Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Schaffner Holding AG
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
18.12.2009 Luterbach
Schaffner Holding AG
Unia Biel-Seeland-Solothurn
Unia Solothurn

Einigungsämter
Entlassungen
Sozialplan

Unia setzt in der Schaffner AG Luterbach Sozialplan durch

Nach wochenlangen harten Verhandlungen gibt es für die von der Kündigung betroffenen Mitarbeitenden der Schaffner EMV AG in Luterbach SO doch noch annehmbare Abgangsregelungen. Die Belegschat hat heute Freitag dem Sozialplan zugestimmt, den die Gewerkschaft Unia in ihrem Auftrag ausgehandelt hat. Das Verfahren infolge Nichtgewährung der Konsultationsrechte ist noch hängig und wir nun von der Unia an das Arbeitsgericht weitergezogen. Der ausgehandelte Sozialplan kommt 21 Beschäftigten zugute, die am 22. September 2009 mit der Hiobsbotschaft der Geschäftsleitung der Schaffner EMV AG konfrontiert wurden, dass die Produktion in Luterbach geschlossen und nach Ungarn verlagert werden soll. Von diesem Abbauentscheid sind 21 von aktuell 112 am Standort Luterbach beschäftigten Mitarbeitenden betroffen. Das durchschnittliche Alter der Gekündigten liegt bei über 50 Jahren und bei mehr als 20 Dienstjahren.  

Das erste Sozialplanangebot der Geschäftsleitung der Schaffner EMV AG hat die Belegschaft als ungenügend zurückgewiesen. In der Folge übertrug sie der Gewerkschaft Unia das Mandat, einen besseren, fairen Sozialplan auszuhandeln. Wichtige Errungenschaften des heute akzeptierten Sozialplans sind die Abgangsentschädigungen, die das Lebens- und Dienstalter berücksichtigen, die Mithilfe bei der schwierigen Stellensuche und eine Mobilitätsförderung.  Offen ist noch das Verfahren in Bezug auf die Nichtgewährung der gesetzlichen Konsultationsrechte durch die Schaffner EMV AG. Eine erste Verhandlungsrunde vor dem kantonalen Einigungsamt, das die Unia im Auftrag der Belegschaft angerufen hat, ist gescheitert. Die Gewerkschaft wird den Fall nun an das Arbeitsgericht weiterziehen.

 

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

Markus Baumann, Leiter Unia-Sektion Solothurn und Präsident des Gewerkschaftsbundes Kanton Solothurn, Mobile 079 435 64 47

Beat Jost, Leiter Unia Region Biel-Seeland/Kanton Solothurn, Mobile 079 658 01 69

Medienmitteilung, Unia Biel-Seeland/Solothurn 18.12.2009

03.03.2009 Luterbach
Schaffner Holding AG

Kurzarbeit

Kurzarbeit bei Schaffner. Schaffner führt ab diesem Monat Kurzarbeit ein, wie die Solothurner Industrie-Gruppe gestern mitteilte. Betroffen sind 34 der 114 Mitarbeitenden am Sitz in Luterbach SO. Weltweit habe Schaffner die Zahl der Mitarbeitenden im Vergleich mit dem Jahr 2007/2008 um rund 300 verkleinert, hauptsächlich in der Produktion in China und Thailand. Im Schnitt zählt Schaffner jetzt noch 2013 Vollzeitstellen. Bieler Tagblatt 3.3.2009

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden