschäft vom Standort Ecublens nach Irland verlagern will.In der Folge hat das Waadtländer Parlament in einer fast einstimmig verabschiedeten Resolution die Streikenden unterstützt und die Regierung aufgefordert, die Unternehmensleitung von Boston Scientific an den Verhandlungstisch zu zwingen. Im Streik für ein Konsultationsverfahren. Auf einer Versammlung kurz nach Bekanntgabe der Standortverlegung war die Unia von über 60 Mitarbeitenden mandatiert worden. Die Unternehmensleitung anerkannte die Gewerkschaft jedoch nicht als Gesprächspartner und leitete auch kein Konsultationsverfahren ein, das diesen Namen verdient hätte. Deshalb beschlossen die Angestellten letzten Dienstag, in den Streik zu treten. (…).
Unia VD Kanton, 17.12.2019
Unia VD Kanton > Symetis. Streik. Uniia VD Kanton, 2019-12-17.
17.12.2019 Ecublens
Symetis SA
Unia VD Kanton

Konsultationsverfahren
Symetis SA
Volltext
Sechster Streiktag bei Boston Scientific/Symetis: Politik unterstützt Streikende. Am sechsten Tag des Streiks bei Boston Scientific / Symetis in Ecublens (VD) bitten die Mitarbeitenden das Kantonsparlament erfolgreich um Unterstützung und gelangen mit einem Offenen Brief an Waadtländer Regierung. Mehr als 40 Arbeitnehmende haben an einer Aktion in Lausanne teilgenommen. Mit der Unia zusammen fordern sie, dass ihre 125 Arbeitsplätze erhalten bleiben. Das amerikanische Management will die Arbeitsplätze nach Irland verlegen. Rund 100 Personen haben sich am Morgen vor dem Waadtländer Kantonsparlament in Lausanne versammelt. Dabei baten die Mitarbeitenden von Boston Scientific / Symetis um politische Unterstützung bei der Verteidigung ihrer Arbeitsplätze. Der Staatskanzlei wurde ein Offener Brief für die Regierung übergeben. Am 20. November hatte die Unternehmensleitung von Symetis bekannt gegeben, dass sie das Geschäft vom Standort Ecublens nach Irland verlagern will.In der Folge hat das Waadtländer Parlament in einer fast einstimmig verabschiedeten Resolution die Streikenden unterstützt und die Regierung aufgefordert, die Unternehmensleitung von Boston Scientific an den Verhandlungstisch zu zwingen. Im Streik für ein Konsultationsverfahren. Auf einer Versammlung kurz nach Bekanntgabe der Standortverlegung war die Unia von über 60 Mitarbeitenden mandatiert worden. Die Unternehmensleitung anerkannte die Gewerkschaft jedoch nicht als Gesprächspartner und leitete auch kein Konsultationsverfahren ein, das diesen Namen verdient hätte. Deshalb beschlossen die Angestellten letzten Dienstag, in den Streik zu treten. (…).
Unia VD Kanton, 17.12.2019
Unia VD Kanton > Symetis. Streik. Uniia VD Kanton, 2019-12-17.
13.12.2019 Ecublens
Symetis SA
Unia VD Kanton

Streik
Symetis SA
Volltext
Vierter Streiktag bei Boston Scientific in Ecublens (VD): Streik nach Massenentlassung: Beschäftigte von Boston Scientific fordern Respekt und Verhandlungen. Die Beschäftigten des Medizinaltechnik-Unternehmens Boston Scientific in Ecublens (VD) streiken seit vier Tagen. Heute machten sie mit einer Protestaktion vor dem Firmensitz auf ihre Anliegen aufmerksam. Sie wehren sich gegen den Abbau von 125 Stellen und fordern ein ordentliches Konsultationsverfahren. Der US-Konzern Boston Scientific will in Ecublens (VD) 125 Stellen streichen und diese nach Irland auslagern. Die Direktion weigert sich jedoch, im Rahmen des gesetzlich vorgeschriebenen Konsultationsverfahren Verhandlungen mit der mandatierten Vertretung des Personals einzuleiten. Über 60 Arbeitnehmer/innen beauftragten an einer Personalversammlung kurz nach Bekanntwerden der Auslagerungspläne die Gewerkschaft Unia mit der Vertretung ihrer Interessen. Streik seit Dienstag. Da trotz der Massenentlassung das übliche Vorgehen im Konsultationsverfahren nicht respektiert wurde, traten mehr als 50 Beschäftigte am Dienstag in den Streik. Sie verlangen, dass innert einer angemessenen Frist unter Einbezug einer Delegation der Unia Verhandlungen über den Erhalt der Arbeitsplätze geführt werden. Repression statt Gespräche. (…).
Unia VD Kanton, Medienmitteilung, 13.12.2019.
Unia VD Kanton > Symetis SA. Streik. Unia VD Kanton, 2019-12-13.
Ganzer Text
10.12.2019 Ecublens
Streik
Symetis SA
Unia VD Kanton

Entlassungen
Streik
Symetis SA
Volltext
Streik der Angestellten bei Symetis. Das Personal von Symetis in Ecublens (VD) hat gestern an einer Versammlung beschlossen, in den Streik zu treten, um gegen den angekündigten Abbau von 125 Stellen zu protestieren. Die Unia ist mit der Interessenvertretung der Arbeitnehmenden beauftragt worden, sie wird jedoch von der Firmenleitung nicht als Ansprechpartnerin akzeptiert. Das Unternehmen weigert sich, das gesetzlich vorgeschriebene Konsultationsverfahren einzuleiten. Symetis ist eine Tochterfirma des Medizinaltechnik-Konzerns Boston Scientific. Am 20. November gab die Symetis-Direktion ihre Pläne zur Auslagerung der Geschäftstätigkeit von Ecublens nach Irland bekannt. Die Direktion weigert sich jedoch, das gesetzlich geforderte Konsultationsverfahren einzuleiten. Verstoss gegen gesetzliche Bestimmungen. Über 60 Arbeitnehmer/innen beauftragten an einer Personalversammlung kurz nach Bekanntwerden der Auslagerungspläne die Unia mit der Vertretung ihrer Interessen. Die Direktion anerkennt die Gewerkschaft jedoch nicht als Gesprächspartnerin. Indem sie den Arbeitnehmer/innen das Recht auf eine Vertretung verweigert, verstösst sie klar gegen die gesetzlichen Bestimmungen. (…).
Unia VD Kanton, 10.12.2019.
Unia VD Kanton > Symetis SA. Sreik. Unia VD, 2018-12-10.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden