Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > VOLG AG
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
21.09.2012 Grenchen
Pieterlen
Personen
Unia Biel-Seeland
VOLG AG
Work
Adrian Soller
Arbeitsbedingungen
Mobbing
VOLG AG
Volltext

Volg Pieterlen: Diese Verkäuferinnen stoppten skandalöse Bussen-Chefin. Sandras ErVolg. Im Volg-Laden in Pieterlen BE drangsalierte die Chefin ihre Angestellten und bestrafte sie mit happigen Geldbussen. Verkäuferin Sandra Kocher (35) und ihre Kolleginnen wehrten sich. Erfolgreich! Ein buntes Durcheinander von Stimmen erobert das Unia-Sekretariat in Grenchen SO. Es ist Montagabend. Die ehemalige Volg-Verkäuferin Sandra Kocher (35) lehnt sich an den Empfangstisch und lächelt. Sie und vier ihrer ehemaligen Arbeitskolleginnen haben soeben Couverts mit 2299.90 Franken entgegennehmen können. (...). Adrian Soller.

Work. Donnerstag, 21.9.2012.
Unia Biel-Solothurn > Volg Pieterlen. Arbeitsbedingungen.doc.

Ganzer Text

04.12.1991 Zürich
VHTL-Zeitung
VOLG AG

Besitzverhältnisse
VOLG AG
Volltext
Das Aus in Winterthur. Der VOLG beteiligt sich mit rund 11 Prozent am Anteilscheinkapital der Coop-Mühle Zürich CMZ, die neu den Namen „Stadtmühle CMZ Zürich“ trägt. Die Stadtmühle CMZ Zürich ist einer der grössten und modernsten Müllereibetriebe der Schweiz und erreicht mit 720 Tonnen Tagesleistung europäischen Standard. Der Jahresumsatz beträgt rund 110 Millionen Franken. Das Areal der heutigen VOLG-Mühlenbetriebe in Winterthur wurde im Frühjahr 1991 verkauft und muss bis 1993 für Neubauten freigegeben werden. Ein Mühlen-Neubau sei bei den heute vorhandenen Überkapazitäten in der Schweiz und dem Abbau der Wirtschaftsgrenzen nicht verantwortbar, schreibt der VOLG. Die Stadtmühle CMZ Zürich wird nun die VOLG-Mehlproduktion übernehmen - voraussichtlich in der zweiten Hälfte 1992. Der Stadtmühle CMZ Zürich bringt die VOLG-Beteiligung eine erwünschte Verbesserung der Kapazitätsauslastung sowie die Erschliessung seiner Absatzmärkte. Den fünf Mühlen-Facharbeitern der heutigen VOLG-Mühle werden bei der Stadtmühle CMZ Zürich gleichwertige Stellen angeboten. Den fünf Hilfskräften offeriert der VOLG vergleichbare Arbeit, so dass keine Entlassungen ausgesprochen werden müssen. Alle Mitarbeiter behalten ihren gegenwärtigen Besitzstand: gleicher Lohn, Anrechnung der Dienstjahre, volle Freizügigkeit bei der Pensionskasse. Die Beteiligung an der Stadtmühle CMZ Zürich erlaubt dem VOLG und seinen Tochtergesellschaften, die beachtliche(...). VHTL-Zeitung, 4.12.1991.
VHTL-Zeitung > VOLG. Besitzverhältnisse. VHTL-Zeitung, 1991-12-04.
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden