Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Carl Miville-Seiler
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 9

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.02.2007 Schweiz
Personen
WOZ
Arnold Künzli
Fritz Marbach
Carl Miville-Seiler
Antikommunismus
Kalter Krieg
Nonkonformismus
Repression
Volltext

Nonkonformismus. Während des Kalten Krieges verweigerten sich die sogenannten Nonkonformisten dem Kampf zwischen Ost und West und wurden deshalb beschimpft. Sich ekeln reicht nicht aus. In den hysterischen Zeiten des Kalten Krieges war es in den Schweizer Mediengeneralstäben üblich, Intellektuelle, die sich erlaubten, eine prononcierte eigene Meinung zum Ost-West-Konflikt und zur Position der Schweiz zu vertreten, verächtlich und gehässig als Nonkonformisten zu beschimpfen. Da wurde selbst von AkademikerInnen, ja von Professoren mit gutem Ruf als Diener der Wissenschaften gelegentlich gröbstes Geschütz aufgefahren. So schrieb der Berner Historiker und Nationalrat Walther Hofer im Mai 1965 in der NZZ, die Gesellschaftskritik der sogenannten Nonkonformisten sei „böswillig, destruktiv, manchmal auch direkt verleumderisch, überheblich, unbelastet von Sachkenntnis, die vielmehr durch Frivolität und Unverfrorenheit ersetzt wird. (...). Arnold Künzli.

WOZ. Freitag, 2007-02-01.
Personen > Künzli Arnold. Nonkonformismus. 2007-02-01.doc.

Ganzer Text

25.08.2003 Schweiz
Personen
Carl Miville-Seiler

Der 3. Weltkrieg hat begonnen. ("Die Uno im Fadenkreuz des Terrors", BaZ Nr. 192). Leserbrief. Carl Miville-Seiler. BaZ 25.8.2003
23.06.1982 BS Kanton
Schweiz
Personen
VPOD Region Basel
VPOD Schweiz
Carl Miville-Seiler
Arbeiterbewegung
Kongress
Referate
Volltext

VPOD-Verbandstag, Mittwoch, 23. Juni 1982, Basel. Begrüssung im Namen der VPOD-Sektion Basel. Sehr geehrte Frau Zentralpräsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen. Namens der Sektion Basel unseres Verbandes darf ich Sie in der Rheinstadt willkommen heissen. Ich kann Ihnen versichern, dass sich mit mir zusammen die ganze Sektion, insbesondere unsere Vertrauensleute und Funktionäre, die ja auch mit den Vorbereitungen für diesen Verbandstag zu tun hatten und denen ich für diese Arbeit herzlich danke, alle sehr darüber freuen, dass unsere Stadt als VPOD-Tagungsort gewählt worden ist. Wer dieser Tage in Basel die Strassenbahn benützt, entdeckt vielleicht ein Plakat mit unserem Verbandssignet im Wagen, mit dem die Sektion den Gästen und Delegierten unserer Gewerkschaft ihren Gruss entbietet. (...).Carl Miville.

Protokoll des VPOD-Kongresses, 26.6.1982.
Personen > Miville Carl. VPOD-Kongress. Referat. 1982-06-23.

Ganzer Text

07.05.1966 BS Kanton
Personen
VPOD Region Basel
Carl Miville-Seiler
Gewerkschaften
Jubiläumsschriften
Volltext

Die Rolle der Gewerkschaften in der modernen Gesellschaft. «Vivre, pour I'ouvrièr ce n'est pas mourir». Mit diesen Worten, die - frei übersetzt - besagen wollen, der Arbeiter habe zu viel zum Sterben, aber zu wenig zum Leben, kennzeichnete um die Mitte des letzten Jahrhunderts ein französischer Syndikalist die Lage des Proletariats im Zeitalter des Frühkapitalismus. Die Französische Revolution hatte in den Ländern Westeuropas den Feudalismus hinweggefegt oder entscheidend geschwächt; die Entwicklung der dreissiger und vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts hatte dem politischen und wirtschaftlichen Liberalismus endgültig die Bahn freigemacht. Wirtschaftlicher Liberalismus, das bedeutete Handels- und Gewerbefreiheit, vom früheren Zunftzwang befreite Nutzung der neuen wirtschaftlichen Kräfte - besonders auf dem Gebiet der Industrie -, das hiess Vertragsfreiheit, freier Wettbewerb und Garantie des privaten Eigentums. (...).
Carl Miville, Vorsteher der Kantonalen AHV.

VPOD Sektion Basel. Jubiläumsschrift 1891-1966.
Personen > Miville Carl. Gewerkschaften. Jubiläumsschrift VPOD Basel. 1966-05-07.

Ganzer Text

10.10.1948 Schweiz
USA
Nationalrat
Partei der Arbeit
Personen
Carl Miville-Seiler
Marshallplan
Referate
Volltext

Rede von Nationalrat Dr. Carl Miville zum Marshallplan. Herr Präsident, meine Herren! Ich werde gebeten, mich kurz zu fassen. Ich verspreche Ihnen mindestens, dieses Buch (Stenograph: Bulletin 1946) nicht vorzulesen. Ich habe Ihnen heute morgen einen Antrag unterbreitet, der dahinlautet, es sei dem Ratifikationsbeschluss, wie er vom Bundesrat vorgeschlagen wird, ein zweiter Artikel beizufügen, der lautet: „Der vorliegende Bundesbeschluss ist der Abstimmung des VoIkes und der Stände zu unterbreiten“. Ich möchte dazu folgendes ausführen. Der Bundesrat beantragt, er sei zur Ratifizierung des am 16. April 1948 in Paris unterzeichneten Abkommens über eine europäische wirtschaftliche Zusammenarbeit zu ermächtigen. Carl Miville.

Partei der Arbeit, 10.10.1948.
Personen > Miville Carl. Marshallplan.  Nationalrat. PdA. 1948-10-10.

Ganzer Text

01.01.1948 Schweiz
Personen
Partei der Arbeit
Carl Miville-Seiler
Léon Nicole

Der Marshallplan und die Schweiz. Vier Reden und ein Sturm im Parlament. Edgar Woog, Jean Vincent, Dr. Carl Miville, Léon Nicole. Partei der Arbeit 1948
01.01.1948 Schweiz
Bibliothek Schaffer
Partei der Arbeit
Personen
Carl Miville-Seiler
Léon Nicole
Jean Vincent
Edgar Woog

Der Marshallplan und die Schweiz. Vier Reden und ein Sturm im Parlament. Edgar Woog, Jean Vincent, Dr. Carl Miville, Léon Nicole. Partei der Arbeit 1948
28.01.1944 Biel
BS Kanton
Archiv GBLS Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Emil Brändli
Hugo Bremy
Carl Miville-Seiler
1. Mai Biel
Einigungsämter
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Sekretariat
Volltext

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstandssitzung, 28. Januar 1944, 20 Uhr, Volkshaus Zimmer 1

Traktanden: 1. Appell und Protokoll, 2. Korrespondenzen und Mitteilungen, 3. Sekretariatsfrage, 4. Maifeier 1944, 5. Kantonale Abstimmungen vom 11./12. Februar 1944, 6. Verschiedenes und Unvorhergesehenes.

 

1. Appell und Protokoll. Vorsitz: Kollege Baptiste Clerico. Es sind 7 Kollegen anwesend. Die Protokolle vom 15. Oktober und vom 26. November werden verlesen und genehmigt. Die weiteren Protokolle vom 23. Dezember und 30. Dezember werden erst an der nächsten Sitzung verlesen.

2. Korrespondenzen und Mitteilungen. Kollege Baptiste Clerico macht auf die von der SDJ veranstalte öffentliche Versammlung vom 4. Februar 1944 aufmerksam, an der Regierungsrat Dr. Carl Miville aus Basel sprechen wird. Vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund ist ein Schreiben eingetroffen, das sich von der sozialistischen Jugend distanziert. Ein Schreiben des Zugspersonal-Verbandes macht Mitteilung von der Neukonstituierung ihres Vorstandes.

3. Sekretariatsfrage. Kollege Baptiste Clerico teilt mit, dass sich Kollege Emil Brändli auf dem Wege zur Besserung befindet, aber er wird seine Arbeit noch längere Zeit nicht aufnehmen können. Eine Kur wird unerlässlich sein. Während dieser Zeit wird das Büro halbtagsweise von Kollege Hugo Bremy betreut, der seine Arbeit in zufriedenstellender Weise erledigt. Für Rechtsauskunftsfragen lässt sich Kollege Hugo Bremy von Genosse Abrecht, Gerichtspräsident, beraten. 

Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protoklle 1936-1946. Protokollbuch, gebunden, Handschrift.

Ganzer Text
12.10.1923 BS Kanton
Basler Nachrichten
Beamtenverband
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Personen
Carl Miville-Seiler
Gelbe Gewerkschaften
Holzarbeiterverband
Streik
Volltext

Ein Schritt vorwärts bei den Angestellten und Beamten Basels. In der letzten, allerdings nicht gut besuchten Versammlung des Vereins der Angestellten und Beamten des Kantons Basel-Stadt wurde gegen eine schwache oppositionelle Minderheit der Beschluss des Vorstandes, den streikenden Holzarbeitern Fr. 1000 zur Unterstützung notleidender Familien auszurichten, gutgeheissen. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-10-12.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > Beamtenverein.1923-10-12.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden