Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Trudi Lörtscher
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.03.2010 Biel
Personen
SP Biel
Trudi Lörtscher
Nekrolog
Nachruf auf Trudi Lörtscher. Am 8. Februar hat Trudi Lörtscher, unser Redaktionsmitglied, im 63. Altersjahr den Kampf gegen den Krebs verloren. 10 Jahre war sie beim Planen der SP-Zytig/courier socialiste dabei. Sie hatte als Grossrätin und Sachbearbeiterin auf der Kulturdirektion der Stadt Biel viele Fäden geknüpft und mit ihrer Grundhaltung stets darauf geachtet, dass die Sicht nicht einseitig wurde, dass die politischen Minderheiten auch zu Wort kamen, die Frauen, die Romands, die Jugend, die Kultur. Sie hatte aber auch ein feines Gespür für sprachliche Ungereimtheiten, die zu beheben wir uns stets bemühten. Für sie war Sprache ein wichtiger Teil der Kultur, zu der wir Sorge tragen müssen. Wir nehmen Abschied in tiefer Trauer. Im Namen der Redaktion: Niklaus Baltzer, Françoise Steiner. SP-Zytig Biel, März 2010
20.02.2010 Biel
Grosser Rat BE Kanton
Personen
SP Biel
Monika Barth
Trudi Lörtscher
Nekrolog
Trudi Lörtschers letzte Reise. Während 14 Jahren hat sich Trudi Lörtscher im Bieler Stadtrat und im Grossrat für die Kultur und für Minderheiten eingesetzt. Am 6. Februar ist sie im Alter von 63 Jahren verstorben. Als mutige, herzliche und nicht zuletzt humorvolle Person bleibt Trudi Lörtscher ihren Verwandten, Bekannten und Politikerkollegen in Erinnerung. Die gelernte Drogistin aus Olten startete ihre politische Karriere in Thun, wo sie 1980 der SP beitrat. Trotz kritischen Stimmen aus ihrem Umfeld hatte Lörtscher im Jahr 1985 den Mut, sich von ihrem Mann zu trennen und ihre zwei Kinder allen grosszuziehen. Nach der Trennung von ihrem Mann zog Lörtscher wieder nach Biel, wo sie bereits während 6 Jahren gelebt hatte. In der Politik machte sich Lörtscher vor allem für die Kultur und politische Minderheiten stark. Gleichzeitig wie Trudi Lörtscher wurde 1992 auch Monika Barth in den Bieler Stadtrat gewählt. Sechs Jahre später erhielten beide einen Sitz im kantonalen Parlament. "Wir hatten in unserer gemeinsamen Amtszeit extrem viel zu lachen", erinner sich Barth. Ihre Sitznachbarin im Grossrat bleibt ihr als herzliche und fröhliche Person in Erinnerung. (...). Mit Foto von Trudi Lörtscher. Marcel Habegger. Bieler Tagblatt. Samstag, 20.2.2010
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden